Dichter

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
>
> Achim von Arnim
> Ada Christen
> Adalbert Stifter
> Adalbert von Chamisso
> Adam Krieger
> Adele Schopenhauer
> Adolf B�ttger
> Adolf Böttger
> Adolf Gla�brenner
> Adolf Glaßbrenner
> Adolf Stöber
> Adolf Strodtmann
> Alfred Lichtenstein
> Alois Wohlgemuth
> Aloys Blumauer
> Alwin Freudenberg
> Anastasius Gr�n
> Anastasius Grün
> Andreas Gryphius
> Anna Ritter
> Annette von Droste-Hülshoff
> Arno Holz
> Arthur Fitger
> August Graf von Platen
> August Heinrich Hoffmann von Fallersleben
> August Kopisch
> August Langbein
> August Silberstein
> August Sturm
> August Wilhelm Schlegel
> Auguste Kurs
> Barthold Hinrich Brockes
> Bernhard Endrulat
> Berthold Sigismund
> Betty Paoli
> Cäsar Flaischlen
> Carmen Sylva
> Catharina Regina von Greiffenberg
> Charlotte von Ahlefeld
> Christian Adolf Overbeck
> Christian Fürchtegott Gellert
> Christian Hoffmann von Hoffmannswaldau
> Christian Knorr von Rosenroth
> Christian Morgenstern
> Christian Reuter
> Christian Wernicke
> Christiana Mariana von Ziegler
> Clara M�ller
> Clara Müller
> Clemens Brentano
> Conrad Ferdinand Meyer
> Conrad von Prittwitz-Gaffron
> Detlev von Liliencron
> Dietmar von Aist
> Dranmor
> Dschela ed-Din Rumi
> Eduard Bauernfeld
> Eduard Mörike
> Eleonore zu Stolberg-Wernigerode
> Emanuel Geibel
> Emil Rittershaus
> Erich M�hsam
> Erich Mühsam
> Ernst Blass
> Ernst Eckstein
> Ernst Moritz Arndt
> Ernst Stadler
> Ernst von Feuchtersleben
> Felix Dahn
> Felix D�rmann
> Felix Dörmann
> Ferdinand Freiligrath
> Ferdinand Raimund
> Ferdinand von Saar
> Frank Wedekind
> Franz Bonn
> Franz Freiherr von Dingelstedt
> Franz Grillparzer
> Franz Kafka
> Friederike Kempner
> Friederike Sophie Christiane Brun
> Friedrich G�ll
> Friedrich Gottlieb Klopstock
> Friedrich Güll
> Friedrich Halm
> Friedrich Hebbel
> Friedrich Heinrich Karl de la Motte-Fouqué
> Friedrich H�lderlin
> Friedrich Hölderlin
> Friedrich Karl von Gerok
> Friedrich Nietzsche
> Friedrich R�ckert
> Friedrich Rückert
> Friedrich Schiller
> Friedrich Theodor Vischer
> Friedrich von Bodenstedt
> Friedrich von Hagedorn
> Friedrich von Logau
> Friedrich von Sallet
> Friedrich von Schack
> Friedrich Wilhelm Weber
> Georg Büchner
> Georg Herwegh
> Georg Heym
> Georg Philipp Harsd�rffer
> Georg Philipp Harsdörffer
> Georg Trakl
> Georg von Derken
> Georg Weerth
> Gerrit Engelke
> Gottfried August Bürger
> Gottfried Keller
> Gottfried Kinkel
> Gotthold Ephraim Lessing
> Gottlieb Konrad Pfeffel
> Gustav Falke
> Gustav Schwab
> Hanns Freiherr von Gumppenberg
> Hans Hopfen
> Hans Sachs
> Heinrich Heine
> Heinrich Hoffmann
> Heinrich Hoffmann von Fallersleben
> Heinrich Leuthold
> Heinrich Schäffer
> Heinrich Seidel
> Heinrich von Kleist
> Heinrich von Wedell
> Heinrich Zeise
> Hermann Kurz
> Hermann Lingg
> Hermann L�ns
> Hermann Löns
> Hugo von Hofmannsthal
> Ignaz Franz Castelli
> Jakob Michael Reinhold Lenz
> Jean de La Fontaine
> Joachim Ringelnatz
> Johann Christian Günther
> Johann Gabriel Seidl
> Johann Gaudenz von Salis-Seewis
> Johann Georg von Fischer
> Johann Gottfried Herder
> Johann Gottfried Seume
> Johann Nestroy
> Johann Peter Eckermann
> Johann Peter Hebel
> Johann Wilhelm Ludwig Gleim
> Johann Wolfgang von Goethe
> Johannes R. Becher
> John Donne
> John Milton
> Joseph Freiherr von Eichendorff
> Joseph Viktor von Scheffel
> Julius Hammer
> Julius Mosen
> Julius Sturm
> Justinus Kerner
> Karl August Mayer
> Karl Beck
> Karl Dräxler-Manfred
> Karl Egon Ebert
> Karl Enslin
> Karl Freiherr von Berlepsch
> Karl Friedrich May
> Karl Henckell
> Karl Herloßsohn
> Karl Johann Philipp Spitta
> Karl Kraus
> Karl Stelter
> Karl Theodor K�rner
> Karl von Holtei
> Karl Wilhelm Ramler
> Karoline von Günderode
> Kathinka Zitz
> Khalil Gibran
> Klabund
> Klaus Johann Groth
> Konrad Weiß
> Kurt Tucholsky
> Liebeserklärungen berühmter Persönlichkeiten
> Liebeserkl�rungen ber�hmter Pers�nlichkeiten
> Livius Fürst
> Louise Aston
> Louise Hensel
> Ludwig August Frankl
> Ludwig Christoph Heinrich H�lty
> Ludwig Christoph Heinrich Hölty
> Ludwig Eichrodt
> Ludwig Pfau
> Ludwig Rellstab
> Ludwig Thoma
> Ludwig Tieck
> Ludwig Uhland
> Luise B�chner
> Luise Büchner
> Magnus Gottfried Lichtwer
> Manfred Kyber
> Maria Luise Weissmann
> Marie von Ebner-Eschenbach
> Martin Greif
> Martin Opitz
> Matthias Claudius
> Max Dauthendey
> Max Kalbeck
> Max von Schenkendorf
> Max Waldau
> Maximilian Bern
> Moritz Hartmann
> Muhammad Schams ad-Din Hafis
> Nikolaus Lenau
> Novalis
> Othello von Plaenckner
> Otto Banck
> Otto Julius Bierbaum
> Otto Reutter
> Otto Roquette
> Ottokar Kernstock
> Paul Boldt
> Paul Fleming
> Paul Gerhardt
> Paula Dehmel
> Peter Hille
> Peter Rosegger
> Philipp von Zesen
> Rainer Maria Rilke
> Richard Dehmel
> Richard Zoozmann
> Robert Hamerling
> Robert Herrick
> Robert Prutz
> Robert Reinick
> Robert Waldmüller
> Rudolf Baumbach
> Simon Dach
> Sophie Albrecht
> Stefan George
> Thekla Lingen
> Theodor Däubler
> Theodor Fontane
> Theodor K�rner
> Theodor Körner
> Theodor Storm
> Unbekannte Verfasser
> Victor Hugo
> Viktor Bl�thgen
> Viktor Blüthgen
> Wilhelm Busch
> Wilhelm Hauff
> Wilhelm Hertz
> Wilhelm Holzamer
> Wilhelm Müller
> Wilhelm Raabe
> Wilhelm Richard Wagner
> Wolfgang Amadeus Mozart
> Wolfgang M�ller (von K�nigswinter?)
> Wolfgang Müller (von Königswinter?)

 
  Suche
... Novalis (1772-1801)
(von
Gezubbel - Novalis - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Novalis (* 2. Mai 1772 auf Schloss Oberwiederstedt; † 25. März 1801 in Weißenfels), eigentlich Georg Friedrich Philipp Freiherr von Harden (...)

... Aloys Blumauer (1755-1798)
(von
Gezubbel - Aloys Blumauer - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Aloys_Blumauer Aloys Blumauer, gelegentl. Alois Blumauer oder Johannes Aloisius Blumauer, (* 21. oder 22. Dezember 1755 in Steyr; Â (...)

... Andreas Gryphius (1616-1664)
(von
Gezubbel - Andreas Gryphius - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Andreas Gryphius (* 2. Oktober 1616 in Glogau, Schlesien; † 16. Juli 1664 ebenda; eigentlich Andreas Greif) war ein deutscher Dichter und Dramatiker (...)

... Bernhard Endrulat (1828 - 1886)
(von
Gezubbel - Bernhard Endrulat - 31.03.2013)
  Bernhard Ferdinand Julius Endrulat (* 24. August 1828 in Berlin; † 17. Februar 1886 in Posen) war ein deutscher Philologe, Historiker und Archivar. Leben Bernhard Ferdinand Julius Endrula (...)

... Carmen Sylva (1843 - 1916)
(von
Gezubbel - Carmen Sylva - 31.03.2013)
  Prinzessin Elisabeth Pauline Ottilie Luise zu Wied VA (* 29. Dezember 1843 auf Schloss Monrepos bei Neuwied am Rhein; † 2. März 1916 in Bukarest) war durch Heirat Königin von Rumänien und unter dem Ps (...)

... Clara Müller (1861-1905)
(von
Gezubbel - Clara Müller - 27.10.2009)
  Quelle Text: http://de.wikipedia.org/wiki/Clara_M%C3%BCller-Jahnke Clara Müller-Jahnke (* 5. Februar 1860 in Lenzen bei Belgard, Hinterpommern als Clara Müller; † 4. November 1905 in Wilhelmshagen (...)

... Detlev von Liliencron (1844-1909)
(von
Gezubbel - Detlev von Liliencron - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Detlev_von_Liliencron Detlev von Liliencron (Friedrich Adolf Axel Freiherr von Liliencron; * 3. Juni 1844 in Kiel; † 22. Juli 1909 in Alt-Rahlst (...)

... Ernst Moritz Arndt (1769-1860)
(von
Gezubbel - Ernst Moritz Arndt - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_Moritz_Arndt Ernst Moritz Arndt (* 26. Dezember 1769 in Groß Schoritz auf Rügen – damals Schwedisch-Pommern; † 29. Januar 1860 in Bonn) wa (...)

... Felix Dahn (1834-1912)
(von
Gezubbel - Felix Dahn - 02.11.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Felix_Dahn Felix Dahn (auch: Ludwig Sophus) (* 9. Februar 1834 in Hamburg; † 3. Januar 1912 in Breslau) war ein deutscher Professor für Rechtswis (...)

... Franz Kafka (1883-1924)
(von
Gezubbel - Franz Kafka - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Kafka Franz Kafka (* 3. Juli 1883 in Prag, damals Österreich-Ungarn; † 3. Juni 1924 in Kierling bei Klosterneuburg, Österreich; selten auc (...)

... Friedrich Nietzsche (1844-1900)
(von
Gezubbel - Friedrich Nietzsche - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_Nietzsche Friedrich Wilhelm Nietzsche (* 15. Oktober 1844 in Röcken bei Lützen; † 25. August 1900 in Weimar) war ein deutscher Philosop (...)

... Friedrich Rückert (1788-1866)
(von
Gezubbel - Friedrich Rückert - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_R%C3%BCckert Friedrich Rückert (* 16. Mai 1788 in Schweinfurt; † 31. Januar 1866 in Neuses bei Coburg; Pseudonym Freimund Reimar) war d (...)

... Friedrich von Logau
(von
Gezubbel - Friedrich von Logau - 27.10.2009)
  Quelle Text: http://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_von_Logau Friedrich von Logau, auch Salomon von Golaw (* Januar 1605 auf Gut Brockuth, poln. Brochocin bei Nimptsch, poln. Niemcza/Polen; † 24. (...)

... Georg Herwegh (1817-1875)
(von
Gezubbel - Georg Herwegh - 12.12.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Herwegh Georg Friedrich Rudolph Theodor Herwegh (* 31. Mai 1817 in Stuttgart; † 7. April 1875 in Lichtental) war ein sozialistisch-revoluti (...)

... Georg Heym (1887-1912)
(von
Gezubbel - Georg Heym - 23.11.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Heym Georg Theodor Franz Artur Heym (* 30. Oktober 1887 in Hirschberg, Schlesien; † 16. Januar 1912 in Berlin) war ein deutscher Schriftst (...)

... Georg Philipp Harsdörffer (1607-1658)
(von
Gezubbel - Georg Philipp Harsd�rffer - 29.12.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Philipp_Harsd%C3%B6rffer Georg Philipp Harsdörffer (korrekt: Harsdorf) (* 1. November 1607 in Fischbach, heute zu (...)

... Gottfried Keller (1819-1890)
(von
Gezubbel - Gottfried Keller - 31.10.2009)
  QuelleText und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Gottfried_Keller Gottfried Keller (* 19. Juli 1819 in Zürich; † 15. Juli 1890 ebenda) war ein Schweizer Dichter und Politiker. Keller begann eine (...)

... Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781)
(von
Gezubbel - Gotthold Ephraim Lessing - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Gotthold_Ephraim_Lessing Gotthold Ephraim Lessing (* 22. Januar 1729 in Kamenz (Sachsen); † 15. Februar 1781 in Braunschweig) war der wichtigste (...)

... Heinrich Hoffmann (1809-1894)
(von
Gezubbel - Heinrich Hoffmann - 01.02.2010)
  Heinrich Hoffmann (* 13. Juni 1809 in Frankfurt am Main; † 20. September 1894 ebd.) verwendete auch die Pseudonyme Heulalius von Heulenburg, Reimerich Kinderlieb, Peter Struwwel sowie Polycarpus Gastf (...)

... Heinrich von Kleist (1777-1811)
(von
Gezubbel - Heinrich von Kleist - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Bernd Heinrich Wilhelm von Kleist (* 18. Oktober, nach Kleists eigenen Angaben 10. Oktober 1777 in Frankfurt (Oder); † 21. November 1811 am Kleinen Wannsee in – dama (...)

... Hermann Löns (1866-1914)
(von
Gezubbel - Hermann Löns - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Hermann Löns (* 29. August 1866 in Culm bei Bromberg in Westpreußen; † 26. September 1914 bei Loivre in der Nähe von Reims, Frankreich) war ein deutscher Journalist (...)

... Hugo von Hofmannsthal (1874-1929)
(von
Gezubbel - Hugo von Hofmannsthal - 14.11.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Hugo_von_Hofmannsthal Hugo Laurenz August Hofmann, Edler von Hofmannsthal, genannt Hugo von Hofmannsthal (* 1. Februar 1874 in Wien; † 15. Juli 19 (...)

... Joachim Ringelnatz (1883-1934)
(von
Gezubbel - Joachim Ringelnatz - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Joachim Ringelnatz (* 7. August 1883 in Wurzen; † 17. November 1934 in Berlin; eigentlich Hans Gustav Bötticher) war ein deutscher Schriftsteller, Kabarettist und Ma (...)

... Johann Gottfried Herder (1744-1803)
(von
Gezubbel - Johann Gottfried Herder - 29.11.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Gottfried_Herder Johann Gottfried von Herder, geadelt 1802 (* 25. August 1744 in Mohrungen, Ostpreußen; † 18. (...)

... Johann Peter Hebel (1760-1826)
(von
Gezubbel - Johann Peter Hebel - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Johann Peter Hebel (* 10. Mai 1760 in Basel; † 22. September 1826 in Schwetzingen) war ein deutscher Dichter aus dem alemannischen Sprachraum Südbadens, evangelische (...)

... Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
(von
Gezubbel - Johann Wolfgang von Goethe - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Johann Wolfgang Goethe, geadelt 1782 (* 28. August 1749 in Frankfurt am Main; † 22. März 1832 in Weimar; auch Göthe), ist als Dichter, Dramatiker, Theaterleiter, Nat (...)

... Joseph Viktor von Scheffel (1826-1886)
(von
Gezubbel - Joseph Viktor von Scheffel - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Joseph Victor von Scheffel, geadelt 1876 (* 16. Februar 1826 in Karlsruhe; † 9. April 1886 ebenda) war ein im 19. Jahrhundert viel gelesener deutscher Schriftsteller (...)

... Julius Hammer (1810-1862)
(von
Gezubbel - Julius Hammer - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Friedrich Julius Hammer (* 7. Juni 1810 in Dresden, † 23. August 1862 in Pillnitz) war ein deutscher Schriftsteller und Dichter sowie Mitbegründer der Deutschen Sch (...)

... Karoline von Günderode (1780-1806)
(von
Gezubbel - Karoline von Günderode - 28.12.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Karoline_von_G%C3%BCnderrode Karoline Friederike Louise Maximiliane von Günderrode (* 11. Februar 1780 in Karlsruhe; † 26. Juli 1806 in Winkel am (...)

... Konrad Weiß (1880-1940)
(von
Gezubbel - Konrad Weiß - 22.01.2010)
  Quelle Text: http://de.wikipedia.org/wiki/Konrad_Wei%C3%9F_(Dichter) Konrad Weiß (* 1. Mai 1880 in Rauhenbretzingen bei Schwäbisch Hall; † 4. Januar 1940 in München) war ein deutscher Dichter im Um (...)

... Kurt Tucholsky (1890-1935)
(von
Gezubbel - Kurt Tucholsky - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Kurt Tucholsky (* 9. Januar 1890 in Berlin; † 21. Dezember 1935 in Göteborg) war ein deutscher Journalist und Schriftsteller. Er schrieb auch unter den Pseudonymen K (...)

... Ludwig Pfau (1821 - 1894)
(von
Gezubbel - Ludwig Pfau - 31.03.2013)
  Karl Ludwig Pfau (* 25. August 1821 in Heilbronn; † 12. April 1894 in Stuttgart) war ein deutscher Schriftsteller, Journalist und Revolutionär. Leben Ludwig Pfau wurde als Sohn eines Gärt (...)

... Ludwig Uhland (1787-1862)
(von
Gezubbel - Ludwig Uhland - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Johann Ludwig „Louis“ Uhland (* 26. April 1787 in Tübingen; † 13. November 1862 ebendort) war ein deutscher Dichter, Literaturwissenschaftler, Jurist und Politiker. (...)

... Luise Büchner
(von
Gezubbel - Luise Büchner - 27.10.2009)
  Luise Büchner (* 12. Juni 1821 in Darmstadt; † 28. November 1877 ebenda) war eine deutsche Frauenrechtlerin und Autorin. Leben Luise Büchner war die Tochter des Chirurgen Dr. Ernst Büchner (...)

... Manfred Kyber (1880-1933)
(von
Gezubbel - Manfred Kyber - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Manfred Kyber (* 1. März 1880 in Riga, damals Russisches Reich; † 10. März 1933 in Löwenstein) war ein deutscher Schriftsteller, Theaterkritiker, Dramatiker, Lyrike (...)

... Paul Gerhardt (1607-1676)
(von
Gezubbel - Paul Gerhardt - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Paul Gerhardt (* 12. März 1607 in Gräfenhainichen im Kurfürstentum Sachsen; † 27. Mai 1676 in Lübben (Spreewald)) war ein evangelisch-lutherischer Theologe und gilt (...)

... Rainer Maria Rilke (1875-1926)
(von
Gezubbel - Rainer Maria Rilke - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Rainer Maria Rilke (* 4. Dezember 1875 in Prag; † 29. Dezember 1926 im Sanatorium Valmont bei Montreux, Schweiz; eigentlich René Karl Wilhelm (...)

... Richard Dehmel (1863-1920)
(von
Gezubbel - Richard Dehmel - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Richard Fedor Leopold Dehmel (* 18. November 1863 in Hermsdorf bei Wendisch Buchholz, Mark Brandenburg (heute: Gemeinde Münchehofe Ortsteil Hermsdorf, Landkreis Dahm (...)

... Simon Dach (1605-1659)
(von
Gezubbel - Simon Dach - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Simon Dach (* 29. Juli 1605 in Memel; † 15. April 1659 in Königsberg) war ein deutscher Dichter der Barockzeit. Leben Simon Dach war der Sohn eines Geric (...)

... Sophie Albrecht
(von
Gezubbel - Sophie Albrecht - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Johanna Sophie (auch Sophia) Dorothea Albrecht, geb. Baumer (* Dezember 1757 in Erfurt; † 16. November 1840 in Hamburg) war eine deutsche Schauspiele (...)

... Theodor Däubler (1876-1934)
(von
Gezubbel - Theodor Däubler - 22.01.2010)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Theodor_D%C3%A4ubler Theodor Däubler (* 17. August 1876 in Triest, Österreich-Ungarn; † 13. Juni 1934 in St. Blasien, Schwarzwald) war ein deutsch (...)

... Theodor Fontane (1819-1898)
(von
Gezubbel - Theodor Fontane - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Heinrich Theodor Fontane (* 30. Dezember 1819 in Neuruppin; † 20. September 1898 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller und approbierter Apotheker. Er gilt als (...)

... Theodor Körner (1791-1813)
(von
Gezubbel - Theodor Körner - 28.10.2009)
  Carl Theodor Körner (* 23. September 1791 in Dresden; † 26. August 1813 bei Gadebusch in Mecklenburg) war ein deutscher Dichter und Dramatiker. Während sein Theaterschaffen fast völlig in Vergessenhei (...)

... Theodor Storm (1817-1888)
(von
Gezubbel - Theodor Storm - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Theodor_Storm Hans Theodor Woldsen Storm (* 14. September 1817 in Husum; † 4. Juli 1888 in Hanerau-Hademarschen) war ein deutscher Jurist und Sc (...)

... Wilhelm Busch (1832-1908)
(von
Gezubbel - Wilhelm Busch - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Heinrich Christian Wilhelm Busch (* 15. April 1832 in Wiedensahl (bei Stadthagen); † 9. Januar 1908 in Mechtshausen, jetzt Stadtteil von Seesen am Harz) war einer de (...)

... Wilhelm Hauff (1802-1827)
(von
Gezubbel - Wilhelm Hauff - 03.12.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Hauff Wilhelm Hauff (* 29. November 1802 in Stuttgart; † 18. November 1827 ebenda) war ein deutscher Schriftsteller der Romantik. Er war (...)

... Wilhelm Raabe (1831-1910)
(von
Gezubbel - Wilhelm Raabe - 22.01.2010)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Raabe Wilhelm Raabe, (Pseudonym: Jakob Corvinus; * 8. September 1831 in Eschershausen; † 15. November 1910 in Braunschweig), war ein deuts (...)

... Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
(von
Gezubbel - Wolfgang Amadeus Mozart - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Wolfgang Amadeus Mozart, vollständiger Taufname: Joannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus Mozart (* 27. Jänner 1756 in Salzburg; † 5. Dezember 1791 in Wien) war ei (...)

1. Die Frau spricht - Die geschiedene Frau
(von
Gezubbel - Kurt Tucholsky - 31.05.2010)
  von Kurt Tucholsky (1890-1935) Ja ... da wär nun also wieder einer ... das ist komisch! Vor fünf Jahren, da war meiner; dann war eine ganze Weile keiner ... Und jetzt geht ein Mann in meiner Wo (...)

3. Die Frau spricht - Die Nachfolgerin
(von
Gezubbel - Kurt Tucholsky - 31.05.2010)
  von Kurt Tucholsky (1890-1935) Ich hab meinen ersten Mann gesehn – der ging mit einer! Hütchen, Rock und Bluse (Indanthren) und zwei Kopf kleiner! S (...)

4. Die Frau spricht - Lamento
(von
Gezubbel - Kurt Tucholsky - 31.05.2010)
  von Kurt Tucholsky (1890-1935) Der deutsche Mann Mann Mann – das ist der unverstandene Mann. Er hat ein Geschäft, und er hat eine Pflicht. Er (...)

Abschied von der Jugend
(von
Gezubbel - Annette von Droste-Hülshoff - 27.10.2009)
  von Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848) Wie der zitternde Verbannte Steht an seiner Heimat Grenzen, Rückwärts er das Antlitz wendet, Rückw&aum (...)

Abziehendes Gewitter
(von
Gezubbel - Arno Holz - 27.10.2009)
  von Arno Holz (1863-1929) Gegen eine dunkele, dumpf verrollende, schrägschwarz abziehende Wetterwand, aus der mich noch die letzten schweren, stürzenden Schlossen treffen, plötzlich, die (...)

Ach, was sind wir dumme Leute...
(von
Gezubbel - Otto Reutter - 24.07.2009)
  von Otto Reutter (1870-1931) Ach, was sind wir dumme Leute - wir genießen nie das Heute. Unser ganzes Menschenleben ist ein Hasten, ist ein Streben, ist ein Bangen, ist ein Sorgen - heute den (...)

Akademische Wanderlust
(von
Gezubbel - Ludwig Eichrodt - 28.10.2009)
  von Ludwig Eichrodt (1827-1892) Nach Krakelien, nach Krakelien Nach dem wein- und kümmelseligen Wirbelt mich, ihr Göttlichen! Wo die Pfropfe festlich bollern, Wo aus klaftertiefen Kellern (...)

Als er mich um meinen Namen fragte
(von
Gezubbel - Kathinka Zitz - 28.10.2009)
  von Kathinka Zitz (1801- 1877) Katharina, Rosa, nannte mich der Priester, Als er mich dem Bund der Christen weihte. Emeline, Stephanie und Kathinka Nenn' ich mich, wenn mir die Musen winken. T (...)

Als ich ein Kind war
(von
Gezubbel - Ernst Moritz Arndt - 28.10.2009)
  von Ernst Moritz Arndt (1769-1860) Als ich ein Kind war, Was sah ich für Farben! Himmlische Schimmer Glänzten im Abendschein, Glänzten im Morgenrot, Und wann der Schlaf sanft Einwiegte die Äu (...)

Als ich ihn erwartete
(von
Gezubbel - Sophie Albrecht - 28.10.2009)
  von Sophie Albrecht (1757-1840) Matt erhellt von meiner Lampe Schimmer, Sitz ich einsam hier im öden Zimmer Und erwarte, dich! so sehnlich dich. - Ringsum ist die Welt so schaurig stille, Niema (...)

Alte Geschichten
(von
Gezubbel - Friedrich Wilhelm Weber - 27.10.2009)
  von Friedrich Wilhelm Weber (1813-1894) Der Abend dämmert, es wirbelt der Wind den Schnee von dem hohen Dache, Großmütterchen sitzt am warmen Kamin mit den Kleinen im warmen Gemache. „Erzäh (...)

Am Fenster
(von
Gezubbel - Auguste Kurs - 02.11.2009)
  von Auguste Kurs (1815-1892) Ich lehn' am Fenster, trüb' und still, Hab' Vieles überdacht, Die Dämm'rung schwand mir unbemerkt, Es naht sich schon die Nacht. Die Häusermassen liegen da, Von Ne (...)

Amor in einer Rosenknospe
(von
Gezubbel - Wilhelm Müller - 28.10.2009)
  von Wilhelm Müller (1794-1827) Frau Venus wollte neulich Ihr loses Söhnchen schlagen: Da ist er ihr entlaufen Und hat sich still gekauert In eine Rosenknospe. Kommt, ruft er, kommt, ihr Mädche (...)

An - als Ihm die - starb
(von
Gezubbel - Matthias Claudius - 28.12.2009)
  von Matthias Claudius (1740-1815) Der Säemann säet den Samen, Die Erd empfängt ihn, und über ein kleines Keimet die Blume herauf - Du liebtest sie. Was auch dies Leben Sonst für Gewinn hat, w (...)

An das Baby
(von
Gezubbel - Kurt Tucholsky - 25.12.2009)
  von Kurt Tucholsky (1890-1935) Alle stehn um dich herum: Fotograf und Mutti und ein Kasten, schwarz und stumm, Felix, Tante Putti ... Sie wackeln mit dem Schlüsselbund, fröhlich quietscht ein (...)

An das Herz
(von
Gezubbel - Jakob Michael Reinhold Lenz - 28.12.2009)
  von Jakob Michael Reinhold Lenz (1751-1792) Kleines Ding, um uns zu quälen, Hier in diese Brust gelegt! Ach, wer's vorsäh, was er trägt, Würde wünschen, tätst ihm fehlen! Deine Schläge, wie s (...)

An den Frieden
(von
Gezubbel - Karl Wilhelm Ramler - 29.12.2009)
  von Karl Wilhelm Ramler (1725-1798) Wo bist du hingeflohn, geliebter Friede? Gen Himmel, in dein mütterliches Land? Hast du dich, ihrer Ungerechtigkeiten müde, Ganz von der Erde weggewandt? W (...)

An den Mai
(von
Gezubbel - Christian Adolf Overbeck - 27.10.2009)
  von Christian Adolf Overbeck (1755-1821) Komm, lieber Mai, und mache die Bäume wieder grün und lass mir an dem Bache die kleinen Veilchen blühn! Wie möchte ich doch so gerne ein Veilchen wieder S (...)

An die Soldaten des großen Krieges
(von
Gezubbel - Gerrit Engelke - 27.10.2009)
  von Gerrit Engelke (1890-1918) Herauf! aus Gräben, Lehmhöhlen, Betonkellern, Steinbrüchen! Heraus aus Schlamm und Glut, Kalkstaub und Aasgerüchen! H (...)

An ein kleines Mädchen
(von
Gezubbel - Martin Opitz - 28.10.2009)
  von Martin Opitz (1597-1632) Die Mädchen und die Frauen, Die lob' ich für und für. Die Blumen auf den Auen Sind nicht von solcher Zier. Die Sonne, wenn sie strahlet Vom Morgenlande her, (...)

An meine kleine Freundin
(von
Gezubbel - Georg Heym - 27.10.2009)
  von Georg Heym (1887-1912) Wer hätte das gedacht! Das kam wohl über Nacht. Denn als ich aufgewacht, Da warst auf einmal du Mein kleiner Herztyrann. Sieh doch mal einer an, Was Amor alle (...)

An meinen Kaktus
(von
Gezubbel - Joachim Ringelnatz - 28.10.2009)
  von Joachim Ringelnatz (1883-1934) Du alter Stachelkaks, Du bist kein Bohnerwachs, Kein Gewächs, das die Liebe sich pflückt, Sondern du bist nur ein bißchen verrückt. Ich weiß, daß du wenig t (...)

Aus dem Leben
(von
Gezubbel - Adolf Stöber - 08.02.2012)
  von Adolf Stöber (1810 - 1892) Am Herde sitzt in stummen Schmerzen Der Vater hier, die Mutter dort; Entfremdet hatten sich die Herzen, Sie tauschten lang kein liebend Wort. Da kommt ihr Kind (...)

Aus!
(von
Gezubbel - Kurt Tucholsky - 25.12.2009)
  von Kurt Tucholsky (1890-1935) Einmal müssen zwei auseinandergehn; einmal will einer den andern nicht mehr verstehn - - einmal gabelt sich jeder Weg - und jeder geht allein - wer ist daran schul (...)

Beschränkung
(von
Gezubbel - Eduard Bauernfeld - 15.07.2010)
  von Eduard Bauernfeld (1802-1890) Kannst du das Schönste nicht erringen, so mag das Gute dir gelingen. Ist nicht der große Garten dein, wird doch ein Blümchen für dich sein. Nach Großem dräng (...)

Blaue Hortensie
(von
Gezubbel - Rainer Maria Rilke - 28.10.2009)
  von Rainer Maria Rilke (1875-1926) So wie das letzte Grün in Farbentiegeln sind diese Blätter, trocken, stumpf und rauh, hinter den Blütendolden, die ein Blau nicht auf sich tragen, nur von (...)

Das Familienalbum
(von
Gezubbel - Gustav Falke - 28.10.2009)
  von Gustav Falke (1853-1916) Hüstelnd, ganz in sich zusammengesunken, sitzt die alte Dame in dem tiefen, weichgepolsterten Lehnstuhl. Von schwarzem Seidenkleid umhüllt ein kleiner vertrockneter Kö (...)

Das Gesellenstück
(von
Gezubbel - Joachim Ringelnatz - 28.10.2009)
  von Joachim Ringelnatz (1883-1934) Mahagoni auf Eiche furniert. Deckel sauber scharniert. Alle Bretter gefedert, gespundet. Die Ecken fein weich gerundet. Die Seitenwände mit tief geschnitzten (...)

Das Göttliche
(von
Gezubbel - Johann Wolfgang von Goethe - 09.06.2007)
  von Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) Edel sei der Mensch, Hilfreich und gut! Denn das allein Unterscheidet ihn Von allen Wesen, Die wir kennen. Heil den unbekannten Höhern Wesen, Di (...)

Das Hohelied
(von
Gezubbel - Heinrich Heine - 29.10.2009)
  von Heinrich Heine (1797-1856) Des Weibes Leib ist ein Gedicht, Das Gott der Herr geschrieben Ins große Stammbuch der Natur, Als ihn der Geist getrieben. Ja, günstig war die Stunde ihm, Der (...)

Das Ideal
(von
Gezubbel - Kurt Tucholsky - 25.12.2009)
  von Kurt Tucholsky (1890-1935) Ja, das möchste: Eine Villa im Grünen mit großer Terrasse, vorn die Ostsee, hinten die Friedrichstraße; mit schöner Aussicht, ländlich-mondän, vom Badezimmer ist (...)

Das Karussell
(von
Gezubbel - Rainer Maria Rilke - 24.11.2009)
  von Rainer Maria Rilke (1875-1926) Jardin du Luxembourg Mit einem Dach und seinem Schatten dreht sich eine kleine Weile der Bestand von bunten Pferden, alle aus dem Land, das lange zögert, eh (...)

Das Kind
(von
Gezubbel - Friedrich Hebbel - 27.10.2009)
  von Friedrich Hebbel ( 1813 bis 1863 ) Die Mutter lag im Totenschrein, Zum letztenmal geschmückt; Da spielt das kleine Kind herein, Das staunend sie erblickt. Die Blumenkron' im blonden Haa (...)

Das Licht
(von
Gezubbel - Gustav Falke - 13.12.2009)
  von Gustav Falke (1853-1916) Ein Traum nur war es, ein Gesicht, aus Dämmerung geboren: es kam des Wegs ein kleines Licht, als hätts den Weg verloren. Es zitterte und schwankte sacht und flac (...)

Das Männlein im Walde
(von
Gezubbel - August Heinrich Hoffmann von Fallersleben - 03.12.2009)
  von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874) Ein Männlein steht im Walde Ganz still und stumm, Es hat aus lauter Purpur Ein Mäntlein um. Sagt, wer mag das Männlein sein, Das da st (...)

Das Nixchen
(von
Gezubbel - Gustav Falke - 28.10.2009)
  von Gustav Falke (1853-1916) Ein Nixchen ist ans Land geschwommen, Steht unter einem Blütenbaum, Die warmen Sommerwinde kommen Und trocknen ihr den feuchten Saum. Mit großen Augen sieht die (...)

Das Traumbild
(von
Gezubbel - Ludwig Christoph Heinrich Hölty - 28.10.2009)
  von Ludwig Christoph Heinrich Hölty (1748 bis 1776) Geliebtes Bild, das mir mit Feu'rentzücken Die Seele füllt! Wann wird' ich dich an meinem Busen drücken, Geliebtes Bild? Wenn mich am Bac (...)

Das Veilchen
(von
Gezubbel - Johann Wolfgang von Goethe - 28.10.2009)
  von Johann Wolfgang von Goethe ( 1749 bis 1832 ) Ein Veilchen auf der Wiese stand Gebückt in sich und unbekannt; Es war ein herzig's Veilchen. Da kam eine junge Schäferin Mit leichtem Schrit (...)

Der alte Narr
(von
Gezubbel - Wilhelm Busch - 28.10.2009)
  von Wilhelm Busch (1832-1908) Ein Künstler auf dem hohen Seil, Der alt geworden mittlerweil, Stieg eines Tages vom Gerüst Und sprach: Nun will ich unten bleiben Und nur noch Hausgymnastik treib (...)

Der Arbeitsmann
(von
Gezubbel - Richard Dehmel - 24.11.2009)
  von Richard Dehmel (1863-1920) Wir haben ein Bett, wir haben ein Kind, mein Weib! Wir haben auch Arbeit, und gar zu zweit, und haben die Sonne und Regen und Wind, und uns fehlt nur eine Kleinig (...)

Der arme Mann und sein Kind
(von
Gezubbel - Johann Wilhelm Ludwig Gleim - 28.10.2009)
  von Johann Wilhelm Ludwig Gleim ( 1719 bis 1803 ) Ein armer Mann, gedrückt von seiner Not, Nahm in die Hand sein letztes Brot Und schnitt davon ein Stückchen ab, Das er dem kleinen Kinde gab, (...)

Der gewissenhafte Maurer
(von
Gezubbel - Otto Reutter - 24.07.2009)
  von Otto Reutter (1870-1931) Ich hab ein Haus in Berlin, dass ist noch wie neu, bloß oben ist ein Loch, da ging etwas entzwei. Nun fehlen da oben ein paar Steine, es müssen neue dorthin. (...)

Der herbstliche Garten
(von
Gezubbel - Georg Heym - 24.11.2009)
  von Georg Heym (1887-1912) Der Ströme Seelen, der Winde Wesen Gehet rein in den Abend hinunter, In den schilfigen Buchten, wo herber und bunter Die brennenden Wälder im Herbste verwesen. Die (...)

Der Mitesser
(von
Gezubbel - Kurt Tucholsky - 31.05.2010)
  von Kurt Tucholsky (1890-1935) (Denen, die sich nicht getroffen fühlen) Er wohnt am Rand der reichen Leute, verkehrt mit Adel und heißt Schmidt. Den Schlips von morgen trägt er heute und fährt (...)

Der rechte Barbier
(von
Gezubbel - Adalbert von Chamisso - 27.10.2009)
  von Adalbert von Chamisso (1781-1838) Und soll ich nach Philisterart Mir Kinn und Wange putzen, So will ich meinen langen Bart Den letzten Tag noch nutzen. (...)

Der Sturm
(von
Gezubbel - Alfred Lichtenstein - 27.10.2009)
  von Alfred Lichtenstein (1889-1914) Im Windbrand steht die Welt. Die Städte knistern. Halloh, der Sturm, der große Sturm ist da. Ein kleines Mädchen fli (...)

Der Weichensteller
(von
Gezubbel - Karl Freiherr von Berlepsch - 28.10.2009)
  von Karl Freiherr von Berlepsch (1815-1877) Und nun noch der Schnellzug nach Charleroi! In fünf Minuten schon ist er da! - Er trottet hinaus zum äußersten End', Die letzte Weiche zu stellen behä (...)

Deutschland
(von
Gezubbel - Heinrich Heine - 29.10.2009)
  von Heinrich Heine (1797 bis 1856) Deutschland ist noch ein kleines Kind, Doch die Sonne ist seine Amme; Sie säugt es nicht mit stiller Milch, Sie säugt es mit wilder Flamme. Bei solcher Nah (...)

Die Abendwinde wehen
(von
Gezubbel - Clemens Brentano - 27.10.2009)
  von Clemens Brentano (1778-1842) Die Abendwinde wehen, Ich muß zur Linde gehen, Muß einsam weinend stehen, Es kommt kein Sternenschein; Die kleinen Vöglein sehen Betrübt zu mir und flehen, Un (...)

Die Aufrichtigkeit
(von
Gezubbel - Marie von Ebner-Eschenbach - 28.10.2009)
  von Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916) Die Aufrichtigkeit schritt eines Tages durch die Welt und hatte eine rechte Freude über sich. Ich bin doch eine tüchtige Person, dachte sie; ich scheide (...)

Die beschränkte Frau
(von
Gezubbel - Annette von Droste-Hülshoff - 02.12.2009)
  von Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848) Ein Krämer hatte eine Frau, Die war ihm schier zu sanft und milde, Ihr Haar zu licht, ihr Aug zu blau, Zu gleich ihr Blick dem Mondenschilde; Wenn er (...)

Die Bodenkammer
(von
Gezubbel - Gustav Falke - 10.11.2009)
  von Gustav Falke (1853-1916) Das war auf unsrer Bodenkammer, wo schräg das Dach darüber lief. Ach, was verschloß die rostige Klammer der schweren Tür! Von keinem Brief wurd je ein Siegel wegge (...)

Die Freunde
(von
Gezubbel - Wilhelm Busch - 28.10.2009)
  von Wilhelm Busch (1832-1908) Zwei Knaben, Fritz und Ferdinand, Die gingen immer Hand in Hand, Und selbst in einer Herzensfrage Trat ihre Einigkeit zutage. Sie liebten beide Nachbars Käth (...)

Die Gäste der Buche
(von
Gezubbel - Rudolf Baumbach - 28.10.2009)
  von Rudolf Baumbach (1840-1905) Mietegäste vier im Haus Hat die alte Buche. Tief im Keller wohnt die Maus, Nagt am Hungertuche. Stolz auf seinen roten Rock Und gesparten Samen sitzt ein Pro (...)

Die gar traurige Geschichte mit dem Feuerzeug
(von
Gezubbel - Heinrich Hoffmann - 01.02.2010)
  von Heinrich Hoffmann (1809-1894) Paulinchen war allein zu Haus, die Eltern waren beide aus. Als sie nun durch das Zimmer sprang mit leichtem Mu (...)

Die Geschichte vom wilden Jäger
(von
Gezubbel - Heinrich Hoffmann - 01.02.2010)
  von Heinrich Hoffmann (1809-1894) Es zog der wilde Jägersmann sein grasgrün neues Röcklein an; nahm Ranzen, Pulverhorn und Flint' und lief hinaus ins Feld geschwind. Er trug die Brille auf de (...)

Die Glocke von Innisfare
(von
Gezubbel - Friedrich Halm - 27.10.2009)
  von Friedrich Halm (1806 bis 1871) Gedicht nach einer gleichnamigen Erzählung von Agnes Schöbel (aus der Gartenlaube) Weihnachtsabend, Fest der Kleinen, wie sie harren auf dein Erscheinen, w (...)

Die Hunde - Elegie
(von
Gezubbel - Frank Wedekind - 27.10.2009)
  von Frank Wedekind (1864- 1918) Es waren einmal zwei Hunde, Wie war das Herz ihnen schwer! Sie liefen wohl eine Stunde Hintereinander her. Sie hof (...)

Die Kleine
(von
Gezubbel - Theodor Storm - 28.10.2009)
  von Theodor Storm (1817-1888) Und plaudernd hing sie mir am Arm, Sie halb erschlossen nur dem Leben; Ich zwar nicht alt, doch aber dort, Wo uns verlässt die Jugend eben. Wir wandelten hinauf, (...)

Die Liebe lehrte den Blumen das Wandern
(von
Gezubbel - Max Dauthendey - 28.10.2009)
  von Max Dauthendey ( 1787 bis 1862 ) Es kam ein Strauß nach dem andern Von Juniblumen ins Haus; Die Liebe lehrte den Blumen das Wandern: Kleeblüten, d (...)

Die Lore-Ley
(von
Gezubbel - Heinrich Heine - 29.10.2009)
  von Heinrich Heine (1797-1856) Ich weiß nicht, was soll es bedeuten, Daß ich so traurig bin; Ein Märchen aus alten Zeiten, Das kommt mir nicht aus dem Sinn. Die Luft ist kühl und es dunkelt, (...)

Die Morgenpredigt
(von
Gezubbel - Gustav Falke - 28.10.2009)
  von Gustav Falke (1853-1916) Die Felder lagen still und schwer, der Sommer brachte Segen. Wir gingen kreuz und gingen quer und kamen von den Wegen. Es stand ein roter Mohn im Korn und e (...)

Die Mücken
(von
Gezubbel - Wilhelm Busch - 02.02.2010)
  von Wilhelm Busch (1832-1908) Dich freut die warme Sonne. Du lebst im Monat Mai. In deiner Regentonne, Da rührt sich allerlei. Viel kleine Tierlein steigen Bald auf- bald niederwärts, Und, (...)

Die Rache
(von
Gezubbel - Ludwig Eichrodt - 28.10.2009)
  von Ludwig Eichrodt (1827-1892) Eine schändliche Ballade Umgebracht in seinem Bette, Liegt der Ritter Seidelbrecht, Liegt in seinem bleichen Fette, Und daneben steht sein Knecht, Steht sein (...)

Die Reichsgeschichte der Tiere
(von
Gezubbel - Gottlieb Konrad Pfeffel - 28.12.2009)
  von Gottlieb Konrad Pfeffel (1736-1809) Die Tiere lebten viele Jahre In friedlicher Demokratie; Doch endlich kamen sie einander in die Haare, Und ihre Republik versank in Anarchie. Der Löwe mac (...)

Die Uhr
(von
Gezubbel - Wilhelm Busch - 28.10.2009)
  von Wilhelm Busch (1832-1908) Fürwahr, ein feines Kunstwerk ist die Uhr! Der Wilde zwar, nach dummer Väterweise, Besitzt noch nicht ein solches Zeitgehäuse, Denn was ihn drückt ist Mangel an Kul (...)

Die Verliebte
(von
Gezubbel - Thekla Lingen - 28.10.2009)
  von Thekla Lingen (1866-1931) Sein Bärtchen trägt er hochgedreht, Und seine Zähne blitzen, Sie beißen mir die Lippen rot Und bringen mich in süße Not, Die kleinen, scharfen Spitzen. Sein Ha (...)

Die Wahlesel
(von
Gezubbel - Heinrich Heine - 29.10.2009)
  von Heinrich Heine (1797-1856) Die Freiheit hat man satt am End', Und die Republik der Tiere Begehrte, dass ein einz'ger Regent Sie absolut regiere. (...)

Dreh dich hin, dreh dich her – kleine Wetterfahne – !
(von
Gezubbel - Kurt Tucholsky - 31.05.2010)
  von Kurt Tucholsky (1890-1935) Der Zeitungsverleger Mülvoß, als welcher ein krummer Jid, sprach: "Wissen Se – ich bin nämlich Antisemit! Sie haben (...)

Ein herbstlich Lied für zweie
(von
Gezubbel - Gerrit Engelke - 27.10.2009)
  von Gerrit Engelke (1890-1918) Auch diesem Stieglitz da im Blätterfall Tickt wunderbar in seinem Federball Ein schüchtern-schluchzend Herz, ein kleines, Ein Herz wie meins und deines. Der Vog (...)

Ein kleines Lied
(von
Gezubbel - Marie von Ebner-Eschenbach - 28.10.2009)
  Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916) Ein kleines Lied, wie geht's nur an, daß man so lieb es haben kann. Was liegt darin? Erzähle! Es liegt darin ein wenig KLang, ein wenig Wohllaut und Ges (...)

Ein Sylvester-Lied
(von
Gezubbel - Ludwig Eichrodt - 31.12.2009)
  von Ludwig Eichrodt (1827-1892) Wohlauf Musik zum kommenden Morgen! Nun werf ich hinweg die blichen Sorgen, Den eiteln Kummer, Den Herzensverdummer, Und allen Gram und jeden Verdruss - D (...)

Eine kleine Maskenwelt
(von
Gezubbel - Max Dauthendey - 28.10.2009)
  von Max Dauthendey ( 1787 bis 1862 ) Im bescheidenen Gras lebt eine kleine Maskenwelt mit Behagen, Marienkäfer, die auf den Flügeldecken Malereien wie bunte Gesichter tragen, Kleine Käfer, die si (...)

Einschränkung
(von
Gezubbel - Johann Wolfgang von Goethe - 23.11.2010)
  von Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) Ich weiß nicht, was mir hier gefällt, In dieser engen, kleinen Welt Mit holdem Zauberband mich hält. Vergeß ich doch, vergeß ich gern, Wie seltsam mic (...)

Elfenlied
(von
Gezubbel - Heinrich Heine - 29.10.2009)
  von Heinrich Heine (1797-1856) Bei Nacht im Dorf der Wächter rief: "Elfe!" Ein ganz kleines Elfchen im Walde schlief - Wohl um die Elfe! - Und meint, es rief ihm aus dem Tal Bei seinem Namen di (...)

Fingerhütchen
(von
Gezubbel - Conrad Ferdinand Meyer - 24.11.2009)
  von Conrad Ferdinand Meyer (1825-1898) Liebe Kinder, wißt ihr, wo Fingerhut zu Hause? Tief im Tal von Acherloo Hat er Herd und Klause; Aber schon in jungen Tagen Muß er einen Höck (...)

Flugsand
(von
Gezubbel - Hermann Löns - 28.10.2009)
  von Hermann Löns (1866-1914) Du lange, gelblichgraue Düne, Du weites, graulichblaues Meer, Es zuckt um meine ernste Miene Der Dünenhafer hin und her; Stilleinsamkeit, du spendest süße Gefühl (...)

Freundin Hörerin
(von
Gezubbel - Paul Boldt - 28.10.2009)
  von Paul Boldt (1885-1918) Die Gegenwart der Nacht macht alles schlimmer. Die Phantasien der Lust entlaufen schnöde, Die Uhr schreit häßlich in der Herz (...)

Gedanken bey dem Fall der Blätter im Herbst
(von
Gezubbel - Barthold Hinrich Brockes - 27.10.2009)
  von Barthold Hinrich Brockes (1680-1747) In einem angenehmen Herbst, bey ganz entwölktem heiterm Wetter, Indem ich im verdünnten Schatten, bald blätterloser B&a (...)

Geistlicher Rat
(von
Gezubbel - Wilhelm Busch - 04.07.2013)
  von Wilhelm Busch (1832-1908) Viel Freude macht, wie männiglich bekannt, Für Mann und Weib der heilige Ehestand! Und lieblich ist es für den Frommen, Der die Genehmigung dazu bekommen, Wenn er (...)

Gesänge an Berlin
(von
Gezubbel - Alfred Lichtenstein - 27.10.2009)
  von Alfred Lichtenstein (1889-1914) O du Berlin, du bunter Stein, du Biest. Du wirfst mich mit Laternen wie mit Kletten. Ach, wenn man nachts durch deine Lichter flie&s (...)

Gold im Grünkohl
(von
Gezubbel - Unbekannte Verfasser - 10.08.2006)
  Ludwig Rubiner Friedrich Eisenlohr, Livingstone Hahn Verfasst 1913 (...)

Grenzen der Menschheit
(von
Gezubbel - Johann Wolfgang von Goethe - 28.12.2009)
  von Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) Wenn der uralte Heilige Vater Mit gelassener Hand Aus rollenden Wolken Segnende Blitze Über die Erde sät, Küss ich den letzten Saum seines Kleides, (...)

Großmütterchen
(von
Gezubbel - Karl Friedrich May - 06.10.2010)
  von Karl Friedrich May (1842-1912) Sie trug mich stets auf ihren Armen; Sie lehrte mich den ersten Schritt, Und weinte ich zum Herzerbarmen, So weinte sie erbarmend mit. Wenn sie des Abends mic (...)

Gründer
(von
Gezubbel - Wilhelm Busch - 27.12.2009)
  von Wilhelm Busch (1832-1908) Geschäftig sind die Menschenkinder, Die große Zunft von kleinen Meistern, Als Mitbegründer, Miterfinder Sich diese Welt zurecht zu kleistern. Nur leider kann man (...)

Hier sitzt das liebe neue Jahr
(von
Gezubbel - Clemens Brentano - 27.10.2009)
  von Clemens Brentano (1778-1842) Hier sitzt das liebe neue Jahr Auf einem lustgen Feigenbaum, Zwölf Liebschaften ist kleine Schar Die machen ja ein Dutzend kaum. Der Jenner trägt den Morgenster (...)

Hund und Katze
(von
Gezubbel - Wilhelm Busch - 28.10.2009)
  von Wilhelm Busch (1832-1908) Miezel, eine schlaue Katze, Molly, ein begabter Hund, Wohnhaft an demselben Platze, Haßten sich aus Herzensgrund. Schon der Ausdruck ihrer Mienen, Bei gestr (...)

Ich bin Papa
(von
Gezubbel - Wilhelm Busch - 27.12.2009)
  von Wilhelm Busch (1832-1908) Mitunter schwitzen muß der Schreiner, Er stößt auf manchen harten Ast. So geht es auch, wenn unsereiner Sich mit der Grübelei befaßt. Zum Glück hat meine gute Fr (...)

Ich trage Gedichte
(von
Gezubbel - Gustav Falke - 24.11.2009)
  von Gustav Falke (1853-1916) Um den Teetisch saßen wir, Oder tranken wir Kaffee oder Chokolade? ein Traum nur war es, und alles lebt nur wie Schatten noch, wie Bilder aus einer Laterne magika (...)

Ich wollt, ich wär Polizeiminister
(von
Gezubbel - Georg Weerth - 02.11.2009)
  von Georg Weerth (1822-1856) Ich wollt, ich wär Polizeiminister, Da ließ ich alle Leut arretieren, Da ließ ich die schönsten Frauen schier Mir all ins Gefängnis führen. Da sollten sie schmach (...)

Ideal und Wirklichkeit
(von
Gezubbel - Kurt Tucholsky - 25.12.2009)
  von Kurt Tucholsky (1890-1935) In stiller Nacht und monogamen Betten denkst du dir aus, was dir am Leben fehlt. Die Nerven knistern. Wenn wir das doch hätten, was uns, weil es nicht da ist, lei (...)

Idylle
(von
Gezubbel - Dranmor - 27.10.2009)
  von Dranmor (1823-1888) Unter rankendem Blätterdach Duften Blumen und rauscht der Bach, Badet schimmernd sich die Libelle, Welche flüchtig den Spiegel streift, Während die lüstern erregte Welle (...)

Im heil'gen Teich zu Singapur ...
(von
Gezubbel - Hermann Lingg - 12.12.2009)
  von Hermann von Lingg (1820-1905) Im heil'gen Teich zu Singapur Da liegt ein altes Krokodil Von äußerst grämlicher Natur Und kaut an einem Lotosstiel. Es ist ganz alt und völlig blind, Und (...)

Im Park
(von
Gezubbel - Joachim Ringelnatz - 28.10.2009)
  von Joachim Ringelnatz (1883-1934) Ein ganz kleines Reh stand am ganz kleinen Baum Still und verklärt wie im Traum. Das war des Nachts elf Uhr zwei. Und dann kam ich um vier Morgens wieder vorb (...)

Im Tal der Lügen
(von
Gezubbel - Jakob Michael Reinhold Lenz - 28.10.2009)
  von Jakob Michael Reinhold Lenz (1751-1792) Willkommen kleine Bürgerin Im bunten Tal der Lügen! Du gehst dahin, du Lächlerin! Dich ewig zu betrügen. Was weinest du? Die Welt ist rund Und nic (...)

In der Vaterstadt
(von
Gezubbel - Friedrich Theodor Vischer - 02.11.2009)
  von Friedrich Theodor Vischer (1807-1887) Das sind die alten Wege, Die schattigen Alleen, Der Parkes alte Stege, Felsburg und kleine Seen. Das sind die alten Gassen, Der Marktplatz, leer un (...)

In Politik ...
(von
Gezubbel - Franz Grillparzer - 27.10.2009)
  von Franz Grillparzer (1791-1872) In Politik zwei wichtge kleine Dinger Sind Daumen eben und Zeigefinger, Sie halten die Feder, Das weiß ein jeder. Doch Wichtgres noch wird oft durch sie betrie (...)

Kein Gedicht
(von
Gezubbel - Betty Paoli - 27.10.2009)
  von Betty Paoli (1814-1894) A vingt-cinq ans le coeurse brise ou se bronze. Chamfort. O wäre mir das heitre Los gefallen, Das still beglückend andern Frauen fällt, In schirmender (...)

Kindheit
(von
Gezubbel - Rainer Maria Rilke - 25.12.2009)
  von Rainer Maria Rilke (1875-1926) Da rinnt der Schule lange Angst und Zeit mit Warten hin, mit lauter dumpfen Dingen. O Einsamkeit, o schweres Zeitverbringen ... Und dann hinaus: die Straßen sp (...)

Kleine Stadt
(von
Gezubbel - Ernst Stadler - 22.01.2010)
  von Ernst Stadler (1883-1914) Die vielen kleinen Gassen, die die langgestreckte Hauptstraße überqueren, Laufen alle ins Grüne. Überall fängt Land an. Überall strömt Himmel ein und Geruch von Bäu (...)

Kleine, mit den großen Nixenaugen
(von
Gezubbel - Felix Dörmann - 27.10.2009)
  von Felix Dörmann (1819-1895) Kleine, mit den großen Nixenaugen, Mit dem bleichen, somnambulen Antlitz, Mit der schweren, goldnen Flechtenkrone, Schmiege Deine Wange an die meine, Sag' mir noch (...)

Kleiner Roman
(von
Gezubbel - Erich Mühsam - 29.10.2009)
  von Erich Mühsam (1878-1934) Sie lernte Stenographin. Er war Engros-Kommis. Im Speisewagen traf ihn ein Blick. Er liebte sie. Auf einer Haltestelle brach man die Reise ab, woselbst er (...)

Kleines Glück
(von
Gezubbel - Hermann Lingg - 28.10.2009)
  von Herrmann von Lingg (1820-1905) Sie geht in aller Frühe, Noch eh die Dämmrung schwand, Den Weg zur Tagesmühe Im ärmlichen Gewand. Die dunklen Nebel feuchten Noch in der Straße dicht, Sonst (...)

Kleines Volk
(von
Gezubbel - Heinrich Heine - 29.10.2009)
  von Heinrich Heine (1797-1856) In einem Pisspott kam er geschwommen, Hochzeitlich geputzt, hinab den Rhein. Und als er nach Rotterdam gekommen, Da sprach er: "Juffräuken, willst du mich frein? (...)

Klösterverkehr
(von
Gezubbel - Gustav Falke - 14.12.2009)
  von Gustav Falke (1853-1916) In den alten Klostergängen tönts von dumpfen Nachtgesängen, die von den zerfallnen Mauern seltsam durcheinanderschauern; über die geborstnen, kalten Dielen rauscht (...)

Komm, sage mir, was du für Sorgen hast
(von
Gezubbel - Joachim Ringelnatz - 28.10.2009)
  von Joachim Ringelnatz (1883-1934) Es zwitschert eine Lerche im Kamin, Wenn du sie hörst. Ein jeder Schutzmann in Berlin Verhaftet dich, wenn du ihn störst. Im Faltenwurfe einer Decke Klagt (...)

Letzte Fahrt
(von
Gezubbel - Kurt Tucholsky - 28.10.2009)
  von Kurt Tucholsky (1890-1935) An meinem Todestag - ich werd ihn nicht erleben - Da soll es mittags rote Grütze geben, mit einer fetten, weißen Sahneschicht ... Von wegen: Leibgericht. Mein (...)

Liebe und Freundschaft
(von
Gezubbel - Johann Wilhelm Ludwig Gleim - 28.10.2009)
  von Johann Wilhelm Ludwig Gleim (1719-1803) Liebe, weg! Du zankst dich nur, Bist nur immer eifersüchtig! Siehst nur immer nach der Uhr, Bist, wie ihre Stunden, flüchtig! Freundschaft, ble (...)

Liebeständelei
(von
Gezubbel - Theodor K�rner - 28.10.2009)
  von Theodor Körner (1791 bis 1813) Süßes Liebchen! Komm' zu mir! Tausend Küsse geb' ich dir. Sieh' mich hier zu deinen Füßen (...)

Mädchen mit dem roten Mündchen
(von
Gezubbel - Heinrich Heine - 29.10.2009)
  von Heinrich Heine (1797 bis 1856) Mädchen mit dem roten Mündchen, Mit den Äuglein süß und klar, Du mein liebes, kleines Mädchen, Deiner denk' ich immerdar. Lang ist heut der Winterabend, (...)

Man nehme
(von
Gezubbel - Johann Wolfgang von Goethe - 31.12.2009)
  von Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) Man nehme 12 Monate, putze sie ganz sauber von Bitterkeit, Geiz, Pedanterie und Angst, und zerlege jeden Monat in 30 oder 31 Teile, so dass der V (...)

Mensch, komm' bloß nicht auf die Welt
(von
Gezubbel - Otto Reutter - 05.08.2009)
  Couplet von Otto Reutter (1870-1931) Ein Mahnruf an alle ungeborenen Menschen Heute auf der Welt zu leben Ist wahrhaftig kein Genuss. Ach, was kann uns heut' das Leben geben, Nichts als Är (...)

Mit einem gemalten Band
(von
Gezubbel - Johann Wolfgang von Goethe - 03.02.2012)
  von Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) Kleine Blumen, kleine Blätter Streuen mir mit leichter Hand Gute junge Frühlings-Götter Tändelnd auf ein luftig Band. Zephyr, nimm's auf deine Flüge (...)

Mitte des Winters
(von
Gezubbel - Georg Heym - 31.12.2009)
  von Georg Heym (1887-1912) Das Jahr geht zornig aus. Und kleine Tage Sind viel verstreut wie Hütten in den Winter. Und Nächte ohne Leuchten, ohne Stunden, (...)

Morgenlied
(von
Gezubbel - Sophie Albrecht - 28.10.2009)
  von Sophie Albrecht (1757-1840) Prächtig steigt die Sonne wieder Aus der Morgenröthe Zelt, Tausend, tausend Jubellieder Singt ihr die erwachte Welt, Und der Blumen süßes Düften Steigt ihr auf (...)

Mühle lass die arme still
(von
Gezubbel - Stefan George - 22.01.2010)
  von Stefan George (1868-1933) Mühle lass die arme still Da die heide ruhen will. Teiche auf dem tauwind harren Ihrer pflegen lichte lanzen Und die kleinen bäume starren Wie getünchte ginsterpf (...)

Nacht für Nacht
(von
Gezubbel - Paul Boldt - 28.10.2009)
  von Paul Boldt (1885-1918) Wie helle Raupen kriechen die Chausseen Aus Wäldern über Berge in die Tale. Gestrandet liegen Wolken, groß wie Wale, Still in der Abendröte blanken Seen. Der Tag ve (...)

Neujahr
(von
Gezubbel - Cäsar Flaischlen - 31.12.2009)
  von Cäsar Flaischlen (1864-1920) Goldrot im Nebel glüht die Sonne ... Frisch hinein in den prächtigen Tag! Frisch hinein in das junge Jahr! Vorwärts! Glück und Sieg entgegen! Einen Mante (...)

Nun, da die Frühlingsblumen wieder blühen
(von
Gezubbel - Wilhelm Busch - 22.03.2010)
  von Wilhelm Busch (1832-1908) Nun, da die Frühlingsblumen wieder blühen, In milder Luft die weißen Wolken ziehen, Denk' ich mit Wehmut deiner Lieb' und Güte, Du süßes Mädchen, das so früh verbl (...)

Rote Pantoffeln
(von
Gezubbel - Heinrich Heine - 29.10.2009)
  von Heinrich Heine (1797 bis 1856) Gar böse Katze, so alt und grau, Sie sagte, sie sei eine Schusterfrau; Auch stand vor ihrem Fenster ein Lädchen, Wor (...)

Scherz-Lied
(von
Gezubbel - Christian Hoffmann von Hoffmannswaldau - 27.10.2009)
  von Christian Hoffmann von Hoffmannswaldau (1616-1679) Als die Venus neulich saße In dem Bade nackt und bloß, Und Cupido auf dem Schoß Von dem Liebes-Zucker aße, Zeigte sie dem kleinen Knaben (...)

Schriftsteller
(von
Gezubbel - Wilhelm Hauff - 03.12.2009)
  von Wilhelm Hauff (1802-1827) Es ist kein Autor so gering und klein, Der nicht dächt' etwas Recht's zu sein; Und wär' er noch so ein armer Wicht, Geht er doch stolz und aufgericht't, Daß man gl (...)

Schutzengel
(von
Gezubbel - Richard Dehmel - 28.10.2009)
  von Richard Dehmel ( 1863 bis 1920 ) Nicht vom Kirchhof will ich Efeu pflücken; Glänzt von Efeu doch das ganze Dörfchen. Davon will ich pflücken Für mein Kämmerchen, - Spricht der junge, jung (...)

Seepferdchen
(von
Gezubbel - Joachim Ringelnatz - 28.10.2009)
  von Joachim Ringelnatz (1883-1934) Als ich noch ein Seepferdchen war, Im vorigen Leben, Wie war das wonnig, wunderbar Unter Wasser zu schweben. In den träumenden Fluten Wogte, wie Güte, das Ha (...)

Selige Hoffnung
(von
Gezubbel - Anna Ritter - 27.10.2009)
  von Anna Ritter ( 1865 bis 1921 ) Du schläfst mir still zur Seite - Ich aber lausche schon In eine dunkle Weite. Es klingt ein fremder Ton Durch mein (...)

Sie, zu ihm
(von
Gezubbel - Kurt Tucholsky - 28.10.2009)
  von Kurt Tucholsky (1890-1935) Ich hab dir alles hingegeben: mich, meine Seele, Zeit und Geld. Du bist ein Mann – du bist mein Leben, du meine kleine Unterwelt. Doch habe ich mein Glück gefunde (...)

Silvester bei den Kannibalen
(von
Gezubbel - Joachim Ringelnatz - 28.10.2009)
  von Joachim Ringelnatz (1883-1934) Am Silvesterabend setzen Sich die nackten Menschenfresser Um ein Feuer, und sie wetzen Zähneklappernd lange Messer. Trinken dabei - das schmeckt sehr gut - B (...)

Spleen
(von
Gezubbel - Dranmor - 27.10.2009)
  von Dranmor (1823-1888) Die Welt ist groß - ich weiß es zur Genüge, Ich habe sie durchschritten und durchschwommen; Die Welt ist klein - ich bin zurückgekommen Und lache meiner Argonautenzüge. (...)

Storch und Spatz
(von
Gezubbel - Karl Enslin - 28.10.2009)
  von Karl Enslin (1819-1875) Es hat der Storch sein Nest gebaut; Und als er froh umher nun schaut, Hoch über allen Häusern, Da sitzt vor ihm en kleiner Spatz Und bittet um ein wenig Platz Zum N (...)

Und so kommen wir aus der Freude gar nicht raus
(von
Gezubbel - Otto Reutter - 05.08.2009)
  von Otto Reutter (1870-1931) Hoch die Welt! Wir leben hier in Saus und Braus, Und wir komm'n hier aus der Freude gar nicht 'raus. Kaum, dass wir der Erde nah sind, Freu'n wir uns schon, (...)

Und wieder nun lässt aus dem Dunkeln...
(von
Gezubbel - Arno Holz - 27.10.2009)
  von Arno Holz (1863-1929) Und wieder nun lässt aus dem Dunkeln Die Weihnacht ihre Sterne funkeln! Die Engel im Himmel hört man sich küssen Und die ganze Welt riecht nach Pfeffernüssen... So h (...)

Unschuld
(von
Gezubbel - Gustav Falke - 24.11.2009)
  von Gustav Falke (1853-1916) Knarrt die Tür, und durch halben Spalt schiebt sich die zierlichste Gestalt, trägt eine Tulpe in der Hand: Sieh mal, Papa, was Ursel fand. Wirklich? Was du nicht (...)

Unter Sternen
(von
Gezubbel - Gottfried Keller - 22.01.2010)
  von Gottfried Keller (1819-1890) Wende dich, du kleiner Stern, Erde! wo ich lebe, Daß mein Aug, der Sonne fern, Sternenwärts sich hebe! Heilig ist die Sternenzeit, Öfnnet alle Grüfte; Strah (...)

Unvergessbare Sommersüße
(von
Gezubbel - Arno Holz - 24.11.2009)
  von Arno Holz (1863-1929) Rote Dächer! Aus den Schornsteinen, hier und da, Rauch, oben, hoch, in sonniger Luft, ab und zu, Tauben. Es ist Nachmitt (...)

Versteckens
(von
Gezubbel - Franz Bonn - 28.10.2009)
  von Franz Bonn (1830–1904) Im Nachbarhof - o schöne Welt! Mit Brettern, Stangen, Dielen, Wie ist da alles vollgestellt, Recht zum Versteckens spielen. Da ist ein Hügel, ein Mauerloch, Ein kl (...)

Verzweiflung an der Liebe in der Liebe
(von
Gezubbel - Clemens Brentano - 27.10.2009)
  von Clemens Brentano (1778-1842) In Liebeskampf? In Todes Kampf gesunken? Ob Atem noch von ihren Lippen fließt? Ob ihr der Krampf den kleinen Mund verschließt? Kein Öl die Lampe? oder keinen Fun (...)

Vom Auge
(von
Gezubbel - Ignaz Franz Castelli - 28.10.2009)
  von Ignaz Franz Castelli ( 1781 bis 1862 ) Es sind zwei kleine Fensterlein In einem großen Haus, Da schaut die ganze Welt hinein, Die ganze Welt heraus. Ein Maler sitzet immer dort, Kennt s (...)

Von Katzen
(von
Gezubbel - Theodor Storm - 22.01.2010)
  von Theodor Storm (1817-1888) Vergangnen Maitag brachte meine Katze Zur Welt sechs allerliebste kleine Kätzchen, Maikätzchen, alle weiß mit schwarzen Sc (...)

Vor Schlafengehen
(von
Gezubbel - Gustav Falke - 10.11.2009)
  von Gustav Falke (1853-1916) Die Kinder schlummern in den Kissen, weich, weichen Atems, nebenan, ein Traum vom heutigen Tag, und wissen nicht, was mit diesem Tag verrann. Wir aber fühlten (...)

Was ist der Mensch?
(von
Gezubbel - Erich Mühsam - 29.10.2009)
  von Erich Mühsam (1878-1934) Was ist der Mensch? Ein Magen, zwei Arme, ein kleines Hirn und ein großer Mund, und eine Seele - daß Gott erbarme! - Was muß der Mensch? Muß schlafen und denken, (...)

Wenn die Vöglein sich gepaart
(von
Gezubbel - Friedrich R�ckert - 02.02.2010)
  von Friedrich Rückert (1788-1866) Wenn die Vöglein sich gepaart, Dürfen sie gleich nisten, Ohne Sorg', auf welche Art Sie sich werden fristen. (...)

Wenn du verraten mich am Tage
(von
Gezubbel - Hans Hopfen - 27.05.2012)
  von Hans Hopfen (1835 - 1904) Wenn du verraten mich am Tage, Und wenn du nimmer mein gedacht, Was kommst du weinend dann, o sage, Im Traume zu mir jede Nacht? (...)

Wenn ich dereinst
(von
Gezubbel - Wilhelm Busch - 15.05.2010)
  von Wilhelm Busch (1832-1908) Wenn ich dereinst ganz alt und schwach, Und's ist mal ein milder Sommertag, So hink ich wohl aus dem kleinen Haus Bis unter den Lindenbaum hinaus. Da setz ich mic (...)

Wer hört ein Stäubchen lachen?
(von
Gezubbel - Joachim Ringelnatz - 10.11.2009)
  von Joachim Ringelnatz (1883-1934) Stäubchen stob durch die Stube. Dort saß ein kleiner Bube, (Der Stäubchen wie ein Riese erschien) Vor einem Stadtplan von Berlin. Stäubchen lachte: "Berlin (...)

Wiegenlied für meinen Jungen
(von
Gezubbel - Richard Dehmel - 28.10.2009)
  von Richard Dehmel (1863-1920) Schlaf, mein Küken; Racker, schlafe! Kuck: im Spiegel stehn zwei Schafe, bläkt ein großes, mäkt ein kleines, (...)

Wollte nicht der Frühling kommen?
(von
Gezubbel - Erich Mühsam - 29.10.2009)
  von Erich Mühsam (1878-1934) Wollte nicht der Frühling kommen? War nicht schon die weiße Decke von dem Rasenplatz genommen gegenüber an der Ecke? Nebenan die schwarze Linde ließ sogar (...)

Würd es mir fehlen, würd ich's vermissen?
(von
Gezubbel - Theodor Fontane - 28.10.2009)
  von Theodor Fontane (1819-1898) Heute früh, nach gut durchschlafener Nacht, Bin ich wieder aufgewacht. Ich setzte mich an den Frühstückstisch, Der Kaffee war warm, die Semmel war frisch, Ich h (...)



 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten