Bräuche & Lieder

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
> Berliner Gassenhauer
> Deutsche Volkslieder
> Deutsches Volksgut
> Kinder-Abzählreime
> Kinderlieder
> Osterfest
> Pingsten
> Trinklieder
> Weihnachtslieder

 
  Triolette
  von Heinrich Leuthold (1827 - 1879) Jetzt, da der Lenz ins Land gekommen, Besingt die Liebe und den Wein! Die Glut der Rosen ist entglommen, Jetzt, da der Lenz ins Land gekommen; Und wir finden - genau genommen - Die beiden auch nur selten rein ... Jetzt, da der Lenz ins Land gekommen, Besinggt die Liebe und den Wein! Ihr Freunde, trinkt und schenket ein! Sei, holde Täuschung, uns willkommen! Ein Rätsel ist des Menschen Sein; Drum, Freunde, trinkt und schenket ein! Das Glück ist Wahn, die Tugend Schein, Und nur die Freude ist vollkommen ... Drum, Freunde trinkt und schenket ein! Sei, hohle Täuschung, sei willkommen! Den vollen Becher in den Händen Und in den Armen schöne Fraun, Vom Ernst der Zeit sich abzuwenden, Den vollen Becher in den Händen, Schönheitberauscht an Weingeländen Liebkosen, zechen, Hütten baun ... Den vollen Becher in den Händen Und in den Armen schöne Fraun: Das ist, wofern ich's recht bedenke, Was einem Weisen wohl behagt. Ein unverdorbenes Getränke, Das ist, wofern ich's recht bedenke, Das Höchste ... Tempel sei die Schenke; Drin zecht und küsset unverzagt! ... Das ist, sofern ich's recht bedenke, Was einem Weisen wohl behagt.


 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten