Bremisches

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
> Bekannte Bremer Persönlichkeiten
> Bremer Originale
> Bremer Spezialitäten
> Gedichte über Bremen
> Geschichten über und aus Bremen
> Sagen
> Sehenswürdigkeiten
> Sprachgebrauch
> Traditionen
> Wissenswertes

 
  Sprachgebrauch
Kurz vorgestellt
'n Dalschlag kriegen -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  sehr überrascht sein

...ein geht zu wen -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  ..man besucht jemanden

...ein was in Gönnen sein -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  ..jemandem etwas gönnen

...weiß ich nix von ab -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  davon weiß ich nichts

allens verfumfeien -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  alles verschleudern

alten (s) Stackel -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  alter Mann (Frau) unsicheren Ganges

anjappen -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  jemandem unentwegt in Gesicht sehen

auffer -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  auf der

Aufforderung an die Besucher über der Tür des Institut für Niederdeutsche Sprache in Bremen
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  "Klookschieters und Meckerbüütels buten blieben!"

aufstuuns -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  heutzutage

avangs -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  vorwärts

Baljenraker -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Maurer

begrabbeln -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  anfassen

beier -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  bei der

beizu -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  nebenbei

beizu verdienen -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  einen Nebenjob haben

bischa bedaddelt -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  du hast sie nicht alle

bischa nich klug -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  höfliche Umschreibung " Du bist ja dumm"

brauscha nich -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  das hast du nicht nötig

Büst ja brägenklöterig! -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Hast sie ja nicht alle!

Buulenklopper -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Klempner

da hög ich mich über -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  darüber freue ich mich

da is was an -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  man sollte es überdenken

da ist kein Vergang an -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  das hält ewig

das is hier so begäng -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  das ist hier so üblich

das ziept -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  das tut weh

dascha doll is dascha! -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  das ist ja unerhört!

dat kann ick möten -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  damit werde ich schon fertig

der hat blos Grappen in Kopf -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  der hat nur Unsinn im Kopf

die ham das dick -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  die sind reich

Dintensüper oder Kontorbuckschoster -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Büroangestellter

Djarses! -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  so ein Schweinkram

Dösbaddel -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Dummkopf

du büs ahnweten -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  bist ja nicht gescheit

Du Slackerdarm! -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Du Hungerleider!

durche -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  durch die

ein anblaffen -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  jemanden anschnauzen

ein auffe Luke haben -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  nicht ganz richtig sein

ein kranzheistern -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  jemanden zurecht staucen

ein übern Knorpel pulschen -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  mit großem Genuß - dabei nicht zu wenig - trinken

ein vertobacken -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  jemanden verprügeln

einen weg haben -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  zuviel getrunken haben

er stellt sich so bucksch -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  er ist bockig

Fadenbieter -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Schneider

fix vergrellt -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  sehr böse sein

Fletangel -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Flegel

Galoppschoster -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Schnellschumacher(ei)

Glupschaugen machen -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  erstaunt oder neugierig gucken

Grappen -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  verrückte Ideen

hachpachen -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  außer Atem sein

Heringsbändiger -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Krämer

hieven -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  heben

Holtworm -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Tischler

i, wo wer ich denn?! -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  wie käme ich dazu?!

ich butter dir was -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  ich pfeif dir was

ich geh einholn -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  ich gehe einkaufen

Ick geev di een op de Nieskapsel -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Kriegst eins auf die Nase

inner -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  in der

ischa alle -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  es ist nichts mehr da

Kalwerkusen -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Graupen

Kaminrutscher -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Schornsteinfeger

kannscha nix für -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  dafür kannst du ja nichts

keinein -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  niemand

Klockenschoster -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Uhrmacher

Klütjenbacker -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Bäcker

Knakenbräker oder Halsafsnieder -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Arzt

Knallköhm -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Sekt

Knipp -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  wird beim Schlachten aus Grütze, Schwarten und Fleischresten gekocht

Kohl und Pinkel -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Grünkohl mit Grützwurst

Kusendoktor -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Zahnarzt

langs die Glitsch gehn -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  eine Sauftour machen

langsamerhand -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  allmählich

Littje Lage -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Schnaps und ein kleines Bier

lüttjen Epi drinken -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  kleinen Korn trinken

magscha wohl angehn -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  das kann durchaus möglich sein

Meister Pickdraht -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Schumacher

melanklüterig -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  betrübt, melancholisch

mit'r -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  mit der

miteins -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  plötzlich

Mudder Griepsch -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Hebamme

Mudder Wischmann -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Toilettenfrau

muscha nich allens fortsen begrabbeln -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  mußt nicht immer gleich alles anfassen

muß dir nich ümmer so haben -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  sei doch nicht so empfindlich

muß sich nich so haben -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  stell' dich nicht so an

Muulklempner -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Zahnarzt

nippe -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  genau

nix für ungut -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  entschuldigen Sie bitte

opsternatsch sein -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  sich gegen etwas auflehnen

Päpersack -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Kaufmann

Pillendreiher -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Apotheker

pimperlich -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  geziert

Plankenstrieker -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Malermeister

Pluckte Finken un hackte Müse -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Eintopf

Plünnenrieter -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Textilkaufmann

Putz -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Polizist

quakscha ümmer noch -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  du hast ja noch immer was zu meckern

Raseldjahre -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Sturm- und Drangzeit

riechscha nach Stinke -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  du stinkst ja

rinkumpelmenteern -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  jemanden herein bitten

rumpüstern -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  sehr beschäftigt sein

rutkumpelmenteern -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  jemanden höflich, aber bestimmt vor die Tür setzen

sabbel di doot! -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  hör' auf mit deinem Gequatsche!

sabbeln -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  dummes Zeug reden

schäm dir doch was -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  schäm' dich!

schmuck , schmucke Deern -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  hübsch, hübsches Mädchen

sich abmarachen -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  sich quälen ( bei der Arbeit )

sich bloßsparreln -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  sich bloßstrampeln

sich högen -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  sich freuen

sich mit was (ganich) bemengeliern -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  sich mit etwas befassen (oder auch nicht)

sie sieht ümmer so wittschen aus -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  sie ist immer so blaß

Snudlputz -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Friseur

so batz -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  sofort, auf der Stelle

so muß die das haben -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  der muß man es deutlich sagen

sofortsen -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  auf der Stelle

sollscha haben! -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  du bekommst es ja!

sparreln -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  zappeln

stökerig -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  alters-unsicher

Stökerigkeit -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Unsicherheit (auf den Beinen )

Strippentrecker -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Elektriker

taugscha nix -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  das ist nichts wert

trüggors -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  rückwärts

tüdelig -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  verwirrt

überer -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  über der

überkandidelt -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  hochnäsig

unterer -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  unter der

utzscha all wieder -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  du ärgerst mich ja schon wieder

verklokfideln -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  jemandem etwas erklären

verträgscha nix! -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  du verträgst aber auch gar nichts!

verwamsen -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  verprügeln

vigelinsch -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  hinterhältig

vonner -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  von der

wagscha nich! -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  du traust dich ja nicht!

was auffen Stock geben -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  kräftig die Meinung sagen

was'n nich allens belebt -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 23.09.2008)
  was was nicht alles so erleben kann!

wegneien -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  mit Appetit essen

weiß ich nix von ab -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  davon weiß ich nichts

willscha nich hörn! -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  du willst ja nicht hören (gehorchen)

Woll mit'n Dummbüdel kloppt?! -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Wohl nicht gescheit?!

zu Pott kommen -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  zur Sache kommen

zu Stuhl kommen -
(von
Gezubbel - Sprachgebrauch - 10.08.2006)
  Platz nehmen



 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten