Bauernregeln

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
> Advent
> Allgemein
> April
> August
> Dezember
> Februar
> Gründonnerstag
> Januar
> Juli
> Juni
> Karfreitag
> März
> Mai
> November
> Oktober
> Ostern
> Palmsonntag
> Pfingsten
> September

 
  Suche
... April
(von
Gezubbel - April - 04.05.2009)
  Der April ist der vierte Monat des Jahres im Gregorianischen Kalender. Er hat 30 Tage. Der Name bezieht sich möglicherweise auf die sich öffnenden Knospen im (...)

... August
(von
Gezubbel - August - 03.09.2009)
  Der August (Erntemonat, Ährenmonat, Sichelmonat, Ernting, lat. Augustus) ist der achte Monat des Jahres im Gregorianischen Kalender. Entstehung Der Augus (...)

... und hier ein paar Worte (Sätze) zu unseren Bauern ...
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.08.2006)
  Bauer bleibt Bauer - auch wenn er auf seidenen Kissen schläft. Der Bauer ist auch nur ein Mensch Hat der Bauer Geld, hat's die ganze Welt. Was (...)

01. April
(von
Gezubbel - April - 05.04.2008)
  Den 1. April mußt überstehn, dann kann dir manch Gut`s geschehn.

08. April
(von
Gezubbel - April - 05.03.2007)
  Wenn`s viel regnet am Amantiustag, ein dürrer Sommer folgen mag.

10. August
(von
Gezubbel - August - 11.09.2007)
  Lorenzi gut, einen schönen Herbst verheißen tut Kommt Laurentius daher, wächst das Holz nicht mehr. Brennt zu Laurenzi dich der Stein, wird auch gut di (...)

15. April
(von
Gezubbel - April - 05.03.2007)
  Am 15.April der Kuckuck singen soll, und müßte er singen aus einem Baum, der hohl.

15. August
(von
Gezubbel - August - 11.09.2007)
  Wie das Wetter am Himmelfahrtstag, so es noch zwei Wochen bleiben mag Wer Rüben will, recht gut und zart, sä`sie an Maria Himmelfahrt Maria Himmelfahrt klar (...)

23. April
(von
Gezubbel - April - 11.05.2007)
  Gewitter am St.Georgstag, ein kühles Jahr bedeuten mag.

30. August
(von
Gezubbel - August - 11.09.2007)
  Bischof Felix zeiget an, was wir in 40 Tag' für Wetter han

Advent
(von
Gezubbel - Advent - 01.12.2011)
  Advent (von lateinisch adventus ‚Ankunft‘ zu venire ‚kommen‘) bezeichnet die Jahreszeit, in der die Christenheit sich auf das Hochfest der Geburt von Jesus von Nazaret, Weihnachten, vorbereitet (...)

April
(von
Gezubbel - April - 04.05.2009)
  Bald trüb und rauh, bald licht und mild, ist der April - des Menschen Ebenbild.

April
(von
Gezubbel - April - 05.03.2007)
  Heller Mondschein in der Aprilnacht schadet leicht der Blütenpracht.

April
(von
Gezubbel - April - 05.03.2007)
  Ein nasser April verspricht der Früchte viel.

August
(von
Gezubbel - August - 05.03.2007)
  Blühen im August Frühlingsblumen, deutet das auf einen milden Winter  

August
(von
Gezubbel - August - 05.03.2007)
  Der Tau tut dem August so not, wie jedermann das täglich Brot, entzieht er sich gen Himmel, herab kommt ein Getümmel

Buchenlaub
(von
Gezubbel - Allgemein - 30.01.2007)
  Fällt's Buchenlaub früh und schnell, wird der Winter streng und hell.

Eine Lerche.......
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.08.2006)
  Eine Lerche, die singt, noch keinen Sommer bringt; doch rufen Kukuck und Nachtigall, so ist es Sommer überall.

Gaben von Mutter Natur
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.08.2006)
  Wem Mutter Natur ein Gärtchen gibt und Rosen, dem gibt sie auch Raupen und Blattläuse, damit er's verlernt, sich über Kleinigkeiten zu entrüsten. (...)

Mohn......
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.08.2006)
  Bei trockenem Wetter und Sonne reckt sich der Mohn voll Wonne. Senkt er das Haupt sodann, künden sich Sturm und Regen an.

Nachts Regen ......
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.08.2006)
  Nachts Regen, tags Sonne, füllen Scheuer, Sack und Tonne.

September
(von
Gezubbel - September - 05.03.2007)
  Im September große Ameisenhügel - strafft der Winter schon die Zügel!  

Trübe......
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.08.2006)
  Trübe Wolken und großer Wind, selten ohne Regen sind.



 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten