Bremisches

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
> Bekannte Bremer Persönlichkeiten
> Bremer Originale
> Bremer Spezialitäten
> Gedichte über Bremen
> Geschichten über und aus Bremen
> Sagen
> Sehenswürdigkeiten
> Sprachgebrauch
> Traditionen
> Wissenswertes

 
  ... Liste der Söhne und Töchter der Stadt Bremen
  bis einschließlich 18. Jahrhundert 1358, Johann Hemeling, † 1428, Bürgermeister von Bremen 1390, Heinrich Tocke, † 10. Januar 1455 in Magdeburg, Theologe 1512, 22. Juni, Daniel von Büren der Jüngere, † 10. Juli 1593, Staatsmann und Bürgermeister 1518, Johann Esich (Bürgermeister), † 1578, Bürgermeister 1528, Rudolf Clenck, † 6. August 1578 in Callenberg, Theologe 1557, Johann Esich, † 30. August 1602, Pädagoge, Prediger und Historiker vor 1558, Heinrich Zobel, † nach 1597, Bürgermeister 1562, 5. Oktober, Heinrich Krefting, † 1. August 1611, Rechtswissenschaftler und Politiker 1592, Johann Wachmann der Ältere, † 1659, Syndikus des Rates und Gesandter Bremens bei den Verhandlungen zum Westfälischen Frieden 1601, 1. Juli, Gerhard Coccejus (eigentlich: Gerhard Coch), † 27. Juli 1660, Ratsherr und Gesandter Bremens bei den Verhandlungen zum Westfälischen Frieden 1603, 9. August, Johannes Coccejus (eigentlich: Johannes Coch), † 5. November 1669 in Leiden, protestantischer Theologe, einer der Hauptvertreter der Föderaltheologie 1611, 16. September, Johann Wachmann der Jüngere, † 2. Februar 1685, Rechtsgelehrter, Diplomat und Gesandter der Stadt Bremen im 17. Jahrhundert. 1618, Henry Oldenburg; † 1677 in Charlton, Diplomat und Naturphilosoph 1618, 26. August, Burchard Eden, † 16. September 1689, Syndicus 1644, 25. März, Heinrich von Cocceji, † 18. August 1719 in Frankfurt (Oder), Professor für Natur- und Völkerrecht an der Universität in Heidelberg 1650, Joachim Neander, † 1680 in Bremen, Rektor, Pfarrer, Kirchenliederdichter und Komponist (Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren, Tut mir auf die schöne Pforte, Wunderbarer König). Nach ihm wurden das Neandertal sowie der Neandertaler benannt 1692, Theophilus Wilhelm Frese, † 1763, Bildhauer 1693, 3. Oktober, Hermann Post, † 13. November 1762, Jurist und Archivar 1680, Diedrich Baedeker, † 1716 in Bielefeld, Buchdrucker und Verleger 1699, Martin Mushard, † 20. Oktober 1790 in Geestendorf, Pastor und Prähistoriker 1707, 31. Oktober, Johann Philipp Cassel, † 17. Juli 1783, Professor und Gelehrter 1745, 23. August, Georg Gröning, † 1. August 1825, Ratsherr, Senator und Bürgermeister 1752, 4. Januar, Adolf Friedrich Furchau, † 19. Dezember 1819 in Stralsund, Pädagoge 1752, 22. April, Georg Joachim Göschen, † 5. April 1828 in Grimma, Verleger 1753, 11. September Johann Gildemeister (Ratsherr), † 9. Februar 1837, Kaufmann und Ratsherr 1758, 11. Oktober, Heinrich Wilhelm Olbers, † 2. März 1840 in Bremen, Arzt und Astronom 1760, 25. Oktober, Arnold Hermann Ludwig Heeren, † 6. März 1842 in Göttingen, Historiker 1761, 4. Februar, Blasius Merrem, † 23. Februar 1824 in Marburg, Zoologe 1763, 6. April, Daniel Schütte, † 14. März 1850, Jurist und Theaterdirektor 1768, 29. Mai, Gottfried Menken, † 1. Juni 1831, evangelischer Pfarrer, gilt als bedeutendster Vertreter der Erweckungstheologie in Nordwestdeutschland 1773, 5. November, Johann Smidt, † 7. Mai 1857 in Bremen, Politiker und letzter auf Lebenszeit gewählter Bürgermeister 1774, 1. August, Ferdinand Beneke, † 1. März 1848 in Hamburg, Jurist und Politiker 1775, 22. Februar, Johann Lange (Schiffbauer), † 29. April 1844 in Bremen-Vegesack, Schiffbauer 1776, 4. Februar, Gottfried Reinhold Treviranus, † 16. Februar 1837, Mediziner 1777, 15. August, Isaak Altmann, † 15. Dezember 1837, Landschaftsgärtner 1779, 10. September, Ludolph Christian Treviranus, † 6. Mai 1864 in Bonn, Botaniker 1781, 13. August, Betty Gleim, 27. Märzt 1827 in Bremen, Pädagogin, Schulgründerin und Schriftstellerin 1782, 21. November, Martin Heinrich Wilkens, † † 8. Mai 1869, Goldschmiedemeister 1785, 6. März, Gesche Gottfried, geb. Timm, † 21. April 1831 in Bremen, hingerichtet durch das Schwert, genannt „der Engel von Bremen“, war die bekannteste Serienmörderin ihrer Zeit 1787, 23. Juni, Diederich Meier, † 25. April 1857, Bürgermeister 1788, 12. Januar, Georg Treviranus, † 1868, ev. Theologe 1790, 7. März, Ludwig Georg Treviranus, † 7. November 1869 in Brünn, Ingenieur und Mechaniker, war am Bau des Dampfschiffs Die Weser beteiligt 1794, 27. Mai, Heinrich Frese, † 20. Juli 1869, Bildhauer 1796, 3. August, Anna Lühring, † 25. August 1866 in Hamburg, preußische Soldatin 1798, 15. Mai, Carl Theodor Gevekoht, † 21. August 1850, Kaufmann und Bremer Abgeordneter der Frankfurter Nationalversammlung Von „http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_S%C3%B6hne_und_T%C3%B6chter_der_Stadt_Bremen“


 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten