Dichter

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
>
> Achim von Arnim
> Ada Christen
> Adalbert Stifter
> Adalbert von Chamisso
> Adam Krieger
> Adele Schopenhauer
> Adolf B�ttger
> Adolf Böttger
> Adolf Gla�brenner
> Adolf Glaßbrenner
> Adolf Stöber
> Adolf Strodtmann
> Alfred Lichtenstein
> Alois Wohlgemuth
> Aloys Blumauer
> Alwin Freudenberg
> Anastasius Gr�n
> Anastasius Grün
> Andreas Gryphius
> Anna Ritter
> Annette von Droste-Hülshoff
> Arno Holz
> Arthur Fitger
> August Graf von Platen
> August Heinrich Hoffmann von Fallersleben
> August Kopisch
> August Langbein
> August Silberstein
> August Sturm
> August Wilhelm Schlegel
> Auguste Kurs
> Barthold Hinrich Brockes
> Bernhard Endrulat
> Berthold Sigismund
> Betty Paoli
> Cäsar Flaischlen
> Carmen Sylva
> Catharina Regina von Greiffenberg
> Charlotte von Ahlefeld
> Christian Adolf Overbeck
> Christian Fürchtegott Gellert
> Christian Hoffmann von Hoffmannswaldau
> Christian Knorr von Rosenroth
> Christian Morgenstern
> Christian Reuter
> Christian Wernicke
> Christiana Mariana von Ziegler
> Clara M�ller
> Clara Müller
> Clemens Brentano
> Conrad Ferdinand Meyer
> Conrad von Prittwitz-Gaffron
> Detlev von Liliencron
> Dietmar von Aist
> Dranmor
> Dschela ed-Din Rumi
> Eduard Bauernfeld
> Eduard Mörike
> Eleonore zu Stolberg-Wernigerode
> Emanuel Geibel
> Emil Rittershaus
> Erich M�hsam
> Erich Mühsam
> Ernst Blass
> Ernst Eckstein
> Ernst Moritz Arndt
> Ernst Stadler
> Ernst von Feuchtersleben
> Felix Dahn
> Felix D�rmann
> Felix Dörmann
> Ferdinand Freiligrath
> Ferdinand Raimund
> Ferdinand von Saar
> Frank Wedekind
> Franz Bonn
> Franz Freiherr von Dingelstedt
> Franz Grillparzer
> Franz Kafka
> Friederike Kempner
> Friederike Sophie Christiane Brun
> Friedrich G�ll
> Friedrich Gottlieb Klopstock
> Friedrich Güll
> Friedrich Halm
> Friedrich Hebbel
> Friedrich Heinrich Karl de la Motte-Fouqué
> Friedrich H�lderlin
> Friedrich Hölderlin
> Friedrich Karl von Gerok
> Friedrich Nietzsche
> Friedrich R�ckert
> Friedrich Rückert
> Friedrich Schiller
> Friedrich Theodor Vischer
> Friedrich von Bodenstedt
> Friedrich von Hagedorn
> Friedrich von Logau
> Friedrich von Sallet
> Friedrich von Schack
> Friedrich Wilhelm Weber
> Georg Büchner
> Georg Herwegh
> Georg Heym
> Georg Philipp Harsd�rffer
> Georg Philipp Harsdörffer
> Georg Trakl
> Georg von Derken
> Georg Weerth
> Gerrit Engelke
> Gottfried August Bürger
> Gottfried Keller
> Gottfried Kinkel
> Gotthold Ephraim Lessing
> Gottlieb Konrad Pfeffel
> Gustav Falke
> Gustav Schwab
> Hanns Freiherr von Gumppenberg
> Hans Hopfen
> Hans Sachs
> Heinrich Heine
> Heinrich Hoffmann
> Heinrich Hoffmann von Fallersleben
> Heinrich Leuthold
> Heinrich Schäffer
> Heinrich Seidel
> Heinrich von Kleist
> Heinrich von Wedell
> Heinrich Zeise
> Hermann Kurz
> Hermann Lingg
> Hermann L�ns
> Hermann Löns
> Hugo von Hofmannsthal
> Ignaz Franz Castelli
> Jakob Michael Reinhold Lenz
> Jean de La Fontaine
> Joachim Ringelnatz
> Johann Christian Günther
> Johann Gabriel Seidl
> Johann Gaudenz von Salis-Seewis
> Johann Georg von Fischer
> Johann Gottfried Herder
> Johann Gottfried Seume
> Johann Nestroy
> Johann Peter Eckermann
> Johann Peter Hebel
> Johann Wilhelm Ludwig Gleim
> Johann Wolfgang von Goethe
> Johannes R. Becher
> John Donne
> John Milton
> Joseph Freiherr von Eichendorff
> Joseph Viktor von Scheffel
> Julius Hammer
> Julius Mosen
> Julius Sturm
> Justinus Kerner
> Karl August Mayer
> Karl Beck
> Karl Dräxler-Manfred
> Karl Egon Ebert
> Karl Enslin
> Karl Freiherr von Berlepsch
> Karl Friedrich May
> Karl Henckell
> Karl Herloßsohn
> Karl Johann Philipp Spitta
> Karl Kraus
> Karl Stelter
> Karl Theodor K�rner
> Karl von Holtei
> Karl Wilhelm Ramler
> Karoline von Günderode
> Kathinka Zitz
> Khalil Gibran
> Klabund
> Klaus Johann Groth
> Konrad Weiß
> Kurt Tucholsky
> Liebeserklärungen berühmter Persönlichkeiten
> Liebeserkl�rungen ber�hmter Pers�nlichkeiten
> Livius Fürst
> Louise Aston
> Louise Hensel
> Ludwig August Frankl
> Ludwig Christoph Heinrich H�lty
> Ludwig Christoph Heinrich Hölty
> Ludwig Eichrodt
> Ludwig Pfau
> Ludwig Rellstab
> Ludwig Thoma
> Ludwig Tieck
> Ludwig Uhland
> Luise B�chner
> Luise Büchner
> Magnus Gottfried Lichtwer
> Manfred Kyber
> Maria Luise Weissmann
> Marie von Ebner-Eschenbach
> Martin Greif
> Martin Opitz
> Matthias Claudius
> Max Dauthendey
> Max Kalbeck
> Max von Schenkendorf
> Max Waldau
> Maximilian Bern
> Moritz Hartmann
> Muhammad Schams ad-Din Hafis
> Nikolaus Lenau
> Novalis
> Othello von Plaenckner
> Otto Banck
> Otto Julius Bierbaum
> Otto Reutter
> Otto Roquette
> Ottokar Kernstock
> Paul Boldt
> Paul Fleming
> Paul Gerhardt
> Paula Dehmel
> Peter Hille
> Peter Rosegger
> Philipp von Zesen
> Rainer Maria Rilke
> Richard Dehmel
> Richard Zoozmann
> Robert Hamerling
> Robert Herrick
> Robert Prutz
> Robert Reinick
> Robert Waldmüller
> Rudolf Baumbach
> Simon Dach
> Sophie Albrecht
> Stefan George
> Thekla Lingen
> Theodor Däubler
> Theodor Fontane
> Theodor K�rner
> Theodor Körner
> Theodor Storm
> Unbekannte Verfasser
> Victor Hugo
> Viktor Bl�thgen
> Viktor Blüthgen
> Wilhelm Busch
> Wilhelm Hauff
> Wilhelm Hertz
> Wilhelm Holzamer
> Wilhelm Müller
> Wilhelm Raabe
> Wilhelm Richard Wagner
> Wolfgang Amadeus Mozart
> Wolfgang M�ller (von K�nigswinter?)
> Wolfgang Müller (von Königswinter?)

 
  Suche
... Karl Enslin (1819-1875)
(von
Gezubbel - Karl Enslin - 28.10.2009)
  Quelle Text: Wikipedia Karl Wilhelm Ferdinand Enslin (* 21. September 1819 in Frankfurt am Main; † 14. Oktober 1875 ebenda) war ein deutscher Schullehrer und Dichter. Viele seiner Gedichte wurden v (...)

... Novalis (1772-1801)
(von
Gezubbel - Novalis - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Novalis (* 2. Mai 1772 auf Schloss Oberwiederstedt; † 25. März 1801 in Weißenfels), eigentlich Georg Friedrich Philipp Freiherr von Harden (...)

... Achim von Arnim (1781-1831)
(von
Gezubbel - Achim von Arnim - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Achim von Arnim (eigentlich Carl Joachim Friedrich Ludwig von Arnim; * 26. Januar 1781 in Berlin; † 21. Januar 1831 in Schloss Wiepersdorf, Kreis J&u (...)

... Ada Christen (1839-1901)
(von
Gezubbel - Ada Christen - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Ada Christen, eigentlich Christi(a)na von Breden, geborene Fr(i)ederik (* 6. März 1839 in Wien; † 19. Mai 1901 in Inzersdorf)[1] war eine ö (...)

... Barthold Heinrich Brockes (1680-1747)
(von
Gezubbel - Barthold Hinrich Brockes - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Barthold_Heinrich_Brockes Barthold Heinrich Brockes (auch: Bertold Hinrich Brockes), gesprochen: Brooks (* 22. September 1680 in Hamburg; † 16. Ja (...)

... Carmen Sylva (1843 - 1916)
(von
Gezubbel - Carmen Sylva - 31.03.2013)
  Prinzessin Elisabeth Pauline Ottilie Luise zu Wied VA (* 29. Dezember 1843 auf Schloss Monrepos bei Neuwied am Rhein; † 2. März 1916 in Bukarest) war durch Heirat Königin von Rumänien und unter dem Ps (...)

... Christian Morgenstern (1871-1914)
(von
Gezubbel - Christian Morgenstern - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Christian_Morgenstern Christian Otto Josef Wolfgang Morgenstern (* 6. Mai 1871 in München; † 31. März 1914 in Mer (...)

... Christian Reuter (1665-1712)
(von
Gezubbel - Christian Reuter - 27.10.2009)
  Quelle Text: http://de.wikipedia.org/wiki/Christian_Reuter_(Schriftsteller) Christian Reuter (* 1665 in Kütten bei Zörbig; † um 1712 vermutlich in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller des Baroc (...)

... Detlev von Liliencron (1844-1909)
(von
Gezubbel - Detlev von Liliencron - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Detlev_von_Liliencron Detlev von Liliencron (Friedrich Adolf Axel Freiherr von Liliencron; * 3. Juni 1844 in Kiel; † 22. Juli 1909 in Alt-Rahlst (...)

... Dietmar von Aist (1140-1171)
(von
Gezubbel - Dietmar von Aist - 02.11.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Dietmar_von_Aist Dietmar von Aist (* vor 1140; † nach 1171) war ein Minnesänger aus oberösterreichischem, freiherrlichen Geschlecht und Vertrete (...)

... Dranmor (1823-1888)
(von
Gezubbel - Dranmor - 27.10.2009)
  Quelle Text: http://de.wikipedia.org/wiki/Ferdinand_von_Schmid Ferdinand von Schmid (Pseudonym: Dranmor; * 22. Juli 1823 in Muri bei Bern; † 17. März 1888 in Bern) war ein Schweizer Lyriker und Ges (...)

... Erich Kurt Mühsam (1878-1934)
(von
Gezubbel - Erich Mühsam - 29.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Erich_M%C3%BChsam Erich Kurt Mühsam (* 6. April 1878 in Berlin; † 10. Juli 1934 in Oranienburg) war ein deutscher politischer Aktivist, Anarchis (...)

... Franz Grillparzer (1791-1872)
(von
Gezubbel - Franz Grillparzer - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Grillparzer Franz Grillparzer (* 15. Januar 1791 in Wien; † 21. Januar 1872 in Wien) war ein österreichischer Schriftsteller, der vor alle (...)

... Franz Kafka (1883-1924)
(von
Gezubbel - Franz Kafka - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Kafka Franz Kafka (* 3. Juli 1883 in Prag, damals Österreich-Ungarn; † 3. Juni 1924 in Kierling bei Klosterneuburg, Österreich; selten auc (...)

... Friedrich Gottlieb Klopstock (1724-1803)
(von
Gezubbel - Friedrich Gottlieb Klopstock - 29.11.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_Gottlieb_Klopstock Friedrich Gottlieb Klopstock (* 2. Juli 1724 in Quedlinburg; † 14. März 1803 in Hamburg) war ein deutscher Dichter. (...)

... Friedrich Hebbel (1813-1863)
(von
Gezubbel - Friedrich Hebbel - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_Hebbel Christian Friedrich Hebbel (* 18. März 1813 in Wesselburen, Dithmarschen; † 13. Dezember 1863 in Wien) war ein deutscher Dramat (...)

... Friedrich Nietzsche (1844-1900)
(von
Gezubbel - Friedrich Nietzsche - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_Nietzsche Friedrich Wilhelm Nietzsche (* 15. Oktober 1844 in Röcken bei Lützen; † 25. August 1900 in Weimar) war ein deutscher Philosop (...)

... Friedrich Rückert (1788-1866)
(von
Gezubbel - Friedrich Rückert - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_R%C3%BCckert Friedrich Rückert (* 16. Mai 1788 in Schweinfurt; † 31. Januar 1866 in Neuses bei Coburg; Pseudonym Freimund Reimar) war d (...)

... Friedrich von Logau
(von
Gezubbel - Friedrich von Logau - 27.10.2009)
  Quelle Text: http://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_von_Logau Friedrich von Logau, auch Salomon von Golaw (* Januar 1605 auf Gut Brockuth, poln. Brochocin bei Nimptsch, poln. Niemcza/Polen; † 24. (...)

... Friedrich von Sallet (1812-1843)
(von
Gezubbel - Friedrich von Sallet - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_von_Sallet Friedrich von Sallet (* 20. April 1812 in Neiße; † 21. Februar 1843 in Reichenau bei Niemcza, Landkreis Strehlen (Schlesien (...)

... Friedrich Wilhelm Weber (1813-1894)
(von
Gezubbel - Friedrich Wilhelm Weber - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_Wilhelm_Weber Friedrich Wilhelm Weber (* 25. Dezember 1813 in Alhausen; † 5. April 1894 in Nieheim) war ein deutscher Arzt, Politiker u (...)

... Georg Büchner (1813-1837)
(von
Gezubbel - Georg Büchner - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Georg_B%C3%BCchner Karl Georg Büchner (* 17. Oktober 1813 in Goddelau, Großherzogtum Hessen; † 19. Februar 1837 in Zürich) war ein deutscher Sch (...)

... Georg Herwegh (1817-1875)
(von
Gezubbel - Georg Herwegh - 12.12.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Herwegh Georg Friedrich Rudolph Theodor Herwegh (* 31. Mai 1817 in Stuttgart; † 7. April 1875 in Lichtental) war ein sozialistisch-revoluti (...)

... Georg Heym (1887-1912)
(von
Gezubbel - Georg Heym - 23.11.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Heym Georg Theodor Franz Artur Heym (* 30. Oktober 1887 in Hirschberg, Schlesien; † 16. Januar 1912 in Berlin) war ein deutscher Schriftst (...)

... Georg Trakl (1887-1914)
(von
Gezubbel - Georg Trakl - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Trakl Georg Trakl (* 3. Februar 1887 in Salzburg; † 3. November 1914 in Krakau, Galizien) war ein österreichisch (...)

... Gottfried Keller (1819-1890)
(von
Gezubbel - Gottfried Keller - 31.10.2009)
  QuelleText und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Gottfried_Keller Gottfried Keller (* 19. Juli 1819 in Zürich; † 15. Juli 1890 ebenda) war ein Schweizer Dichter und Politiker. Keller begann eine (...)

... Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781)
(von
Gezubbel - Gotthold Ephraim Lessing - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Gotthold_Ephraim_Lessing Gotthold Ephraim Lessing (* 22. Januar 1729 in Kamenz (Sachsen); † 15. Februar 1781 in Braunschweig) war der wichtigste (...)

... Hans Sachs (1494-1576)
(von
Gezubbel - Hans Sachs - 29.11.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Sachs Hans Sachs (* 5. November 1494 in Nürnberg; † 19. Januar 1576 ebenda) war ein deutscher Spruchdichter, Meistersinger und Dramatiker. (...)

... Heinrich Heine (1797-1856)
(von
Gezubbel - Heinrich Heine - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Christian Johann Heinrich Heine (* 13. Dezember 1797 in Düsseldorf als Harry Heine; † 17. Februar 1856 in Paris) war einer der bedeutendsten deutschen Dichter und Jo (...)

... Heinrich Hoffmann (1809-1894)
(von
Gezubbel - Heinrich Hoffmann - 01.02.2010)
  Heinrich Hoffmann (* 13. Juni 1809 in Frankfurt am Main; † 20. September 1894 ebd.) verwendete auch die Pseudonyme Heulalius von Heulenburg, Reimerich Kinderlieb, Peter Struwwel sowie Polycarpus Gastf (...)

... Heinrich Seidel (1842-1906)
(von
Gezubbel - Heinrich Seidel - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Heinrich Friedrich Wilhelm Karl Philipp Georg Eduard Seidel (* 25. Juni 1842 in Perlin, Mecklenburg-Schwerin; † 7. November 1906 in Groß-Lichterfelde bei Berlin) war (...)

... Hermann Lingg (1820-1905)
(von
Gezubbel - Hermann Lingg - 29.11.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Hermann_Lingg Hermann Lingg (* 22. Januar 1820 Lindau; † 18. Juni 1905 München) war ein deutscher Dichter. Als Lyriker und Epiker widmete er sich (...)

... Ignaz Franz Castelli
(von
Gezubbel - Ignaz Franz Castelli - 28.10.2009)
  Ignaz Franz Castelli (* 6. März 1781 in Wien; † 5. Februar 1862 ebd.) war ein österreichischer Dichter und Dramatiker. Leben Castelli studierte Rechtswissenschaften, widmete sich aber bald (...)

... Johann Gottfried Herder (1744-1803)
(von
Gezubbel - Johann Gottfried Herder - 29.11.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Gottfried_Herder Johann Gottfried von Herder, geadelt 1802 (* 25. August 1744 in Mohrungen, Ostpreußen; † 18. (...)

... Johann Peter Hebel (1760-1826)
(von
Gezubbel - Johann Peter Hebel - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Johann Peter Hebel (* 10. Mai 1760 in Basel; † 22. September 1826 in Schwetzingen) war ein deutscher Dichter aus dem alemannischen Sprachraum Südbadens, evangelische (...)

... Johann Wilhelm Ludwig Gleim
(von
Gezubbel - Johann Wilhelm Ludwig Gleim - 28.10.2009)
  Johann Wilhelm Ludwig Gleim (* 2. April 1719 in Ermsleben im Ostharz; † 18. Februar 1803 in Halberstadt) war ein Dichter der Aufklärungszeit. Biografie Gleim studierte seit 1739 in Halle di (...)

... Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
(von
Gezubbel - Johann Wolfgang von Goethe - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Johann Wolfgang Goethe, geadelt 1782 (* 28. August 1749 in Frankfurt am Main; † 22. März 1832 in Weimar; auch Göthe), ist als Dichter, Dramatiker, Theaterleiter, Nat (...)

... Joseph Freiherr von Eichendorff (1788-1857)
(von
Gezubbel - Joseph Freiherr von Eichendorff - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff (* 10. März 1788 Schloss Lubowitz bei Ratibor, Oberschlesien; † 26. November 1857 in Neisse) war ein bedeutender Lyrike (...)

... Julius Sturm
(von
Gezubbel - Julius Sturm - 04.02.2012)
  Julius Carl Reinhold Sturm (* 21. Juli 1816 in Köstritz; † 2. Mai 1896 in Leipzig) war (auch unter dem Pseudonym Julius Stern) einer der bedeutendsten Dichter der Spätromantik. Auß (...)

... Kathinka Zitz (1801-1877)
(von
Gezubbel - Kathinka Zitz - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Kathinka Therese Pauline Modesta Zitz, geb. Halein, genannt Kathinka Zitz-Halein (* 4. November 1801 in Mainz; † 8. März 1877 ebenda) war eine d (...)

... Kurt Tucholsky (1890-1935)
(von
Gezubbel - Kurt Tucholsky - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Kurt Tucholsky (* 9. Januar 1890 in Berlin; † 21. Dezember 1935 in Göteborg) war ein deutscher Journalist und Schriftsteller. Er schrieb auch unter den Pseudonymen K (...)

... Ludwig Christoph Heinrich Hölty (1748-1776)
(von
Gezubbel - Ludwig Christoph Heinrich Hölty - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Ludwig_Christoph_Heinrich_H%C3%B6lty Ludwig Christoph Heinrich Hölty (* 21. Dezember 1748 in Mariensee; † 1. September 1776 in Hannover) war ein (...)

... Matthias Claudius (1740-1815)
(von
Gezubbel - Matthias Claudius - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Matthias Claudius (Pseudonym Asmus, * 15. August 1740 in Reinfeld (Holstein); † 21. Januar 1815 in Hamburg) war ein deutscher Dichter und Journalist, bekannt als Lyr (...)

... Max Dauthendey (1867-1918)
(von
Gezubbel - Max Dauthendey - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Max Dauthendey (* 25. Juli 1867 in Würzburg; † 29. August 1918 in Malang auf Java) war ein deutscher Dichter und Maler. Leben Der Vater von Max Dauthendey (...)

... Maximilian Bern (1849-1923)
(von
Gezubbel - Maximilian Bern - 28.10.2009)
  Quelle Text: Wikipedia Maximilian Bern (ursprünglich Bernstein, * 11. November 1849 in Cherson am Dnepr; † 10. September 1923 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller und Herausgeber. Der Soh (...)

... Paula Dehmel
(von
Gezubbel - Paula Dehmel - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Paula Dehmel (* 31. Oktober 1862 in Berlin als Paula Oppenheimer; † 9. Juli 1918 in Berlin-Steglitz) war eine deutsche Schriftstellerin. Sie schrieb Gedichte und Mär (...)

... Rainer Maria Rilke (1875-1926)
(von
Gezubbel - Rainer Maria Rilke - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Rainer Maria Rilke (* 4. Dezember 1875 in Prag; † 29. Dezember 1926 im Sanatorium Valmont bei Montreux, Schweiz; eigentlich René Karl Wilhelm (...)

... Robert Reinick
(von
Gezubbel - Robert Reinick - 28.10.2009)
  Quelle Text: http://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Reinick Robert Reinick (* 22. Februar 1805 in Danzig; † 7. Februar 1852 in Dresden) war ein deutscher Maler und Dichter. Leben Reinick be (...)

... Rudolf Baumbach (1840-1905)
(von
Gezubbel - Rudolf Baumbach - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Rudolf Baumbach (* 28. September 1840 in Kranichfeld; † 21. September 1905 in Meiningen; Pseudonym Paul Bach[1][2][3]) war ein deutscher Dichter. Biographie (...)

... Simon Dach (1605-1659)
(von
Gezubbel - Simon Dach - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Simon Dach (* 29. Juli 1605 in Memel; † 15. April 1659 in Königsberg) war ein deutscher Dichter der Barockzeit. Leben Simon Dach war der Sohn eines Geric (...)

... Sophie Albrecht
(von
Gezubbel - Sophie Albrecht - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Johanna Sophie (auch Sophia) Dorothea Albrecht, geb. Baumer (* Dezember 1757 in Erfurt; † 16. November 1840 in Hamburg) war eine deutsche Schauspiele (...)

... Stefan George (1868-1933)
(von
Gezubbel - Stefan George - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Stefan Anton George (* 12. Juli 1868 in Büdesheim, heute Stadtteil von Bingen am Rhein; † 4. Dezember 1933 in Minusio bei Locarno) war ein deutscher Dichter und bede (...)

... Theodor Däubler (1876-1934)
(von
Gezubbel - Theodor Däubler - 22.01.2010)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Theodor_D%C3%A4ubler Theodor Däubler (* 17. August 1876 in Triest, Österreich-Ungarn; † 13. Juni 1934 in St. Blasien, Schwarzwald) war ein deutsch (...)

... Theodor Fontane (1819-1898)
(von
Gezubbel - Theodor Fontane - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Heinrich Theodor Fontane (* 30. Dezember 1819 in Neuruppin; † 20. September 1898 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller und approbierter Apotheker. Er gilt als (...)

... Theodor Körner (1791-1813)
(von
Gezubbel - Theodor Körner - 28.10.2009)
  Carl Theodor Körner (* 23. September 1791 in Dresden; † 26. August 1813 bei Gadebusch in Mecklenburg) war ein deutscher Dichter und Dramatiker. Während sein Theaterschaffen fast völlig in Vergessenhei (...)

... Wilhelm Hauff (1802-1827)
(von
Gezubbel - Wilhelm Hauff - 03.12.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Hauff Wilhelm Hauff (* 29. November 1802 in Stuttgart; † 18. November 1827 ebenda) war ein deutscher Schriftsteller der Romantik. Er war (...)

Abend
(von
Gezubbel - Joseph Freiherr von Eichendorff - 02.12.2009)
  von Joseph Freiherr von Eichendorff (1788-1857) Gestürzt sind die goldnen Brücken Und unten und oben so still! Es will mir nichts mehr glücken, Ich weiß nicht mehr, was ich will. Von üppig b (...)

Abendfeier - In der Fremde
(von
Gezubbel - Adolf Strodtmann - 03.07.2013)
  von Adolf Strodtmann (1829 - 1879) Begraben in Waldesschatten, Lieg' ich im Abendschein. Wie lieblich duften die Matten, Wie traulich säuselt der Hain! (...)

Abendlied
(von
Gezubbel - Gottfried Keller - 27.10.2009)
  von Gottfried Keller (1819-1890) Augen, meine lieben Fensterlein, Gebt mir schon so lange holden Schein, Lasset freundlich Bild um Bild herein: Einmal werdet ihr verdunkelt sein! Fallen einst (...)

Abreise
(von
Gezubbel - Ludwig Uhland - 28.10.2009)
  von Ludwig Uhland (1787-1862) So hab ich nun die Stadt verlassen, Wo ich gelebet lange Zeit; Ich ziehe rüstig meiner Straßen, Es gibt mir niemand das (...)

Abschied
(von
Gezubbel - Joseph Freiherr von Eichendorff - 10.11.2009)
  von Joseph Freiherr von Eichendorff (1788-1857) O Täler weit, o Höhen, O schöner, grüner Wald, Du meiner Lust und Wehen Andächt'ger Aufenthalt! Da draußen, stets betrogen Saust die geschäftge (...)

Abschied
(von
Gezubbel - Hermann L�ns - 28.10.2009)
  von Hermann Löns (1866-1914) Das alte Lied, das alte Leiden, Das jeden Menschen einst betrübt: Ade, ade, jetzt muss ich scheiden Von dir, die ich so se (...)

Allerliebstes Bäsle Häsle!
(von
Gezubbel - Wolfgang Amadeus Mozart - 28.10.2009)
  von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) (Mannheim, den 5.11.1777) Ich habe dero mir so werthes schreiben richtig erhalten falten, und daraus ersehen drehen, daß der H:vetter retter, die fr:b (...)

Alte Geschichten
(von
Gezubbel - Friedrich Wilhelm Weber - 27.10.2009)
  von Friedrich Wilhelm Weber (1813-1894) Der Abend dämmert, es wirbelt der Wind den Schnee von dem hohen Dache, Großmütterchen sitzt am warmen Kamin mit den Kleinen im warmen Gemache. „Erzäh (...)

Am Fenster
(von
Gezubbel - Auguste Kurs - 02.11.2009)
  von Auguste Kurs (1815-1892) Ich lehn' am Fenster, trüb' und still, Hab' Vieles überdacht, Die Dämm'rung schwand mir unbemerkt, Es naht sich schon die Nacht. Die Häusermassen liegen da, Von Ne (...)

An das Vaterland
(von
Gezubbel - Arthur Fitger - 07.07.2013)
  von Arthur Fitger (1840 - 1909) Ich prüfte meines Liedes Schwingen Und meiner Harfe vollsten Klang; Dir, Vaterland, dir wollt' ich singen Begeistert hohen Preisgesang. Mir schwoll das Herz, d (...)

An den Frieden
(von
Gezubbel - Karl Wilhelm Ramler - 29.12.2009)
  von Karl Wilhelm Ramler (1725-1798) Wo bist du hingeflohn, geliebter Friede? Gen Himmel, in dein mütterliches Land? Hast du dich, ihrer Ungerechtigkeiten müde, Ganz von der Erde weggewandt? W (...)

An den Tod
(von
Gezubbel - Thekla Lingen - 28.10.2009)
  von Thekla Lingen (1866-1931) Nun komm, du Einziger, Grosser, Stiller - Ich liebe dich! Ich bange nach dir In langen schweren, In thränenfeuchten, Durchweinten Nächten - Komm, küsse mich! (...)

An die Geliebte
(von
Gezubbel - Eduard Mörike - 27.10.2009)
  von Eduard Mörike (1804-1875) Wenn ich, von deinem Anschaun tief gestillt, Mich stumm an deinem heilgen Wert vergnüge, Dann hör ich recht die leisen Atemzüge Des Engels, welcher sich in dir verh (...)

An die Geliebte
(von
Gezubbel - Karl Herloßsohn - 28.10.2009)
  von Karl Herloßsohn (1804-1849) Göttin mit dem Rosenmunde, Mein ganzes Ich ist eine einz'ge Wunde, Mein Herz ein Apfel, wo der Liebe Made Sitzt drinnen und zerfrisst es ohne Gnade. Den Teig d (...)

An die Soldaten des großen Krieges
(von
Gezubbel - Gerrit Engelke - 27.10.2009)
  von Gerrit Engelke (1890-1918) Herauf! aus Gräben, Lehmhöhlen, Betonkellern, Steinbrüchen! Heraus aus Schlamm und Glut, Kalkstaub und Aasgerüchen! H (...)

An die Sterne
(von
Gezubbel - Andreas Gryphius - 27.10.2009)
  von Andreas Gryphius (1616-1664) Ihr Lichter, die ich nicht auf Erden satt kann schauen, Ihr Fackeln, die ihr Nacht und schwarze Wolken trennt, Als Diamante spielt und (...)

An einen Jüngling
(von
Gezubbel - Frank Wedekind - 27.10.2009)
  von Frank Wedekind (1864- 1918) Jüngling, lass dich nicht gelüsten Nach des Paradieses Äpfeln; Von den straffsten Mädchenbrüsten Wird dir nichts als Kummer tröpfeln. Wagst du dich heran und f (...)

An Electra
(von
Gezubbel - Robert Herrick - 28.10.2009)
  von Robert Herrick (1591-1674) Ich wag nicht einen Kuss Noch Lächeln zu erflehn Weil, gäbst du sie, so muss Vor Stolz ich fast vergehn. Nein, nein, der letzte Duft Von meinen Wünschen i (...)

An Elka
(von
Gezubbel - Frank Wedekind - 27.10.2009)
  von Frank Wedekind (1864-1918) Elka, länger kann ich mich nicht halten, Meine Sinne toben allzu wild; Und in allen weiblichen Gestalten Seh ich schon dein Götterbild! Auch im Traum bist du mi (...)

An meine Mutter
(von
Gezubbel - Annette von Droste-Hülshoff - 02.12.2009)
  von Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848) So gern hätt‘ ich ein schönes Lied gemacht, Von deiner Liebe, deiner treuen Weise, Die Gabe, die für an (...)

An Sie
(von
Gezubbel - Theodor K�rner - 28.10.2009)
  von Theodor Körner (1791 bis 1813) Im vollen Taumel heißer Liebeswonne Glänzt freudig mir des Lebens gold'ne Sonne Hellflammend durch des Morgens Ro (...)

Aschermittwoch
(von
Gezubbel - Clara Müller - 27.10.2009)
  von Clara Müller (1861-1905) Nun fällt der tollen Narrenwelt das bunte Kleid in Lumpen, - und klirrend auf den Estrich schellt der Freude voller Humpen. Lautkrachend springt ins Schloß das To (...)

Auf meines Kindes Tod
(von
Gezubbel - Joseph Freiherr von Eichendorff - 28.10.2009)
  von Joseph Freiherr von Eichendorff (1788-1857) Das Kindlein spielt' draußen im Frühlingsschein, Und freut' sich und hatte so viel zu sehen, Wie die Felder schimmern und die Ströme gehen - Da sa (...)

Augen in der Großstadt
(von
Gezubbel - Kurt Tucholsky - 28.10.2009)
  von Kurt Tucholsky (1890-1935) Wenn du zur Arbeit gehst am frühen Morgen, wenn du am Bahnhof stehst mit deinen Sorgen: da zeigt die Stadt dir asphaltglatt im Menschentrichter Millione (...)

Bestimmung
(von
Gezubbel - Wilhelm Busch - 28.10.2009)
  von Wilhelm Busch (1832-1908) Ein Fuchs von flüchtiger Moral Und unbedenklich, wenn er stahl, Schlich sich bei Nacht zum Hühnerstalle Von einem namens Jochen Dralle, Der, weil die Mühe ihn (...)

Carpe diem!
(von
Gezubbel - Annette von Droste-Hülshoff - 10.01.2010)
  von Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848) Pflücke die Stunde, wär' sie noch so blaß, Ein falbes Moos, vom Dunst des Moores naß, Ein farblos (...)

Das Gesellenstück
(von
Gezubbel - Joachim Ringelnatz - 28.10.2009)
  von Joachim Ringelnatz (1883-1934) Mahagoni auf Eiche furniert. Deckel sauber scharniert. Alle Bretter gefedert, gespundet. Die Ecken fein weich gerundet. Die Seitenwände mit tief geschnitzten (...)

Das Glück der Unbemerktheit
(von
Gezubbel - Kathinka Zitz - 28.10.2009)
  von Kathinka Zitz (1801- 1877) Beglückt die Menschen, welche unbemerkt Und friedlich durch das Leben gehen, Sie werden von des Kummers Aug', Von der Verzweiflung übersehen. Gemüthlich wandeln (...)

Das Göttliche
(von
Gezubbel - Johann Wolfgang von Goethe - 09.06.2007)
  von Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) Edel sei der Mensch, Hilfreich und gut! Denn das allein Unterscheidet ihn Von allen Wesen, Die wir kennen. Heil den unbekannten Höhern Wesen, Di (...)

Das Grab
(von
Gezubbel - Ernst Moritz Arndt - 28.10.2009)
  von Ernst Moritz Arndt (1769-1860) Steh hier still, hier wächst der Baum Schon mit Blättern grün und voll, Der des letzten Schlummers Traum Freundlich dir umschatten soll. Schau ihn an, er ist (...)

Das große Karussell
(von
Gezubbel - Paula Dehmel - 28.10.2009)
  von Paula Dehmel (1862-1918) Im Himmel ist ein Karussell, das dreht sich Tag und Nacht. Es dreht sich wie im Traum so schnell, wir sehn es nicht, es ist zu hell aus lauter Licht gemacht; stil (...)

Das ist das einzige aber
(von
Gezubbel - Cäsar Flaischlen - 27.10.2009)
  von Cäsar Flaischlen (1864-1920) "Und wenn wir ohne Glanz und Ruhm der Dämmerung erliegen, es werden andere nach uns sein, und diese werden siegen!" Das ist das einzige aber, das ihr tun kön (...)

Das Karussell
(von
Gezubbel - Rainer Maria Rilke - 24.11.2009)
  von Rainer Maria Rilke (1875-1926) Jardin du Luxembourg Mit einem Dach und seinem Schatten dreht sich eine kleine Weile der Bestand von bunten Pferden, alle aus dem Land, das lange zögert, eh (...)

Das Licht
(von
Gezubbel - Gustav Falke - 13.12.2009)
  von Gustav Falke (1853-1916) Ein Traum nur war es, ein Gesicht, aus Dämmerung geboren: es kam des Wegs ein kleines Licht, als hätts den Weg verloren. Es zitterte und schwankte sacht und flac (...)

Das Lied der Deutschen
(von
Gezubbel - Heinrich Hoffmann von Fallersleben - 10.11.2009)
  von Heinrich Hoffmann von Fallersleben (Helgoland, 26 August 1841) Deutschland, Deutschland über alles, Über alles in der Welt, Wenn es stets zu Schutz und Trutze Brüderlich zusammenhält; V (...)

Das Mädchen mit den Rosen
(von
Gezubbel - Gustav Falke - 28.10.2009)
  von Gustav Falke (1853-1916) Zwei Rosen, die an einem Strauch zusammen aufgeblüht, von einem knospenhaften Hauch noch lieblich überglüht, ein Mädchen brach wohl über Tag das schwesterliche P (...)

Das Mohnfeld
(von
Gezubbel - Gustav Falke - 28.10.2009)
  von Gustav Falke (1853-1916) Es war einmal, ich weiß nicht wann und weiß nicht wo. Vielleicht ein Traum. Ich trat aus einem schwarzen Tann an einen stillen Wiesensaum. Und auf der stillen Wie (...)

Das Nasobem
(von
Gezubbel - Christian Morgenstern - 27.10.2009)
  von Christian Morgenstern (1871-1914) Auf seinen Nasen schreitet einher das Nasobem, von seinem Kind begleitet. Es steht noch nicht im Brehm. Es steht noch nicht im Meyer. Und auch im Brockh (...)

Das Schlaraffenland
(von
Gezubbel - Hans Sachs - 27.10.2009)
  von Hans Sachs (1494-1576) Ein Gegend heißt Schlaraffenland, den faulen Leuten wohlbekannt. Das liegt drei Meilen hinter Weihnachten. Und welche darein wil (...)

Das Weib
(von
Gezubbel - Clara Müller - 27.10.2009)
  von Clara Müller (1861-1905) Ich sah das Weib, wie tiefer Sehnsucht voll es auf den dürren dornenbewehrten Äckern nach Paradiesen suchte, - sah das Weib, von dunklem Fluch gehetzt, mit blutend (...)

Der alte Garten
(von
Gezubbel - Joseph Freiherr von Eichendorff - 10.11.2009)
  von Joseph Freiherr von Eichendorff (1788-1857) Kaiserkron und Päonien rot, Die müssen verzaubert sein, Denn Vater und Mutter sind lange tot, Was blühn sie hier so allein? Der Springbrunn p (...)

Der alte Landmann an seinen Sohn
(von
Gezubbel - Ludwig Christoph Heinrich H�lty - 28.12.2009)
  von Ludwig Christoph Heinrich Hölty (1748-1776) Üb immer Treu und Redlichkeit Bis an dein kühles Grab Und weiche keinen Fingerbreit Von Gottes Weg (...)

Der frohe Wandersmann
(von
Gezubbel - Joseph Freiherr von Eichendorff - 28.10.2009)
  von Joseph Freiherr von Eichendorff (1788-1857) Wem Gott will rechte Gunst erweisen, Den schickt er in die weite Welt; Dem will er seine Wunder weisen In Berg und Wald und Strom und Feld. Die (...)

Der Geiger
(von
Gezubbel - Friedrich von Sallet - 27.10.2009)
  von Friedrich von Sallet ( 1812 bis 1843 ) Ein Geiger zog von Land zu Land, Um seine Kunst zu zeigen, Was je ein Menschenherz empfand, Das wußt' er vorzugeigen. Er spielte leis, er spielte st (...)

Der Krieg
(von
Gezubbel - Georg Heym - 23.11.2009)
  von Georg Heym (1887-1912) Aufgestanden ist er, welcher lange schlief, Aufgestanden unten aus Gewölben tief. In der Dämmrung steht er, groß und unbekannt, Und den Mond zerdrückt er in der schwar (...)

Der Mensch
(von
Gezubbel - Friedrich Hölderlin - 19.08.2010)
  von Friedrich Hölderlin (1770-1843) Kaum sproßten aus den Wassern, o Erde, dir Der jungen Berge Gipfel, und dufteten, Lustatmend, immergrüner Haine Voll, in des Ozeans grauer Wildnis Die erst (...)

Der Mitesser
(von
Gezubbel - Kurt Tucholsky - 31.05.2010)
  von Kurt Tucholsky (1890-1935) (Denen, die sich nicht getroffen fühlen) Er wohnt am Rand der reichen Leute, verkehrt mit Adel und heißt Schmidt. Den Schlips von morgen trägt er heute und fährt (...)

Der Parkteich
(von
Gezubbel - Gustav Falke - 10.11.2009)
  von Gustav Falke (1853-1916) Ein stiller Teich träumt im verlassnen Park, von sonnendunklem Laub dich überschattet. Nur manchmal, wenn der Wind heftiger rauscht, huscht ein verlorner Lichtstrah (...)

Der Schatz
(von
Gezubbel - Wilhelm Busch - 02.02.2010)
  von Wilhelm Busch (1832-1908) Der Stoffel wankte frohbewegt Spät in der Nacht nach Haus. Da ging, wie das zu kommen pflegt, Ihm seine Pfeife aus. Wer raucht, der raucht nicht gerne kalt. Wie (...)

Der sprachlose Papagei
(von
Gezubbel - Dschela ed-Din Rumi - 27.10.2009)
  von Dschela ed-Din Rumi (1207-1273) Ein Kaufmann einen Papagei vor Jahren besaß, in Sang und Rede wohl erfahren. Der saß als Wächter an des Ladens Pforte und sprach zu jedem Kunden kluge Worte. (...)

Deutschland
(von
Gezubbel - Heinrich Heine - 29.10.2009)
  von Heinrich Heine (1797 bis 1856) Deutschland ist noch ein kleines Kind, Doch die Sonne ist seine Amme; Sie säugt es nicht mit stiller Milch, Sie säugt es mit wilder Flamme. Bei solcher Nah (...)

Die Abendwinde wehen
(von
Gezubbel - Clemens Brentano - 27.10.2009)
  von Clemens Brentano (1778-1842) Die Abendwinde wehen, Ich muß zur Linde gehen, Muß einsam weinend stehen, Es kommt kein Sternenschein; Die kleinen Vöglein sehen Betrübt zu mir und flehen, Un (...)

Die Alte
(von
Gezubbel - Friedrich von Hagedorn - 05.05.2010)
  von Friedrich von Hagedorn (1708-1754) Zu meiner Zeit, zu meiner Zeit Bestand noch Recht und Billigkeit. Da wurden auch aus Kindern Leute, Aus tugendhaften Mädchen Bräute; Doch alles mit Besche (...)

Die Bank
(von
Gezubbel - Annette von Droste-Hülshoff - 27.10.2009)
  von Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848) Im Parke weiß ich eine Bank, Die schattenreichste nicht von allen, Nur Erlen lassen, dünn und schlank, Dar (...)

Die Bodenkammer
(von
Gezubbel - Gustav Falke - 10.11.2009)
  von Gustav Falke (1853-1916) Das war auf unsrer Bodenkammer, wo schräg das Dach darüber lief. Ach, was verschloß die rostige Klammer der schweren Tür! Von keinem Brief wurd je ein Siegel wegge (...)

Die Buche
(von
Gezubbel - Luise Büchner - 27.10.2009)
  von Luise Büchner (1821-1877) Allein steht eine Buche Entfernt vom Waldesplan, Von Sträuchern nur umgeben Zu klein, sie zu erstreben, An die sie sich nicht lehnen kann. Doch wie sie so allei (...)

Die Glocke von Innisfare
(von
Gezubbel - Friedrich Halm - 27.10.2009)
  von Friedrich Halm (1806 bis 1871) Gedicht nach einer gleichnamigen Erzählung von Agnes Schöbel (aus der Gartenlaube) Weihnachtsabend, Fest der Kleinen, wie sie harren auf dein Erscheinen, w (...)

Die Heimat der Toten
(von
Gezubbel - Georg Heym - 25.11.2010)
  von Georg Heym (1887-1912) Die Lider übereist, das Ohr verstopft Vom Staub der Jahre, ruht ihr eure Zeit. Nur manchmal ruft euch noch ein Traum, der klopft Von fern an eure tote Ewigkeit, In (...)

Die Katzen und der Hausherr
(von
Gezubbel - Magnus Gottfried Lichtwer - 28.10.2009)
  von Magnus Gottfried Lichtwer (1719-1783) Tier und Menschen schliefen feste, Selbst der Hausprophete schwieg, Als ein Schwärm geschwänzter Gäste V (...)

Die Liebe lehrte den Blumen das Wandern
(von
Gezubbel - Max Dauthendey - 28.10.2009)
  von Max Dauthendey ( 1787 bis 1862 ) Es kam ein Strauß nach dem andern Von Juniblumen ins Haus; Die Liebe lehrte den Blumen das Wandern: Kleeblüten, d (...)

Die Morgenpredigt
(von
Gezubbel - Gustav Falke - 28.10.2009)
  von Gustav Falke (1853-1916) Die Felder lagen still und schwer, der Sommer brachte Segen. Wir gingen kreuz und gingen quer und kamen von den Wegen. Es stand ein roter Mohn im Korn und e (...)

Die Pflicht
(von
Gezubbel - Erich Mühsam - 29.10.2009)
  von Erich Mühsam (1878-1934) Jüngst war der Tod bei mir zu Gast ... Unsichtbar stand er und hat still und prüfend meinen Puls gefaßt, als fragt er, ob ich folgen will. Da ward mein Körper schw (...)

Die Poesie
(von
Gezubbel - Friederike Kempner - 02.11.2009)
  von Friederike Kempner (1828-1904) Die Poesie, die Poesie, Die Poesie hat immer Recht, Sie ist von höherer Natur, Von übermenschlichem Geschlecht. Und kränkt ihr sie, und drückt ihr sie, Sie (...)

Die Schnupftabaksdose
(von
Gezubbel - Joachim Ringelnatz - 17.01.2010)
  von Joachim Ringelnatz (1883-1934) Es war eine Schnupftabaksdose, Die Hatte Friedrich der Große Sich selbst geschnitzelt aus Nußbaumholz. Und darauf war sie natürlich stolz. Da kam ein Holzwu (...)

Die Sommernacht
(von
Gezubbel - Friedrich Gottlieb Klopstock - 23.11.2009)
  von Friedrich Gottlieb Klopstock (1724-1803) Wenn der Schimmer von dem Monde nun herab In die Wälder sich ergießt und Gerüche Mit den Düften von de (...)

Die Spiegel trinken verliebt Dein Gesicht
(von
Gezubbel - Max Dauthendey - 28.10.2009)
  von Max Dauthendey ( 1787 bis 1862 ) Dein Blondhaar Dir goldschwere Kränze flicht, Die Spiegel trinken verliebt Dein Gesicht. Gern würde Dein Spiegel zur silbernen Wolke Und zeigt Dich blenden (...)

Die Sternschnuppe
(von
Gezubbel - Friedrich von Sallet - 27.10.2009)
  von Friedrich von Sallet ( 1812 bis 1843 ) Wißt ihr, was es bedeutet, Wenn von dem Himmelszelt Ein Stern herniedergleitet Und schnell zur Erde fällt? Die Lichter, die dort glänzen Mit wund (...)

Die stille Stadt
(von
Gezubbel - Richard Dehmel - 24.11.2009)
  von Richard Dehmel (1863-1920) Liegt eine Stadt im Tale, ein blasser Tag vergeht; es wird nicht lange dauern mehr, bis weder Mond noch Sterne, nur Nacht a (...)

Die Tierphilosophen
(von
Gezubbel - Erich Mühsam - 29.10.2009)
  von Erich Mühsam (1878-1934) Gott hatte die Welt für gut befunden und verzog sich darauf für einige Stunden, damit sich die Tiere der Zeiten bedächten, womit sie die Zeit ihres Daseins verbrächt (...)

Die tote Liebe
(von
Gezubbel - Conrad Ferdinand Meyer - 22.01.2010)
  von Conrad Ferdinand Meyer (1825-1898) Entgegen wandeln wir Dem Dorf im Sonnenkuß, Fast wie das Jüngerpaar Nach Emmaus, Dazwischen leise Redend schritt Der Meister, dem sie folgten Und der d (...)

Die Wahlesel
(von
Gezubbel - Heinrich Heine - 29.10.2009)
  von Heinrich Heine (1797-1856) Die Freiheit hat man satt am End', Und die Republik der Tiere Begehrte, dass ein einz'ger Regent Sie absolut regiere. (...)

Die wilden Gänse
(von
Gezubbel - August Heinrich Hoffmann von Fallersleben - 28.12.2009)
  von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874) Ihr wilden Gänse habt es gut, Ihr ziehet frei und wohlgemut Von einem Strand zum andern Strand Durchs ganze liebe deutsche Land. Uns (...)

Die zierliche Geige
(von
Gezubbel - Gustav Falke - 24.11.2009)
  von Gustav Falke (1853-1916) Ein klapperdürrer Fiedelmann stand unter einem Baume und setzte seine Geige an und geigte wie im Traume und sang ein leises Zwitscherlied, das rührte an die Äste, (...)

Drei Hasen
(von
Gezubbel - Christian Morgenstern - 25.12.2009)
  von Christian Morgenstern (1871-1914) Eine groteske Ballade Drei Hasen tanzen im Mondenschein im Wiesenwinkel am See: Der eine ist ein Löwe, (...)

Du fragst, was uns not tut, Freund
(von
Gezubbel - Cäsar Flaischlen - 27.10.2009)
  von Cäsar Flaischlen (1864-1920) Du fragst, was uns not tut, Freund, und was uns fehlt? ... O, so viel! Ideale vor allem wieder und ein festes großes Ziel! Ideale, wie unsere Väter gehabt – (...)

Du meinst, ich sollte klagen
(von
Gezubbel - Arthur Fitger - 07.07.2013)
  von Arthur Fitger (1840 - 1909) Du meinst, ich sollte klagen Um dich und deinen falschen Sinn? Feinslieb, ich kann's ertragen, Daß ich so einsam bin. Und wächst kein einzig Röslein auch Auf me (...)

Ehedem, getreu und fleißig
(von
Gezubbel - Wilhelm Busch - 28.10.2009)
  von Wilhelm Busch (1832-1908) Ehedem, getreu und fleißig, Tat er manchen tiefen Zug. Erst nachdem er zweimal dreißig Sprach er: Jetzo sei's genug! Von den Taten, wohl vollbrungen,. Liebt das (...)

Ein Liebesbrief
(von
Gezubbel - Joachim Ringelnatz - 28.10.2009)
  von Joachim Ringelnatz (1883-1934) Von allen Seiten drängt ein drohend Grau Uns zu. Die Luft will uns vergehen. Ich aber kann des Himmels Blau, Kann alles Trübe sonnvergoldet sehen. Weil ich di (...)

Einkehr
(von
Gezubbel - Ludwig Uhland - 28.10.2009)
  von Ludwig Uhland (1787-1862) Bei einem Wirte wundermild, Da war ich jüngst zu Gaste; Ein goldner Apfel war sein Schild An einem langen Aste. Es war der gute Apfelbaum, Bei dem ich eingekehr (...)

Einsam will ich untergehn!
(von
Gezubbel - Clemens Brentano - 22.11.2009)
  von Clemens Brentano (1778-1842) 25. August 1817 Einsam will ich untergehn, Keiner soll mein Leiden wissen; Wird der Stern, den ich gesehn, Von dem Himmel mir gerissen, Will ich einsam unte (...)

Einsamkeit
(von
Gezubbel - Luise Büchner - 27.10.2009)
  von Luise Büchner (1821-1877) Ich bin allein - wie oft mit kaltem Schauer Trifft mich dies Wort, mit namenloser Trauer - Ob sich auch laut das Leben um mich regt; Allein - mit meinem Streben und (...)

Einsamkeit
(von
Gezubbel - Rainer Maria Rilke - 23.01.2011)
  von Rainer Maria Rilke (1875-1926) Einsamkeit ist wie ein Regen. Sie steigt vom Meer den Abenden entgegen; von Ebenen, die fern sind und entlegen, geht sie zum Himmel, der sie immer hat. Und er (...)

Einschränkung
(von
Gezubbel - Johann Wolfgang von Goethe - 23.11.2010)
  von Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) Ich weiß nicht, was mir hier gefällt, In dieser engen, kleinen Welt Mit holdem Zauberband mich hält. Vergeß ich doch, vergeß ich gern, Wie seltsam mic (...)

Ergebung
(von
Gezubbel - Joseph Freiherr von Eichendorff - 10.11.2009)
  von Joseph Freiherr von Eichendorff (1788-1857) Es wandelt, was wir schauen, Tag sinkt ins Abendrot, Die Lust hat eignes Grauen, Und alles hat den Tod. Ins Leben schleicht das Leiden Sich h (...)

Ernster Rat an Kinder
(von
Gezubbel - Joachim Ringelnatz - 28.10.2009)
  von Joachim Ringelnatz (1883-1934) Wo man hobelt, fallen Späne. Leichen schwimmen in der Seine. An dem Unterleib der Kähne Sammelt sich ein zäher Dreck. An die Strähnen von den Mähnen Von de (...)

Europa
(von
Gezubbel - Kurt Tucholsky - 31.05.2010)
  von Kurt Tucholsky (1890-1935) Am Rhein, da wächst ein süffiger Wein – der darf aber nicht nach England hinein – Buy British! In Wien gibt es herrliche Torten und Kuchen, die haben in Schweden (...)

Familiengemälde
(von
Gezubbel - Anastasius Grün - 08.02.2012)
  von Anastasius Grün (1806-1876) Großvater und Großmutter, Die saßen im Gartenhag; Es lächelte still ihr Antlitz Wie sonniger Wintertag. Die Arme verschlungen ruhten Ich und die Geliebte dabe (...)

Flugsand
(von
Gezubbel - Hermann Löns - 28.10.2009)
  von Hermann Löns (1866-1914) Du lange, gelblichgraue Düne, Du weites, graulichblaues Meer, Es zuckt um meine ernste Miene Der Dünenhafer hin und her; Stilleinsamkeit, du spendest süße Gefühl (...)

Freiübungen (Grundstellung)
(von
Gezubbel - Joachim Ringelnatz - 02.06.2010)
  von Joachim Ringelnatz (1883-1934) Wenn eine Frau in uns Begierden weckt Und diese Frau hat schon ihr Herz vergeben, Dann (Arme vorwärts streckt!), Dann ist es ratsam, daß man sich versteckt. D (...)

Frühlingsfeier
(von
Gezubbel - Heinrich Heine - 24.01.2010)
  von Heinrich Heine (1797-1856) Das ist des Frühlings traurige Lust! Die blühenden Mädchen, die wilde Schar, Sie stürmen dahin, mit flatterndem Haar Und Jammergeheul und entblößter Brust: - Adon (...)

Für ewig
(von
Gezubbel - Johann Wolfgang von Goethe - 23.11.2010)
  von Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) Denn was der Mensch in seinen Erdeschranken Von hohem Glück mit Götternamen nennt: Die Harmonie der Treue, die kein Wanken, Der Freundschaft, die nich (...)

Gartenspuk
(von
Gezubbel - Theodor Storm - 28.10.2009)
  von Theodor Storm (1817-1888) Daheim noch war es; spät am Nachmittag. Im Steinhof unterm Laub des Eschenbaums Ging schon der Zank der Sperlinge zur Ruh; Ich, an der Hoftür, stand und laus (...)

Gebadet in des Meeres blauer Flut
(von
Gezubbel - Georg Büchner - 27.10.2009)
  von Georg Büchner (1813-1837) Gebadet in des Meeres blauer Flut Erhebt aus purpurrotem Osten sich Das prächtig-strahlende Gestirn des Tags; Erweckt, gleich einem mächt'gen Zauberwort, Das Leben (...)

Gedanken bey dem Fall der Blätter im Herbst
(von
Gezubbel - Barthold Hinrich Brockes - 27.10.2009)
  von Barthold Hinrich Brockes (1680-1747) In einem angenehmen Herbst, bey ganz entwölktem heiterm Wetter, Indem ich im verdünnten Schatten, bald blätterloser B&a (...)

Geduld
(von
Gezubbel - Karl Johann Philipp Spitta - 08.02.2012)
  von Karl Johann Philipp Spitta (?? - 1859) Es zieht ein stiller Engel Durch dieses Erdenland, Zum Trost für Erdenmängel Hat ihn der Herr gesandt. In seinem Blick ist Frieden Und milde, sanfte (...)

Geheimnis
(von
Gezubbel - Anna Ritter - 27.10.2009)
  von Anna Ritter ( 1865 bis 1921 ) Ich trag' ein glückseliges Geheimnis Mit mir herum, Ich möchts allen Leuten vertrauen Und bleib' doch stumm! (...)

Geistlicher Rat
(von
Gezubbel - Wilhelm Busch - 04.07.2013)
  von Wilhelm Busch (1832-1908) Viel Freude macht, wie männiglich bekannt, Für Mann und Weib der heilige Ehestand! Und lieblich ist es für den Frommen, Der die Genehmigung dazu bekommen, Wenn er (...)

Gemartert
(von
Gezubbel - Wilhelm Busch - 28.10.2009)
  von Wilhelm Busch (1832-1908) Ein gutes Tier Ist das Klavier, Still, friedlich und bescheiden, Und muss dabei Doch vielerlei Erdulden und erleiden. Der Virtuos Stürzt darauf los Mit hoc (...)

Glück
(von
Gezubbel - Max Dauthendey - 28.10.2009)
  von Max Dauthendey ( 1787 bis 1862 ) Was suchst du? Warte und wache so laut du kannst. Wache und horche. Das Glück, das berauschende, wonnezitternde Glück, Es kommt nie. Es ist. Es umarmt dic (...)

Gott der Stadt
(von
Gezubbel - Georg Heym - 23.11.2009)
  von Georg Heym (1887-1912) Auf einem Häuserblocke sitzt er breit. Die Winde lagern schwarz um seine Stirn. Er schaut voll Wut, wo fern in Einsamkeit Die letzten Häuser in das Land verirrn. (...)

Gründer
(von
Gezubbel - Wilhelm Busch - 27.12.2009)
  von Wilhelm Busch (1832-1908) Geschäftig sind die Menschenkinder, Die große Zunft von kleinen Meistern, Als Mitbegründer, Miterfinder Sich diese Welt zurecht zu kleistern. Nur leider kann man (...)

Heimweg
(von
Gezubbel - Anna Ritter - 27.10.2009)
  von Anna Ritter ( 1865 bis 1921 ) Wie schön das war, wenn wir am späten Tag Durch die besonnten Felder heimwärts gingen, Müd' und bestaubt, und (...)

Heimweh nach Rügen
(von
Gezubbel - Ernst Moritz Arndt - 28.10.2009)
  von Ernst Moritz Arndt (1769-1860) O Land der dunkeln Haine, O Glanz der blauen See, Du Eiland, das ich meine, Wie thut´s nach dir mir weh! Nach Fluchten und nach Zügen Weit über Land und (...)

Herbstgefühl
(von
Gezubbel - Nikolaus Lenau - 28.12.2009)
  von Nikolaus Lenau (1802-1850) Mürrisch braust der Eichenwald, Aller Himmel ist umzogen, Und dem Wandrer, rauh und kalt, Kommt der Herbstwind nachgeflogen. Wie der Wind zu Herbsteszeit Mord (...)

Herzblut
(von
Gezubbel - Ada Christen - 27.10.2009)
  von Ada Christen (1839-1901) O könnt' ich Alles geben, Was dieses Herz bewegt, Und all die tausend Gedanken, Die wüst mein Schädel hegt! (...)

Ich muß dein gedenken
(von
Gezubbel - Friedrich von Bodenstedt - 27.10.2009)
  von Friedrich Bodenstedt ( 1819 bis 1892 ) Ich suche durch Mühen Meine Gedanken Von dir zu lenken, Aber sie glühen Zu dir ohne Wanken, Ich muß dein gedenken! Wie nach der Sonne verlangen di (...)

Ich sehe, wie in einem Spiegel
(von
Gezubbel - Friedrich Rückert - 31.03.2013)
  von Friedrich Rückert (1788-1866) Ich sehe, wie in einem Spiegel, In der Geliebten Auge mich; Gelöst vor mir ist jedes Siegel, Das mir verbarg mein eignes Ich. Durch deinen Blick ist mir durc (...)

Ich träumte heut' ...
(von
Gezubbel - Anna Ritter - 27.10.2009)
  von Anna Ritter ( 1865 bis 1921 ) Ich träumte heut': Des Todes steinern Tor Gab dich heraus! Auf der verfehmten Schwelle Empfing ich dich, und um uns be (...)

Ich wollt, ich wär Polizeiminister
(von
Gezubbel - Georg Weerth - 02.11.2009)
  von Georg Weerth (1822-1856) Ich wollt, ich wär Polizeiminister, Da ließ ich alle Leut arretieren, Da ließ ich die schönsten Frauen schier Mir all ins Gefängnis führen. Da sollten sie schmach (...)

Idylle
(von
Gezubbel - Dranmor - 27.10.2009)
  von Dranmor (1823-1888) Unter rankendem Blätterdach Duften Blumen und rauscht der Bach, Badet schimmernd sich die Libelle, Welche flüchtig den Spiegel streift, Während die lüstern erregte Welle (...)

Ihre Düfte haben die Violen...
(von
Gezubbel - Muhammad Schams ad-Din Hafis - 28.10.2009)
  von Muhammad Schams ad-Din Hafis (um 1320-1390) aus dem Persischen von Friedrich Rückert (1788-1866) Ihre Düfte haben die Violen Von dem Moschus deines Haars gestohlen. Die Zypresse geht, von de (...)

Im Grase
(von
Gezubbel - Annette von Droste-Hülshoff - 23.11.2009)
  von Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848) Süße Ruh, süßer Taumel im Gras, Von des Krautes Arome umhaucht, Tiefe Flut, tief tief trunkne Flut, Wenn die Wolk am Azure verraucht, Wenn aufs müd (...)

Im heil'gen Teich zu Singapur ...
(von
Gezubbel - Hermann Lingg - 12.12.2009)
  von Hermann von Lingg (1820-1905) Im heil'gen Teich zu Singapur Da liegt ein altes Krokodil Von äußerst grämlicher Natur Und kaut an einem Lotosstiel. Es ist ganz alt und völlig blind, Und (...)

Im Sommer
(von
Gezubbel - Wilhelm Busch - 27.12.2009)
  von Wilhelm Busch (1832-1908) In Sommerbäder Resit jetzt ein jeder Und lebt famos. Der arme Doktor Zu Hause hockt er Patientenlos. Von Winterszenen Von schrecklich schönen, Träumt sein G (...)

Im Tal der Lügen
(von
Gezubbel - Jakob Michael Reinhold Lenz - 28.10.2009)
  von Jakob Michael Reinhold Lenz (1751-1792) Willkommen kleine Bürgerin Im bunten Tal der Lügen! Du gehst dahin, du Lächlerin! Dich ewig zu betrügen. Was weinest du? Die Welt ist rund Und nic (...)

In den duftenden Frühling
(von
Gezubbel - Auguste Kurs - 29.11.2009)
  von Auguste Kurs (1815-1892) In den duftenden Frühling will ich hinaus, Hinweg aus dem kalten, beengenden Haus In die freie verlockende Weite; Was soll mir der Bücher verdrießlicher Kram, Die (...)

In ein Album
(von
Gezubbel - Betty Paoli - 27.10.2009)
  von Betty Paoli (1814-1894) Ein Lied von mir - was soll's in diesen Blättern, Von heitern Freundeshänden vollgeschrieben? Was sollen in dem Kreise deiner Lieben Hier dieser Grabschrift dunkel (...)

In Harmesnächten
(von
Gezubbel - Conrad Ferdinand Meyer - 22.01.2010)
  von Conrad Ferdinand Meyer (1825-1898) Die Rechte streckt ich schmerzlich oft In Harmesnächten Und fühlt gedrückt sie unverhofft Von einer Rechten - Was Gott ist, wird in Ewigkeit Kein Mensch (...)

Ist alles stumm und leer
(von
Gezubbel - Karoline von Günderode - 02.11.2009)
  von Karoline von Günderode (1780-1806) Ist alles stumm und leer, Nichts macht mir Freude mehr; Düfte, sie düften nicht, Lüfte, sie lüften nicht, Mein Herz ist so schwer! Ist alles öd und hin (...)

Käuzlein
(von
Gezubbel - Theodor Storm - 27.12.2009)
  von Theodor Storm (1817-1888) Da sitzt der Kauz im Ulmenbaum Und heult und heult im Ulmenbaum. Die Welt hat für uns beide Raum! Was heult der Kauz im Ulmenbaum Von Sterben und von Sterben? U (...)

Kehr ein bei mir
(von
Gezubbel - Friedrich Rückert - 05.12.2009)
  von Friedrich Rückert (1788-1866) Du bist die Ruh, Der Friede mild, Die Sehnsucht du, Und was sie stillt. Ich weihe dir Voll Lust und Schmerz Zur Wohnung hier Mein Aug und Herz. Kehr ei (...)

Kein Jonas
(von
Gezubbel - Robert Reinick - 05.12.2009)
  von Robert Reinick (1805-1852) Der Jonas kehrt im Walfisch ein; Das muß ein sauber Wirtshaus sein! Salzwasser gibt es da statt Wein, Dabei soll einer singen! Der "goldne Karpfen" ist mein Fisch (...)

Kirschblüte bei der Nacht
(von
Gezubbel - Barthold Hinrich Brockes - 27.10.2009)
  von Barthold Heinrich Brockes (1680-1747) Ich sahe mit betrachtendem Gemüte jüngst einen Kirschbaum, welcher blühte, In kühler Nacht beim Mondenschein; Ich glaubt', es könne nichts von größerer (...)

Kleines Volk
(von
Gezubbel - Heinrich Heine - 29.10.2009)
  von Heinrich Heine (1797-1856) In einem Pisspott kam er geschwommen, Hochzeitlich geputzt, hinab den Rhein. Und als er nach Rotterdam gekommen, Da sprach er: "Juffräuken, willst du mich frein? (...)

Komm mit
(von
Gezubbel - Hermann Löns - 28.10.2009)
  von Hermann Löns (1866-1914) Wenn die Eule ruft im Wald, Komm mit, komm mit, Kommt mein Herzgeliebter bald, Komm mit, komm mit. Von dem Walde her es klingt, Komm mit, komm mit, Steht er da (...)

Lebensmotto
(von
Gezubbel - Louise Aston - 27.10.2009)
  von Louise Aston (1814-1871) Fromme Seelen, fromme Herzen, Himmelssehnend, lebenssatt; Euch ist rings ein Thal der Schmerzen, Eine finst're Schädelstatt! Mag in schreckenden Gesichten Bang vor (...)

Letzte Fahrt
(von
Gezubbel - Kurt Tucholsky - 28.10.2009)
  von Kurt Tucholsky (1890-1935) An meinem Todestag - ich werd ihn nicht erleben - Da soll es mittags rote Grütze geben, mit einer fetten, weißen Sahneschicht ... Von wegen: Leibgericht. Mein (...)

Liebesweh
(von
Gezubbel - Erich M�hsam - 29.10.2009)
  von Erich Mühsam (1878-1934) Zähre rieselt mir um Zähre in des Betts zerwühltes Laken. Bange Angstgedanken haken sich an meiner Seele Schwere (...)

Lied der Freundschaft
(von
Gezubbel - Simon Dach - 28.10.2009)
  von Simon Dach (1605-1659) Der Mensch hat nichts so eigen, So wohl steht ihm nichts an, Als daß er Treu erzeigen und Freundschaft halten kann; Wann (...)

Ludwig Uhland
(von
Gezubbel - Karl Egon Ebert - 28.10.2009)
  von Karl Egon Ebert ( 1801 bis 1882 ) Ein Mann mit einer schlichten Weise, Mit einem still bescheidnen Sinn, Mit klarem Aug' und heller Stirne, So tritt er freundlich vor dich hin; Er heißt dic (...)

Lumpenlied
(von
Gezubbel - Erich Mühsam - 29.10.2009)
  von Erich Mühsam (1878-1934) Kein Schlips am Hals, kein Geld im Sack. Wir sind ein schäbiges Lumpenpack, auf das der Bürger speit. Der Bürger blank von Stiebellack, mit Ordenszacken auf d (...)

Mählich durchbrechende Sonne
(von
Gezubbel - Arno Holz - 24.11.2009)
  von Arno Holz (1863-1929) Schönes, grünes, weiches Gras. Drin liege ich. Inmitten goldgelber Butterblumen! Über mir ... warm ... der Himmel: Ein weites, schütteres, lich (...)

Mahnung
(von
Gezubbel - Joseph Freiherr von Eichendorff - 10.11.2009)
  von Joseph Freiherr von Eichendorff (1788-1857) Genug gemeistert nun die Weltgeschichte! Die Sterne, die durch alle Zeiten tagen, Ihr wolltet sie mit frecher Hand zerschlagen Und jeder leuchten (...)

Man hat mich glücklich eingesperrt ...
(von
Gezubbel - Alfred Lichtenstein - 27.10.2009)
  von Alfred Lichtenstein (1889-1914) Man hat mich glücklich eingesperrt, Dran ist mir nichts gelegen, Und für total verrückt erklärt Des Dicht (...)

Mein Herz ist schwer
(von
Gezubbel - Emanuel Geibel - 23.01.2011)
  von Emanuel Geibel (1815-1884) Mein Herz ist schwer, mein Auge wacht, Der Wind fährt seufzend durch die Nacht; Die Wipfel rauschen weit und breit, Sie rauschen von vergangner Zeit. Sie rausc (...)

Mein Käthchen
(von
Gezubbel - Frank Wedekind - 27.10.2009)
  von Frank Wedekind (1864-1918) Mein Käthchen fordert zum Lohne Von mir ein Liebesgedicht. Ich sage: Mein Käthchen verschone Mich damit, ich kann das nicht. Ob überhaupt ich dich liebe, Das w (...)

Meine Sträuße
(von
Gezubbel - Annette von Droste-Hülshoff - 09.11.2009)
  von Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848) So oft mir ward eine liebe Stund' Unterm blauen Himmel im Freien, Da habe ich, zu des Gedenkens Bund, Das Zeichen geflochten mit Treuen: Einen schlic (...)

Mignon
(von
Gezubbel - Johann Wolfgang von Goethe - 28.10.2009)
  von Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) Nur wer die Sehnsucht kennt, Weiß, was ich leide! Allein und abgetrennt von aller Freude, Seh ich ans Firmament Nach jener Seite. Ach! der mich lie (...)

Mondnacht
(von
Gezubbel - Joseph Freiherr von Eichendorff - 10.11.2009)
  von Joseph Freiherr von Eichendorff (1788-1857) Es war, als hätt der Himmel Die Erde still geküßt, Daß sie im Blütenschimmer Von ihm nur träumen müßt' ! Die Luft ging durch die Felder, Die Ä (...)

Morgenfrühe
(von
Gezubbel - Emil Rittershaus - 03.07.2013)
  von Emil Rittershaus (1834 -1897) Noch sind die Blumen halb geschlossen, Noch sind die Vöglein schlummermatt; Der Tau, der sich bei Nacht ergossen, Fällt leis im Wald von Blatt zu Blatt. Es zit (...)

Morgenlied
(von
Gezubbel - Joseph Freiherr von Eichendorff - 20.01.2010)
  von Joseph Freiherr von Eichendorff (1788-1857) Ein Stern still nach dem andern fällt Tief in des Himmels Kluft, Schon zucken Strahlen durch die Welt, Ich w (...)

Morgenwanderung
(von
Gezubbel - Emanuel Geibel - 11.12.2009)
  von Emanuel Geibel (1815-1884) Wer recht in Freuden wandern will, Der geh' der Sonn' entgegen. Da ist der Wald so kirchenstill, Kein Lüftchen mag sich regen; Noch sind nicht die Lerchen wach, (...)

Nachtlied
(von
Gezubbel - Joseph Freiherr von Eichendorff - 02.12.2009)
  von Joseph Freiherr von Eichendorff (1788-1857) Vergangen ist der lichte Tag, Von ferne kommt der Glocken Schlag; So reist die Zeit die ganze Nacht, Nimmt manchen mit, der's nichtgedacht. Wo (...)

Nachts
(von
Gezubbel - Joseph Freiherr von Eichendorff - 22.11.2009)
  von Joseph Freiherr von Eichendorff ( 1788 bis 1857 ) Ich stehe in Waldesschatten Wie an des Lebens Rand, Die Länder wie dämmernde Matten, Der Strom wie ein silbern Band. Von fern nur schlage (...)



 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten