Bremisches

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
> Bekannte Bremer Persönlichkeiten
> Bremer Originale
> Bremer Spezialitäten
> Gedichte über Bremen
> Geschichten über und aus Bremen
> Sagen
> Sehenswürdigkeiten
> Sprachgebrauch
> Traditionen
> Wissenswertes

 
  Suche
Antikolonialdenkmal
(von
Gezubbel - Sehenswürdigkeiten - 27.06.2009)
  Das Antikolonialdenkmal ist ein Mahnmal in Bremen. Es befindet sich in einer kleinen Grünanlage im Stadtteil Schwachhausen, Ortsteil Bürgerweide-Barkhof gegenüber dem Hermann-Böse-Gymnasium. Es wurde (...)

Bernhard Carl „Bert“ Trautmann (geb. 1923)
(von
Gezubbel - Bekannte Bremer Persönlichkeiten - 10.04.2009)
  Bernhard Carl „Bert“ Trautmann OBE (* 22. Oktober 1923 in Bremen) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler (Torwart), der lange Jahre für Manchester City spielte. Biographie Kindheit und (...)

Blutregen
(von
Gezubbel - Sagen - 14.03.2009)
  Im Jahr 864 regnete es Blut, drei Tage und vier Nächte. An manchen Orten zeigten sich steinharte Würmer, welche den Feldfrüchten sehr schädlich waren, so daß viele Menschen Hungers starben. Auch stell (...)

BREMER ROLAND
(von
Gezubbel - Sagen - 23.02.2007)
  Auf dem großen und weiten Marktplatz zu Bremen steht eine uralte Rolandsäule, die ist das Zeichen der Freiheit dieser Stadt, die nimmer vergehen soll, solange das alte Heldenbildnis steht. Die Sage ge (...)

Der Apfelschimmel im Mondschein.
(von
Gezubbel - Sagen - 23.02.2007)
  Zwei junge Burschen gingen spät Abends bei Mondschein aus der Stadt, und wandten sich dem Blocklande zu. Dort wollten sie sich übersetzen lassen, um nach Ritterhude zugelangen. Bei der Capelle sahen s (...)

Der Bremer Freimarkt
(von
Gezubbel - Sehenswürdigkeiten - 08.08.2009)
  Der Bremer Freimarkt findet seit 1035 statt und ist damit eines der ältesten Volksfeste Deutschlands. Mit jährlich über 4.000.000 Besuchern an siebzehn Tagen und 345 Schaustellern nehmen die Verantwor (...)

Der Schütting
(von
Gezubbel - Sehenswürdigkeiten - 27.06.2009)
  Der Schütting ist das am Marktplatz der Freien Hansestadt Bremen gelegene Gebäude der Bremer Kaufmannschaft, ehemals Gilde- und Kosthaus der Kaufleute und seit 1849 der Sitz der Handelskammer Bremen. (...)

Der silberne Pflug, mit Federvieh bespannt.
(von
Gezubbel - Sagen - 23.02.2007)
  In alten Zeiten wohnte im Blocklande ein Mann, den hielt man nicht für gut. Der Schullehrer zur Wasserhorst hatte seinen Etgrow in jener Gegend, so daß die Mädchen vor dem Hause vorbei mußten, wenn si (...)

Der Wechselritt
(von
Gezubbel - Sagen - 23.02.2007)
  Bei einem Fuhrmann in der Neuenstraße dienten ein Paar Knechte, welche Bettgenossen waren. Die hatten Knochen wie die Riesen, waren thätig und anstellig, und strotzten in der Fülle der Gesundheit. Als (...)

Die Bremer Eiswette seit 1829
(von
Gezubbel - Traditionen - 22.10.2008)
  Die Eiswette ist ein in Bremen jährlich am 6. Januar, dem Dreikönigstag, Schlag 12 Uhr am Punkendeich (Osterdeich in der Nähe vom Sielwall) stattfindender Brauch, der auf das Jahr 1829 zurückgeht. Es (...)

Die Gräfin Emma und der Krüppel
(von
Gezubbel - Sagen - 23.02.2007)
  Die Gräfin Emma von Leßum war eine Frau von außerordentlicher Frömmigkeit. Seit dem Tode ihres Gemahls Lüdger lebte sie sehr eingezogen und fand ihre einzige Freude am Wohlthun. Besonders reich bedach (...)

Die junge Hexe muß verbluten
(von
Gezubbel - Sagen - 23.02.2007)
  Eine arme Wittwe, die an den Wochentagen immer sehr früh ihren Geschäften nachging, pflegte ihr einziges Töchterlein der Hauswirthin in Aufsicht zu geben. Die lag dann gewöhnlich noch im Bette und nah (...)

Die mitternächtliche Biene.
(von
Gezubbel - Sagen - 23.02.2007)
  Ein junger Schneider hatte eine Braut, die in der Grünen Straße diente, und die Herrschaft hatte ihm erlaubt, das Mädchen des Sonntagabends ein Stündchen zu besuchen. Eines Tags war die Herrschaft nic (...)

Die Plaggenstecher
(von
Gezubbel - Sagen - 23.02.2007)
  Ein Bauersmann aus Ritterhude war nach der Haide gewesen, um Plaggen zu stechen, und als er sich mit Dunkelwerden zur Heimkehr anschickte, gesellte sich ein alter Mann zu ihm, der desselben Weges mußt (...)

Die Saake
(von
Gezubbel - Sagen - 23.02.2007)
  Die Bremer Saake ist keineswegs, wie man dem Sprachgebrauch gemäß voraussetzen sollte, irgend ein menschliches Wesen, das sich bösen Künsten und der Zauberei ergeben, sondern ein grauenhafter Spuk, ei (...)

Die St. Martini-Kirche
(von
Gezubbel - Sehenswürdigkeiten - 29.06.2009)
  Die St. Martini-Kirche in der Altstadt von Bremen liegt in unmittelbarer Nähe zur Weser über dem nach ihr benannten Schiffsanleger an der Schlachte und gehört zu den ältesten Kirchen der Stadt. Der sp (...)

Dreifacher Nonnenmord, durch eine Magd entdeckt
(von
Gezubbel - Sagen - 23.02.2007)
  Im Jahr 1052 wohnte der Bürgermeister Cord von Gröpelingen in dem Eckhause an der Obern- und Kreyenstraße. Die Gesindestube lag nach hinten hinaus an der Letzteren. Es war ein unfreundlicher Octoberab (...)

Geschichte der Stadt Bremen
(von
Gezubbel - Wissenswertes - 08.09.2009)
  Die Geschichte der Freien Hansestadt Bremen ist von der Hanse, vom Handel und der Seefahrt sowie vom Streben nach Selbständigkeit geprägt. Geschichte Ursprünge Gelände (...)

Gräfin Emma von Lesum (975/980-1038)
(von
Gezubbel - Bekannte Bremer Persönlichkeiten - 06.08.2009)
  Gräfin Emma von Lesum, auch Imma von Stiepel, (* um 975/980 in Sachsen; † 3. Dezember 1038 in Lesum) war eine mildtätige Gutsbesitzerin und erste namentlich nachweisbare Bremerin. Leben Emm (...)

Heldentod der alten Stedinger
(von
Gezubbel - Sagen - 23.02.2007)
  1. Des Volkes Ursprung und Freiheiten Das Stedingerland ist jetzt der Wohnsitz ruhiger, friedliebender Menschen, die unter einer gerechten und milden Regierung die Segnungen des Friedens im (...)

Hermann Böse (1870-1943)
(von
Gezubbel - Bekannte Bremer Persönlichkeiten - 22.10.2008)
  Hermann Böse (* 4. Mai 1870 in Hemelingen; † 17. Juli 1943 in Bremen) war Musikpädagoge, Dirigent und Kommunist. Leben Böse wurde in Bremen als eines von acht Kindern geboren. Sein Vater Jo (...)

James Last (geb. 1929)
(von
Gezubbel - Bekannte Bremer Persönlichkeiten - 21.10.2008)
  James Last (* 17. April 1929 in Bremen; mit bürgerlichem Namen Hans Last) ist ein deutscher Bandleader, Komponist, Arrangeur und Musikproduzent. Er prägte mit seinem vierzigköpfigen Orchester den Happ (...)

Phantasien im Bremer Ratskeller
(von
Gezubbel - Geschichten über und aus Bremen - 25.03.2010)
  von Wilhelm Hauff (1802-1827) Ein Herbstgeschenk für Freunde des Weines "Mit dem Menschen ist nicht auszukommen", sagten sie, als sie in meinem Gasthof die Treppe hinabstiegen, und ich ko (...)

Phantasien im Bremer Ratskeller - Fortsetzung -
(von
Gezubbel - Geschichten über und aus Bremen - 30.03.2010)
  "Hohoh!' rief der andere mit schrecklichem Lachen, 'seit wann haben denn ordentliche Gesandtschaftsschreiber solche Kittel an und führen solche Federn bei der Sitzung?' Da sah der Reitknecht auf sein (...)

Wilhelm Olbers (1758-1840)
(von
Gezubbel - Bekannte Bremer Persönlichkeiten - 21.10.2008)
  Heinrich Wilhelm Matthäus Olbers (* 11. Oktober 1758 in Arbergen bei Bremen; † 2. März 1840 in ebenda) war ein deutscher Arzt und Astronom. Er entwickelte Methoden zur Bahnbestimmung von Himmelskörper (...)



 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten