Balladen

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
> Achim von Armin
> Adelbert von Chamisso
> Adolf Böttger
> Adolf Friedrich von Schack
> Alfred Meißner
> Anastasius Grün
> Andreas Gryphius
> Annette von Droste-Hülshoff
> Arno Holz
> Arthur Fitger
> August Friedrich Langbein
> August Kopisch
> August Trinius
> Carl Spitteler
> Christian Friedrich Daniel Schubart
> Christian Graf zu Stollberg
> Christian Morgenstern
> Clemens Brentano
> Conrad Ferdinand Meyer
> Detlev von Liliencron
> Eduard Mörike
> Emanuel Geibel
> Ernst Moritz Arndt
> Felix Dahn
> Ferdinand Freiligrath
> Frank Wedekind
> Franz Cornelius Honcamp
> Franz Graf von Pocci
> Franz Kugler
> Friedrich Hebbel
> Friedrich Leopold Graf zu Stollberg
> Friedrich R�ckert
> Friedrich Rückert
> Friedrich von Schiller
> Friedrich Wilhelm Gotter
> Georg Heym
> Georg Trakl
> Gottfried August B�rger
> Gottfried August Bürger
> Gottfried Keller
> Gustav Falke
> Gustav Schwab
> Heinrich Heine
> Hugo Freiherr von Blomberg
> Hugo von Hofmannsthal
> Joachim Ringelnatz
> Johann August Apel
> Johann Gabriel Seidl
> Johann Gottfried von Herder
> Johann Ludwig Uhland
> Johann Wolfgang von Goethe
> Joseph Freiherr von Eichendorff
> Joseph Freiherr von Zedlitz
> Julius Mosen
> Julius Sturm
> Justinus Christian Andreas Kerner
> Karl August Candidus
> Karl Egon Ritter von Ebert
> Karl Kraus
> Karl Simrock
> Kaspar Friedrich Lossius
> Ludwig Christoph Heinrich H�lty
> Ludwig Christoph Heinrich Hölty
> Ludwig Eichrodt
> Ludwig I., König von Bayern
> Ludwig Tieck
> Ludwig Uhland
> Moritaten
> Moritz Graf von Strachwitz
> Nikolaus Lenau
> Novalis
> Otto Ernst
> Otto Julius Bierbaum
> Otto Ludwig
> Paul Heyse
> Prinz Emil von Schönaich-Carolath
> Richard Dehmel
> Rudolf von Gottschall
> Stefan George
> Theodor Fontane
> Theodor Storm
> Volksballaden
> Wilhelm Brandes
> Wilhelm Busch
> Wilhelm Hauff
> Wilhelm Müller
> Willibald Alexis
> Wolfgang Müller von Königswinter

 
  Suche
... Achim von Arnim (1781-1831)
(von
Gezubbel - Achim von Armin - 31.10.2009)
  Achim von Arnim (eigentlich Carl Joachim Friedrich Ludwig von Arnim; * 26. Januar 1781 in Berlin; † 21. Januar 1831 in Schloss Wiepersdorf, Kreis Jüterbog) war ein deutscher Schriftsteller. N (...)

... Adolf Böttger
(von
Gezubbel - Adolf Böttger - 08.10.2009)
  Adolf Böttger (* 21. Mai 1815 in Leipzig; † 16. November 1870 in Gohlis, heute zu Leipzig) war ein deutscher Lyriker, Dramatiker und Übersetzer. Er gilt als ein „vergessener Poet der Romantik“. Böt (...)

... Andreas Gryphius (1616-1664)
(von
Gezubbel - Andreas Gryphius - 14.03.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Andreas Gryphius (* 2. Oktober 1616 in Glogau, Schlesien; † 16. Juli 1664 ebenda; eigentlich Andreas Greif) war ein deutscher Dichter und Dramatiker (...)

... Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848)
(von
Gezubbel - Annette von Droste-Hülshoff - 14.03.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Anna Elisabeth Franzisca Adolphina Wilhelmina Ludovica Freiin von Droste zu Hülshoff, kurz Annette von Droste-Hülshoff, (* 10. Januar, 12. Januar oder 14. Januar 179 (...)

... Carl Spitteler (1845-1924)
(von
Gezubbel - Carl Spitteler - 05.05.2009)
  Carl Friedrich Georg Spitteler (Pseudonym Carl Felix Tandem; * 24. April 1845 in Liestal bei Basel; † 29. Dezember 1924 in Luzern) war ein Schweizer Dichter und Schriftsteller, Kritiker und Essayi (...)

... Christian Morgenstern (1871-1914)
(von
Gezubbel - Christian Morgenstern - 31.10.2009)
  Christian Otto Josef Wolfgang Morgenstern (* 6. Mai 1871 in München; † 31. März 1914 in Meran, Villa Helioburg, Untermais) war ein deutscher Dichter, Schriftsteller und Übersetzer. (...)

... Conrad Ferdinand Meyer (1825-1898)
(von
Gezubbel - Conrad Ferdinand Meyer - 14.03.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Conrad Ferdinand Meyer (* 11. Oktober 1825 in Zürich; † 28. November 1898 in Kilchberg bei Zürich) war ein Schweizer Dichter des Realismus, (...)

... Detlev von Liliencron (1844-1909)
(von
Gezubbel - Detlev von Liliencron - 14.03.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Detlev von Liliencron (Friedrich Adolf Axel Freiherr von Liliencron; * 3. Juni 1844 in Kiel; † 22. Juli 1909 in Alt-Rahlstedt, ab 1937 ein Teil von H (...)

... Eduard Mörike (1804-1875)
(von
Gezubbel - Eduard Mörike - 14.03.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Eduard Friedrich Mörike (* 8. September 1804 in Ludwigsburg; † 4. Juni 1875 in Stuttgart) war ein deutscher Lyriker der Schwäbischen Schule, Erzähler und Übersetzer (...)

... Ernst Moritz Arndt (1769-1860)
(von
Gezubbel - Ernst Moritz Arndt - 14.03.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Ernst Moritz Arndt (* 26. Dezember 1769 in Groß Schoritz auf Rügen – damals Schwedisch-Pommern; † 29. Januar 1860 in Bonn) war ein deutsc (...)

... Felix Dahn
(von
Gezubbel - Felix Dahn - 08.10.2009)
  Felix Dahn (auch: Ludwig Sophus) (* 9. Februar 1834 in Hamburg; † 3. Januar 1912 in Breslau) war ein deutscher Professor für Rechtswissenschaften, Schriftsteller und Historiker. (...)

... Frank Wedekind
(von
Gezubbel - Frank Wedekind - 05.05.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Frank Wedekind (* 24. Juli 1864 in Hannover; † 9. März 1918 in München; eigentlich Benjamin Franklin Wedekind) war ein deutscher Schriftste (...)

... Freiherr Hugo von Blomberg
(von
Gezubbel - Hugo Freiherr von Blomberg - 08.10.2009)
  Freiherr Hugo von Blomberg (* 26. September 1820 in Berlin; † 17. Juni 1871 in Weimar) war ein deutscher Maler, Dichter und Kunstschriftsteller. Leben Blombe (...)

... Friedrich Hebbel (1813-1863)
(von
Gezubbel - Friedrich Hebbel - 27.10.2009)
  Christian Friedrich Hebbel (* 18. März 1813 in Wesselburen, Dithmarschen; † 13. Dezember 1863 in Wien) war ein deutscher Dramatiker und Lyriker. Leben F (...)

... Friedrich Rückert (1788-1866)
(von
Gezubbel - Friedrich Rückert - 14.03.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Friedrich Rückert (* 16. Mai 1788 in Schweinfurt; † 31. Januar 1866 in Neuses bei Coburg; Pseudonym Freimund Reimar) war deutscher Dichter, Übersetzer und einer der (...)

... Friedrich Schiller ( 1759 bis 1805 )
(von
Gezubbel - Friedrich von Schiller - 14.03.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Johann Christoph Friedrich von Schiller, 1802 geadelt (* 10. November 1759 in Marbach am Neckar; † 9. Mai 1805 in Weimar) war ein deutscher Dichter, (...)

... Georg Heym (1887-1912)
(von
Gezubbel - Georg Heym - 05.05.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Georg Theodor Franz Artur Heym (* 30. Oktober 1887 in Hirschberg, Schlesien; † 16. Januar 1912 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller und einer (...)

... Gottfried August Bürger
(von
Gezubbel - Gottfried August Bürger - 05.05.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Gottfried August Bürger (* 31. Dezember 1747 in Molmerswende im Ostharz; † 8. Juni 1794 in Göttingen) war ein deutscher Dichter, der dem Sturm und Drang zugerechnet (...)

... Gottfried Keller (1819-1890)
(von
Gezubbel - Gottfried Keller - 31.10.2009)
  Gottfried Keller (* 19. Juli 1819 in Zürich; † 15. Juli 1890 ebenda) war ein Schweizer Dichter und Politiker. Keller begann eine Künstlerlaufbahn als Landschaftsmaler, wandte sich im Vor (...)

... Graf Friedrich Leopold zu Stolberg-Stolberg
(von
Gezubbel - Friedrich Leopold Graf zu Stollberg - 05.05.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Graf Friedrich Leopold zu Stolberg-Stolberg (* 7. November 1750 in Bramstedt, Holstein, damals unter dänischer Regierung; † 5. Dezember 1819 auf (...)

... Gustav Falke (1853-1916)
(von
Gezubbel - Gustav Falke - 14.03.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Gustav Falke (* 11. Januar 1853 in Lübeck; † 8. Februar 1916 in Großborstel/Hamburg) war ein deutscher Schriftsteller. (...)

... Heinrich Heine (1797-1856)
(von
Gezubbel - Heinrich Heine - 14.03.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Christian Johann Heinrich Heine (* 13. Dezember 1797 in Düsseldorf als Harry Heine; † 17. Februar 1856 in Paris) war einer der bedeutendsten deu (...)

... Hugo von Hofmannsthal (1874-1929)
(von
Gezubbel - Hugo von Hofmannsthal - 31.10.2009)
  Hugo Laurenz August Hofmann, Edler von Hofmannsthal, genannt Hugo von Hofmannsthal (* 1. Februar 1874 in Wien; † 15. Juli 1929 in Rodaun bei Wien) war ein österreichischer Schriftsteller, Dra (...)

... Joachim Ringelnatz (1883-1934)
(von
Gezubbel - Joachim Ringelnatz - 14.03.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Joachim Ringelnatz (* 7. August 1883 in Wurzen; † 17. November 1934 in Berlin; eigentlich Hans Gustav Bötticher) war ein deutscher Schriftstelle (...)

... Johann Gottfried von Herder
(von
Gezubbel - Johann Gottfried von Herder - 05.05.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Johann Gottfried von Herder, geadelt 1802 (* 25. August 1744 in Mohrungen, Ostpreußen; † 18. Dezember 1803 in Weimar) war ein deutscher Dichter (...)

... Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
(von
Gezubbel - Johann Wolfgang von Goethe - 14.03.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Johann Wolfgang Goethe, geadelt 1782 (* 28. August 1749 in Frankfurt am Main; † 22. März 1832 in Weimar; auch Göthe), ist als Dichter, Dram (...)

... Joseph Freiherr von Eichendorff (1788-1857)
(von
Gezubbel - Joseph Freiherr von Eichendorff - 31.10.2009)
  Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff (* 10. März 1788 Schloss Lubowitz bei Ratibor, Oberschlesien; † 26. November 1857 in Neisse) war ein bedeutender Lyriker und Schriftsteller der d (...)

... Justinus Andreas Christian Kerner (1786-1862)
(von
Gezubbel - Justinus Christian Andreas Kerner - 31.08.2009)
  Justinus Andreas Christian Kerner (* 18. September 1786 in Ludwigsburg; † 21. Februar 1862 in Weinsberg) war ein deutscher Dichter, Arzt und medizinischer Schriftsteller. Le (...)

... Ludwig Uhland (1787-1862)
(von
Gezubbel - Ludwig Uhland - 31.10.2009)
  Johann Ludwig „Louis“ Uhland (* 26. April 1787 in Tübingen; † 13. November 1862 ebendort) war ein deutscher Dichter, Literaturwissenschaftler, Jurist und Politiker. K (...)

... Theodor Fontane (1819-1898)
(von
Gezubbel - Theodor Fontane - 14.03.2009)
  Quelle Bild und Text: Wikipedia Heinrich Theodor Fontane (* 30. Dezember 1819 in Neuruppin; † 20. September 1898 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller und approbierter Apothek (...)

... Theodor Storm (1817-1888)
(von
Gezubbel - Theodor Storm - 14.03.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Hans Theodor Woldsen Storm (* 14. September 1817 in Husum; † 4. Juli 1888 in Hanerau-Hademarschen) war ein deutscher Jurist und Schriftsteller, der e (...)

... Wilhelm Busch (1832-1908)
(von
Gezubbel - Wilhelm Busch - 14.03.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Heinrich Christian Wilhelm Busch (* 15. April 1832 in Wiedensahl (bei Stadthagen); † 9. Januar 1908 in Mechtshausen, jetzt Stadtteil von Seesen am Ha (...)

Als die Römer frech geworden
(von
Gezubbel - Moritaten - 11.12.2011)
  Text: Victor von Scheffel (1847) Als die Römer frech geworden, - Simserim, simsim, simsim - zogen sie nach Deutschlands Norden. - Simserim simsim simsim - (...)

An die Freude
(von
Gezubbel - Friedrich von Schiller - 09.06.2007)
  Friedrich von Schiller (1759-1805) Freude, schöner Götterfunken, Tochter aus Elysium, Wir betreten feuertrunken, Himmlische, dein Heiligtum. Dei (...)

Archibald Douglas
(von
Gezubbel - Theodor Fontane - 01.01.2008)
  von Theodor Fontane (1819-1898) "Ich hab' es getragen sieben Jahr, Und ich kann es nicht tragen mehr! Wo immer die Welt am schönsten war, Da war si (...)

Ballade
(von
Gezubbel - Johann Wolfgang von Goethe - 14.03.2009)
  von Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) Herein, o du Guter! du Alter, herein! Hier unten im Saale, da sind wir allein, Wir wollen die Pforte verschließen. (...)

Bertran de Born
(von
Gezubbel - Johann Ludwig Uhland - 14.03.2009)
  von Ludwig Uhland (1787-1864) Droben auf dem schroffen Steine Raucht in Trümmern Autafort, Und der Burgherr steht gefesselt Vor des Königs Zelte dort: (...)

Bundeslied
(von
Gezubbel - Ernst Moritz Arndt - 19.07.2008)
  von Ernst Moritz Arndt (1769-1860) Sind wir vereint zur guten Stunde Wir starker deutscher Männerchor, So dringt aus jedem frohen Munde Die Seele zum Gebet (...)

Das Bild der Mutter
(von
Gezubbel - Conrad Ferdinand Meyer - 05.11.2009)
  von Conrad Ferdinand Meyer (1825-1876) Der Schenke trübes Kerzenlicht Ist tief herabgesunken, Der Wirtin junges Angesicht Nickt bleich und schlummertrunken. (...)

Das Brückengespenst
(von
Gezubbel - Carl Spitteler - 27.02.2010)
  von Carl Spitteler (1845-1924) Am Kreuzweg seufzt ein Brückengeist umringt von sieben Kleinen, mit Wanderpack und Bettelsack, und alle Kleinen weinen. (...)

Das Gesetz der Brüder
(von
Gezubbel - Achim von Armin - 02.09.2009)
  von Achim von Armin (1781 - 1831) Die Mutter hat schon lang geschaut von ihrem Giebelfenster, als kaum der Morgen hat gegraut, es weckten sie Gespenster: (...)

Das Lied
(von
Gezubbel - Stefan George - 09.01.2013)
  von Stefan George (1868 - 1933) Es fuhr ein knecht hinaus zum wald Sein bart war noch nicht flück Er lief sich irr im wunderwald Er kam nicht mehr zurü (...)

Das Lied vom Schill
(von
Gezubbel - Ernst Moritz Arndt - 29.10.2009)
  von Ernst Moritz Arndt (1769-1860) Es zog aus Berlin ein tapferer Held, Er führte sechshundert Reiter ins Feld, Sechshundert Reiter mit redlichem Mut, Die d (...)

Das Lied vom Stein
(von
Gezubbel - Ernst Moritz Arndt - 03.10.2008)
  von Ernst Moritz Arndt (1769-1860) Wo zu des Rheines heil'gen Wogen Die Lahn in bunten Ufern rauscht, Da ist ein Adler aufgeflogen, Der früh dem Sph&aum (...)

Das Lied von der Glocke
(von
Gezubbel - Friedrich von Schiller - 09.06.2007)
  Friedrich von Schiller (1759-1805) Vicos voco. Mortuos plango. Fulgura frango. Fest gemauert in der Erden Steht die Form, aus Lehm gebrann (...)

Das Riesenspielzeug
(von
Gezubbel - Adelbert von Chamisso - 02.09.2009)
  von Adelbert von Chamisso (1781-1838) Burg Niedeck ist im Elsaß der Sage wohlbekannt, Die Höhe, wo vor Zeiten die Burg der Riesen stand; Sie selbst ist nun v (...)

Das Siegesfest
(von
Gezubbel - Friedrich von Schiller - 01.12.2008)
  von Friedrich Schiller ( 1759 bis 1805 ) Priams Feste war gesunken, Troja lag in Schutt und Staub, Und die Griechen siegestrunken, Reichbeladen mit dem Raub, (...)

Der Bettler
(von
Gezubbel - Adelbert von Chamisso - 02.09.2009)
  von Adelbert von Chamisso (1781-1838) Ich will in dieser Rinne sterben, bin alt und siech genug dazu; sie mögen mich "betrunken" schelten, mir rec (...)

Der blinde König
(von
Gezubbel - Ludwig Uhland - 14.11.2009)
  von Ludwig Uhland (1787 - 1808) Was steht der nord'schen Fechter Schar Hoch auf des Meeres Bord? Was will in seinem grauen Haar Der blinde König dort? (...)

Der Gattenmörder
(von
Gezubbel - Joseph Freiherr von Eichendorff - 02.09.2009)
  von Joseph Freiherr von Eichendorff (1788 - 1857) Vater und Kind gestorben ruhen im Grabe tief, die Mutter hat erworben seitdem ein andrer Lieb. D (...)

Der gefangene Räuber
(von
Gezubbel - Anastasius Grün - 06.07.2013)
  von Anastasius Grün (1806 - 1876) Von Sabinerbergen nieder Wallt das braune Räuberweib, Schmiegend ihres Knäbleins Glieder Sorglich fest an ihren Leib. Wie sie tritt durch Romas Pforte, Gloc (...)

Der getreue Eckart
(von
Gezubbel - Johann Wolfgang von Goethe - 14.03.2009)
  von Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) "O wären wir weiter, o wär' ich zu Haus! Sie kommen, da kommt schon der nächtliche Graus; Sie sind (...)

Der Gott, der Eisen wachsen ließ
(von
Gezubbel - Ernst Moritz Arndt - 19.07.2008)
  von Ernst Moritz Arndt (1769-1860) Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte, drum gab er Säbel, Schwert und Spieß dem Mann in (...)

Der Rattenfänger
(von
Gezubbel - Karl Simrock - 05.11.2009)
  von Karl Simrock (1802-1876) Zu Hameln fechten Mäus und Ratzen Am hellen Tage mit den Katzen; Der Hungertod ist vor der Tür: Was tut der weise Rat daf& (...)

Der Taucher
(von
Gezubbel - Friedrich von Schiller - 31.10.2009)
  Friedrich von Schiller (1759-1805) "Wer wagt es, Rittermann oder Knapp, Zu tauchen in diesen Schlund? Einen goldnen Becher werf ich hinab, Verschlungen scho (...)

Der Tod des Erzbischofs Engelbert von Köln
(von
Gezubbel - Annette von Droste-Hülshoff - 23.01.2010)
  von Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848) 1. Der Anger dampft, es kocht die Ruhr, Im scharfen Ost die Halme pfeifen, Da trabt es sachte durch die Flur, Da taucht es auf wie Nebelstreifen, (...)

Der tote Soldat
(von
Gezubbel - Johann Gabriel Seidl - 06.07.2013)
  von Johann Gabriel Seidl (1804 - 1875) Auf ferner, fremder Aue, Da liegt ein toter Soldat, Ein ungezählter, vergess'ner, Wie brav er gekämpft auch (...)

Der Zweikampf
(von
Gezubbel - Friedrich Leopold Graf zu Stollberg - 14.03.2009)
  von Friedrich Leopold Graf zu Stollberg (1750-1819) In der Väter Hallen ruhte Ritter Rudolfs Heldenarm, Rudolfs, den die Schlacht erfreute, Rudolfs, welchen (...)

Des deutschen Knaben Robert Schwur
(von
Gezubbel - Ernst Moritz Arndt - 29.10.2009)
  von Ernst Moritz Arndt (1769-1860) Der Knabe Robert fest und wert Hält in der Hand ein blankes Schwert, Er legt das Schwert auf den Altar Und schwört b (...)

Des Deutschen Vaterland
(von
Gezubbel - Ernst Moritz Arndt - 03.10.2008)
  von Ernst Moritz Arndt (1769-1860) Was ist des Deutschen Vaterland? Ist's Preußenland, ist's Schwabenland? Ist's, wo am Rhein die Rebe blüht? (...)

Des Pfarrers Tochter von Taubenhain
(von
Gezubbel - Gottfried August Bürger - 14.03.2009)
  von Gottfried August Bürger (1747-1794) Im Garten des Pfarrers von Taubenhain Geht's irre bei Nacht in der Laube. Da flüstert und stöhnt's so ängstiglich; Da rasselt, da flattert und sträubst es (...)

Deutschland. Ein Wintermärchen
(von
Gezubbel - Heinrich Heine - 05.11.2009)
  von Heinrich Heine (1797-1856) Caput I Im traurigen Monat November war's, Die Tage wurden trüber, Der Wind riß von den Bäumen das Lau (...)

Die Braut von Korinth
(von
Gezubbel - Johann Wolfgang von Goethe - 28.04.2008)
  von Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) Nach Korinthus von Athen gezogen kam ein Jüngling, dort noch unbekannt. Einen Bürger hofft er sich gewogen; (...)

Die drei Indianer
(von
Gezubbel - Nikolaus Lenau - 20.10.2013)
  von Nikolaus Lenau (1802-1850) Mächtig zürnt der Himmel im Gewitter, schmettert manche Rieseneich' in Splitter, übertönt des Niagara Stimme, (...)

Die edle Tat
(von
Gezubbel - Kaspar Friedrich Lossius - 02.09.2009)
  von Kaspar Friedrich Lossius (1753 - 1817) An einem Fluß, der rauschend schoß, ein armes Mädchen saß; aus ihren blauen Äuglein floß (...)

Die Füße im Feuer
(von
Gezubbel - Conrad Ferdinand Meyer - 13.09.2009)
  von Conrad Ferdinand Meyer (1825-1898) Wild zuckt der Blitz. In fahlem Lichte steht ein Turm. Der Donner rollt. Ein Reiter kämpft mit seinem Ross, Springt ab und p (...)

Die Fürstengruft
(von
Gezubbel - Christian Friedrich Daniel Schubart - 28.12.2009)
  von Christian Friedrich Daniel Schubart (1739-1791) Da liegen sie, die stolzen Fürstentrümmer, Ehemals die Götzen ihrer Welt! Da liegen sie,vom fürc (...)

Die Giftmischerin
(von
Gezubbel - Adelbert von Chamisso - 02.09.2009)
  von Adelbert von Chamisso (1781-1838) Dies hier der Block und dorten klafft die Gruft. Laßt einmal noch mich atmen diese Luft und meine Leichenrede selber halten. (...)

Die Glocke im Meer
(von
Gezubbel - Richard Dehmel - 08.01.2013)
  von Richard Dehmel (1863 - 1920) Ein Fischer hatte zwei kleine Jungen, hat ihnen oft ein Lied vorgesungen: Es treibt eine Wunderglocke im Meer, es freut ein gl&a (...)

Die Kindsmörderin
(von
Gezubbel - Friedrich von Schiller - 14.03.2009)
  von Friedrich von Schiller (1759-1805) Horch - die Glocken weinen dumpf zusammen, Und der Zeiger hat vollbracht den Lauf, Nun, so sei's denn! - Nun, in Gottes Namen (...)

Die Kuh
(von
Gezubbel - Gottfried August Bürger - 14.03.2009)
  von Gottfried August Bürger (1747-1794) Frau Magdalis weint' auf ihr letztes Stück Brod; Sie konnt' es vor Kummer nicht essen. Ach, Wittwen bekümmert oft größere Noth, Als glückliche Menschen er (...)

Die Schnitterin
(von
Gezubbel - Gustav Falke - 27.10.2007)
  von Gustav Falke (1853-1916) War einst ein Knecht, einer Witwe Sohn, Der hatte sich schwer vergangen. Da sprach sein Herr: "Du bekommst deinen Lohn, Morgen (...)

Die traurige Krönung
(von
Gezubbel - Eduard Mörike - 14.03.2009)
  von Eduard Mörike (1804-1875) Es war ein König Milesint, Von dem will ich euch sagen: Der meuchelte sein Bruderskind, Wollte selbst die Krone tragen. Die Krönung ward mit Prangen Auf Liffey-S (...)

Die verlorene Braut
(von
Gezubbel - Joseph Freiherr von Eichendorff - 31.10.2009)
  von Joseph Freiherr von Eichendorff (1788 - 1857) Vater und Kind gestorben Ruhten im Grabe tief, Die Mutter hatt erworben Seitdem ein ander Lieb. (...)

Die Weber
(von
Gezubbel - Heinrich Heine - 14.03.2009)
  von Heinrich Heine (1797-1856) Im düstern Auge keine Träne, Sie sitzen am Webstuhl und fletschen die Zähne: "Deutschland, wir weben dein Leichentuch (...)

Drei Mörderinnen
(von
Gezubbel - Volksballaden - 02.09.2009)
  Verfasser unbekannt Es sitzen drei Schwestern im Schlosse drinnen, sie können nicht Ruh und Rast gewinnen, zweihundert Jahr schon müssen sie spinnen, s (...)

Edward
(von
Gezubbel - Johann Gottfried von Herder - 14.03.2009)
  von Johann Gottfried von Herder (1744-1803) Schottisch Dein Schwert, wie ist's von Blut so rot? Edward, Edward! Dein Schwert, wie ist's von Blut (...)

Erlkönig
(von
Gezubbel - Johann Wolfgang von Goethe - 09.06.2007)
  von Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? Es ist der Vater mit seinem Kind; Er hat den Knaben wohl in dem Arm, Er (...)

Es waren zwei Königskinder
(von
Gezubbel - Volksballaden - 13.09.2009)
  Verfasser unbekannt Es waren zwei Königskinder, die hatten einander so lieb; sie konnten zusammen nicht kommen, das Wasser war viel zu tief. (...)

Freiheit
(von
Gezubbel - Ernst Moritz Arndt - 02.09.2009)
  von Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860) Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte, Drum gab er Säbel, Schwert und Spieß dem Mann in seine Rechte (...)

Graf Montfort
(von
Gezubbel - Justinus Christian Andreas Kerner - 14.03.2009)
  von Justinus Christian Andreas Kerner Graf Montfort von der Rothenfahn zog über das weite Meer, Bestand so manchen kühnen Strauß zu Sankt Marien Ehr'. (...)

Hero und Leander
(von
Gezubbel - Friedrich von Schiller - 14.03.2009)
  von Friedrich von Schiller (1759-1805) Seht ihr dort die altergrauen Schlösser sich entgegenschauen, Leuchtend in der Sonne Gold, Wo der Hellespont die Well (...)

In der Fremde
(von
Gezubbel - Heinrich Heine - 29.10.2009)
  von Heinrich Heine (1797-1856) I. Es treibt dich fort von Ort zu Ort, Du weißt nicht mal warum; Im Winde klingt ein sanftes Wort, Schaust di (...)

Johannes Kant
(von
Gezubbel - Gustav Schwab - 11.11.2008)
  von Gustav Schwab ( 1792 bis 1850 ) Den kategorischen Imperativus fand, Das weiß ein jedes Kind, Immanuel Kant. Dem kategorischen Imperativus treu, Zwang d (...)

Jung gewohnt, alt getan
(von
Gezubbel - Gottfried Keller - 28.10.2009)
  von Gottfried Keller (1819-1890) Die Schenke dröhnt, und an dem langen Tisch Ragt Kopf an Kopf verkommener Gesellen; Man pfeift, man lacht; Geschrei, Fluch und Gez (...)

Klage um drei junge Helden
(von
Gezubbel - Ernst Moritz Arndt - 29.10.2009)
  von Ernst Moritz Arndt (1769-1860) Ich mag wohl traurig klagen, Gar mancher klagt mit mir: Drei Helden sind erschlagen In grüner Jugend Zier: Es ware (...)

Lebenstraum
(von
Gezubbel - Ernst Moritz Arndt - 19.07.2008)
  von Ernst Moritz Arndt (1769-1860) Still hält der Wagen, es steh`n die Gedanken im rollenden Leben Mit ihm still und erbau`n flugs sich ein freundlich Nest, Sich u (...)

Lenore
(von
Gezubbel - Gottfried August Bürger - 14.03.2009)
  von Gottfried August Bürger (1747-1794) Lenore fuhr ums Morgenrot Empor aus schweren Träumen: "Bist untreu, Wilhelm, oder tot? Wie lange willst du säumen?" - Er war mit König Friedrichs Macht (...)

Mariechen saß weinend im Garten
(von
Gezubbel - Moritaten - 11.12.2011)
  Text: Kammerherr Joseph Christian Freiherr von Zedwitz (1832 in Wien) Mariechen saß weinend im Garten, im Grase lag schlummernd ihr Kind. In ihren blonden Locken (...)

Moderne Großstadtballade
(von
Gezubbel - Arno Holz - 22.03.2010)
  von Arno Holz (1863-1929) Über dem breiten, massiv stabilen, atlasgelbdeckigen, doppeltkopfkissigen, wachsmattierten, nachttischchenflankierte (...)

Nachbar Helm und seine Linde
(von
Gezubbel - Franz Cornelius Honcamp - 07.07.2013)
  von Franz Cornelius Honcamp (1805 - 1866) Im Häuslein gegenüber, da wohnt ein Zimmermann, Heut' vor dem Haus die Linde hub er zu fällen an. Ich sprac (...)

Nachtgedanken
(von
Gezubbel - Heinrich Heine - 09.06.2007)
  Heinrich Heine (1797-1856) Denk ich an Deutschland in der Nacht, Dann bin ich um den Schlaf gebracht, Ich kann nicht mehr die Augen schließen, Und meine he (...)

Nis Randers
(von
Gezubbel - Otto Ernst - 27.10.2007)
  von Otto Ernst (1862-1926) Krachen und Heulen und berstende Nacht, Dunkel und Flammen in rasender Jagd - Ein Schrei durch die Brandung! Und brennt der Hi (...)

Ritterlichkeit
(von
Gezubbel - Friedrich Leopold Graf zu Stollberg - 14.03.2009)
  von Friedrich Leopold Graf zu Stollberg (1750-1819) Sohn, da hast du meinen Speer; meinem Arm wird er zu schwer! Nimm den Schild und dies Geschoß; tummle d (...)

Scharnhorst der Ehrenbote
(von
Gezubbel - Ernst Moritz Arndt - 29.10.2009)
  von Ernst Moritz Arndt (1769-1860) Wen erlest ihr für die großen Toten, Die einst ritterlich fürs deutsche Land Ihre Brust dem Eisen boten? Wen e (...)

Siegfrieds Schwert
(von
Gezubbel - Ludwig Uhland - 28.01.2013)
  von Ludwig Uhland (1787 - 1808) Jung Siegfried war ein stolzer Knab', ging von des Vaters Burg herab. Wollt' rasten nicht in Vaters Haus, wollt&# (...)

Szene aus meinen Kinderjahren
(von
Gezubbel - Clemens Brentano - 20.07.2008)
  von Clemens Brentano (1778-1842) Oft war mir schon als Knaben alles Leben Ein trübes träges Einerlei. Die Bilder, Die auf dem Saal und in den Stuben hiengen, (...)

Tannkönig
(von
Gezubbel - Theodor Storm - 28.10.2009)
  von Theodor Storm (1817-1888) 1. Am Felsenbruch im wilden Tann Liegt tot und öd ein niedrig Haus; Der Efeu steigt das Dach hinan, Waldvöglein fl (...)

Verwunschen
(von
Gezubbel - Wilhelm Busch - 28.10.2009)
  von Wilhelm Busch (1832-1908) Geld gehört zum Ehestande, Häßlichkeit ist keine Schande, Liebe ist beinah absurd. Drum, du nimmst den Junker Joche (...)

Wer weiß wo
(von
Gezubbel - Detlev von Liliencron - 28.04.2008)
  von Detlev von Liliencron (1844-1909) Auf Blut und Leichen, Schutt und Qualm, Auf rosszerstampften Sommerhalm Die Sonne schien. Es sank die Nacht. Die Schlacht i (...)



 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten