Dichter

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
>
> Achim von Arnim
> Ada Christen
> Adalbert Stifter
> Adalbert von Chamisso
> Adam Krieger
> Adele Schopenhauer
> Adolf B�ttger
> Adolf Böttger
> Adolf Gla�brenner
> Adolf Glaßbrenner
> Adolf Stöber
> Adolf Strodtmann
> Alfred Lichtenstein
> Alois Wohlgemuth
> Aloys Blumauer
> Alwin Freudenberg
> Anastasius Gr�n
> Anastasius Grün
> Andreas Gryphius
> Anna Ritter
> Annette von Droste-Hülshoff
> Arno Holz
> Arthur Fitger
> August Graf von Platen
> August Heinrich Hoffmann von Fallersleben
> August Kopisch
> August Langbein
> August Silberstein
> August Sturm
> August Wilhelm Schlegel
> Auguste Kurs
> Barthold Hinrich Brockes
> Bernhard Endrulat
> Berthold Sigismund
> Betty Paoli
> Cäsar Flaischlen
> Carmen Sylva
> Catharina Regina von Greiffenberg
> Charlotte von Ahlefeld
> Christian Adolf Overbeck
> Christian Fürchtegott Gellert
> Christian Hoffmann von Hoffmannswaldau
> Christian Knorr von Rosenroth
> Christian Morgenstern
> Christian Reuter
> Christian Wernicke
> Christiana Mariana von Ziegler
> Clara M�ller
> Clara Müller
> Clemens Brentano
> Conrad Ferdinand Meyer
> Conrad von Prittwitz-Gaffron
> Detlev von Liliencron
> Dietmar von Aist
> Dranmor
> Dschela ed-Din Rumi
> Eduard Bauernfeld
> Eduard Mörike
> Eleonore zu Stolberg-Wernigerode
> Emanuel Geibel
> Emil Rittershaus
> Erich M�hsam
> Erich Mühsam
> Ernst Blass
> Ernst Eckstein
> Ernst Moritz Arndt
> Ernst Stadler
> Ernst von Feuchtersleben
> Felix Dahn
> Felix D�rmann
> Felix Dörmann
> Ferdinand Freiligrath
> Ferdinand Raimund
> Ferdinand von Saar
> Frank Wedekind
> Franz Bonn
> Franz Freiherr von Dingelstedt
> Franz Grillparzer
> Franz Kafka
> Friederike Kempner
> Friederike Sophie Christiane Brun
> Friedrich G�ll
> Friedrich Gottlieb Klopstock
> Friedrich Güll
> Friedrich Halm
> Friedrich Hebbel
> Friedrich Heinrich Karl de la Motte-Fouqué
> Friedrich H�lderlin
> Friedrich Hölderlin
> Friedrich Karl von Gerok
> Friedrich Nietzsche
> Friedrich R�ckert
> Friedrich Rückert
> Friedrich Schiller
> Friedrich Theodor Vischer
> Friedrich von Bodenstedt
> Friedrich von Hagedorn
> Friedrich von Logau
> Friedrich von Sallet
> Friedrich von Schack
> Friedrich Wilhelm Weber
> Georg Büchner
> Georg Herwegh
> Georg Heym
> Georg Philipp Harsd�rffer
> Georg Philipp Harsdörffer
> Georg Trakl
> Georg von Derken
> Georg Weerth
> Gerrit Engelke
> Gottfried August Bürger
> Gottfried Keller
> Gottfried Kinkel
> Gotthold Ephraim Lessing
> Gottlieb Konrad Pfeffel
> Gustav Falke
> Gustav Schwab
> Hanns Freiherr von Gumppenberg
> Hans Hopfen
> Hans Sachs
> Heinrich Heine
> Heinrich Hoffmann
> Heinrich Hoffmann von Fallersleben
> Heinrich Leuthold
> Heinrich Schäffer
> Heinrich Seidel
> Heinrich von Kleist
> Heinrich von Wedell
> Heinrich Zeise
> Hermann Kurz
> Hermann Lingg
> Hermann L�ns
> Hermann Löns
> Hugo von Hofmannsthal
> Ignaz Franz Castelli
> Jakob Michael Reinhold Lenz
> Jean de La Fontaine
> Joachim Ringelnatz
> Johann Christian Günther
> Johann Gabriel Seidl
> Johann Gaudenz von Salis-Seewis
> Johann Georg von Fischer
> Johann Gottfried Herder
> Johann Gottfried Seume
> Johann Nestroy
> Johann Peter Eckermann
> Johann Peter Hebel
> Johann Wilhelm Ludwig Gleim
> Johann Wolfgang von Goethe
> Johannes R. Becher
> John Donne
> John Milton
> Joseph Freiherr von Eichendorff
> Joseph Viktor von Scheffel
> Julius Hammer
> Julius Mosen
> Julius Sturm
> Justinus Kerner
> Karl August Mayer
> Karl Beck
> Karl Dräxler-Manfred
> Karl Egon Ebert
> Karl Enslin
> Karl Freiherr von Berlepsch
> Karl Friedrich May
> Karl Henckell
> Karl Herloßsohn
> Karl Johann Philipp Spitta
> Karl Kraus
> Karl Stelter
> Karl Theodor K�rner
> Karl von Holtei
> Karl Wilhelm Ramler
> Karoline von Günderode
> Kathinka Zitz
> Khalil Gibran
> Klabund
> Klaus Johann Groth
> Konrad Weiß
> Kurt Tucholsky
> Liebeserklärungen berühmter Persönlichkeiten
> Liebeserkl�rungen ber�hmter Pers�nlichkeiten
> Livius Fürst
> Louise Aston
> Louise Hensel
> Ludwig August Frankl
> Ludwig Christoph Heinrich H�lty
> Ludwig Christoph Heinrich Hölty
> Ludwig Eichrodt
> Ludwig Pfau
> Ludwig Rellstab
> Ludwig Thoma
> Ludwig Tieck
> Ludwig Uhland
> Luise B�chner
> Luise Büchner
> Magnus Gottfried Lichtwer
> Manfred Kyber
> Maria Luise Weissmann
> Marie von Ebner-Eschenbach
> Martin Greif
> Martin Opitz
> Matthias Claudius
> Max Dauthendey
> Max Kalbeck
> Max von Schenkendorf
> Max Waldau
> Maximilian Bern
> Moritz Hartmann
> Muhammad Schams ad-Din Hafis
> Nikolaus Lenau
> Novalis
> Othello von Plaenckner
> Otto Banck
> Otto Julius Bierbaum
> Otto Reutter
> Otto Roquette
> Ottokar Kernstock
> Paul Boldt
> Paul Fleming
> Paul Gerhardt
> Paula Dehmel
> Peter Hille
> Peter Rosegger
> Philipp von Zesen
> Rainer Maria Rilke
> Richard Dehmel
> Richard Zoozmann
> Robert Hamerling
> Robert Herrick
> Robert Prutz
> Robert Reinick
> Robert Waldmüller
> Rudolf Baumbach
> Simon Dach
> Sophie Albrecht
> Stefan George
> Thekla Lingen
> Theodor Däubler
> Theodor Fontane
> Theodor K�rner
> Theodor Körner
> Theodor Storm
> Unbekannte Verfasser
> Victor Hugo
> Viktor Bl�thgen
> Viktor Blüthgen
> Wilhelm Busch
> Wilhelm Hauff
> Wilhelm Hertz
> Wilhelm Holzamer
> Wilhelm Müller
> Wilhelm Raabe
> Wilhelm Richard Wagner
> Wolfgang Amadeus Mozart
> Wolfgang M�ller (von K�nigswinter?)
> Wolfgang Müller (von Königswinter?)

 
  Suche
... Achim von Arnim (1781-1831)
(von
Gezubbel - Achim von Arnim - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Achim von Arnim (eigentlich Carl Joachim Friedrich Ludwig von Arnim; * 26. Januar 1781 in Berlin; † 21. Januar 1831 in Schloss Wiepersdorf, Kreis J&u (...)

... Adalbert Stifter (1805-1868)
(von
Gezubbel - Adalbert Stifter - 05.12.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Adalbert_Stifter Adalbert Stifter (* 23. Oktober 1805 in Oberplan, Böhmen, als Albert Stifter; † 28. Januar 1868 in Li (...)

... Adalbert von Chamisso (1781-1838)
(von
Gezubbel - Adalbert von Chamisso - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Adelbert von Chamisso (* 30. Januar 1781 auf Schloss Boncourt bei Châlons-en-Champagne, Frankreich; † 21. August 1838 in Berlin; ursprüngl (...)

... Arno Holz (1863-1929)
(von
Gezubbel - Arno Holz - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Arno_Holz Arno Holz (* 26. April 1863 in Rastenburg, Ostpreußen; † 26. Oktober 1929 in Berlin) war ein deutscher Dichter und Dramatiker des Natura (...)

... August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)
(von
Gezubbel - August Heinrich Hoffmann von Fallersleben - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: „http://de.wikipedia.org/wiki/August_Heinrich_Hoffmann_von_Fallersleben“ August Heinrich Hoffmann, bekannt als Hoffmann von Fallersleben (* 2. April 1798 in Fallersleben (heut (...)

... Bernhard Endrulat (1828 - 1886)
(von
Gezubbel - Bernhard Endrulat - 31.03.2013)
  Bernhard Ferdinand Julius Endrulat (* 24. August 1828 in Berlin; † 17. Februar 1886 in Posen) war ein deutscher Philologe, Historiker und Archivar. Leben Bernhard Ferdinand Julius Endrula (...)

... Christian Fürchtegott Gellert ( 1715 bis 1769 )
(von
Gezubbel - Christian Fürchtegott Gellert - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Christian_F%C3%BCrchtegott_Gellert Christian Fürchtegott Gellert (* 4. Juli 1715 in Hainichen; † 13. Dezember 1769 in Leipzig) war ein deutsche (...)

... Christian Knorr von Rosenroth (1636-1689)
(von
Gezubbel - Christian Knorr von Rosenroth - 03.09.2010)
  Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Christian_Knorr_von_Rosenroth Christian Knorr von Rosenroth (* 15. Juli oder 16. Juli 1636 in Alt-Raudten bei Wohlau (Schlesien); † 4. Mai oder 8. Mai 1689 in S (...)

... Christian Morgenstern (1871-1914)
(von
Gezubbel - Christian Morgenstern - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Christian_Morgenstern Christian Otto Josef Wolfgang Morgenstern (* 6. Mai 1871 in München; † 31. März 1914 in Mer (...)

... Clemens Brentano (1778-1842)
(von
Gezubbel - Clemens Brentano - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Clemens_Brentano Clemens Wenzeslaus Brentano de La Roche (* 9. September 1778 in Ehrenbreitstein (heute Koblenz); † 28. Juli 1842 in Aschaffenbu (...)

... Detlev von Liliencron (1844-1909)
(von
Gezubbel - Detlev von Liliencron - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Detlev_von_Liliencron Detlev von Liliencron (Friedrich Adolf Axel Freiherr von Liliencron; * 3. Juni 1844 in Kiel; † 22. Juli 1909 in Alt-Rahlst (...)

... Erich Kurt Mühsam (1878-1934)
(von
Gezubbel - Erich Mühsam - 29.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Erich_M%C3%BChsam Erich Kurt Mühsam (* 6. April 1878 in Berlin; † 10. Juli 1934 in Oranienburg) war ein deutscher politischer Aktivist, Anarchis (...)

... Ernst Blass (1890-1939)
(von
Gezubbel - Ernst Blass - 29.12.2009)
  Quelle Text: http://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_Blass Ernst Blass (* 17. Oktober 1890 in Berlin; † 23. Januar 1939 in Berlin; Pseudonyme: Daniel Stabler und Erich Sternow) war ein bedeutender frühe (...)

... Ernst Moritz Arndt (1769-1860)
(von
Gezubbel - Ernst Moritz Arndt - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_Moritz_Arndt Ernst Moritz Arndt (* 26. Dezember 1769 in Groß Schoritz auf Rügen – damals Schwedisch-Pommern; † 29. Januar 1860 in Bonn) wa (...)

... Franz Kafka (1883-1924)
(von
Gezubbel - Franz Kafka - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Kafka Franz Kafka (* 3. Juli 1883 in Prag, damals Österreich-Ungarn; † 3. Juni 1924 in Kierling bei Klosterneuburg, Österreich; selten auc (...)

... Friederike Kempner (1828-1904)
(von
Gezubbel - Friederike Kempner - 02.11.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Friederike_Kempner Friederike Kempner (* 25. Juni 1828 (nach ihren eigenen Angaben 1836) in Opatów, Provinz Posen; † 23. Februar 1904 auf Gut Fri (...)

... Friedrich Gottlieb Klopstock (1724-1803)
(von
Gezubbel - Friedrich Gottlieb Klopstock - 29.11.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_Gottlieb_Klopstock Friedrich Gottlieb Klopstock (* 2. Juli 1724 in Quedlinburg; † 14. März 1803 in Hamburg) war ein deutscher Dichter. (...)

... Friedrich Güll (1812-1879)
(von
Gezubbel - Friedrich Güll - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_G%C3%BCll Friedrich Wilhelm Güll (* 1. April 1812 in Ansbach; † 24. Dezember 1879 in München) war ein deutscher Dichter, der vor allem (...)

... Friedrich von Hagedorn (1708-1754)
(von
Gezubbel - Friedrich von Hagedorn - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_von_Hagedorn Friedrich von Hagedorn (* 23. April 1708 in Hamburg; † 28. Oktober 1754 ebenda) war ein deutscher Dichter des Rokoko. Er w (...)

... Georg Büchner (1813-1837)
(von
Gezubbel - Georg Büchner - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Georg_B%C3%BCchner Karl Georg Büchner (* 17. Oktober 1813 in Goddelau, Großherzogtum Hessen; † 19. Februar 1837 in Zürich) war ein deutscher Sch (...)

... Georg Heym (1887-1912)
(von
Gezubbel - Georg Heym - 23.11.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Heym Georg Theodor Franz Artur Heym (* 30. Oktober 1887 in Hirschberg, Schlesien; † 16. Januar 1912 in Berlin) war ein deutscher Schriftst (...)

... Georg Trakl (1887-1914)
(von
Gezubbel - Georg Trakl - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Trakl Georg Trakl (* 3. Februar 1887 in Salzburg; † 3. November 1914 in Krakau, Galizien) war ein österreichisch (...)

... Gottfried Keller (1819-1890)
(von
Gezubbel - Gottfried Keller - 31.10.2009)
  QuelleText und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Gottfried_Keller Gottfried Keller (* 19. Juli 1819 in Zürich; † 15. Juli 1890 ebenda) war ein Schweizer Dichter und Politiker. Keller begann eine (...)

... Gustav Falke (1853-1916)
(von
Gezubbel - Gustav Falke - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Gustav_Falke Gustav Falke (* 11. Januar 1853 in Lübeck; † 8. Februar 1916 in Großborstel/Hamburg) war ein deutscher Schriftsteller. Leben (...)

... Heinrich Heine (1797-1856)
(von
Gezubbel - Heinrich Heine - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Christian Johann Heinrich Heine (* 13. Dezember 1797 in Düsseldorf als Harry Heine; † 17. Februar 1856 in Paris) war einer der bedeutendsten deutschen Dichter und Jo (...)

... Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)
(von
Gezubbel - Heinrich Hoffmann von Fallersleben - 28.10.2009)
  Quelle f. Text und Bild: Wikipedia August Heinrich Hoffmann, bekannt als Hoffmann von Fallersleben (* 2. April 1798 in Fallersleben (heute Stadtteil von Wolfsburg); † 19. Januar 1874 in Corvey) wa (...)

... Heinrich von Kleist (1777-1811)
(von
Gezubbel - Heinrich von Kleist - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Bernd Heinrich Wilhelm von Kleist (* 18. Oktober, nach Kleists eigenen Angaben 10. Oktober 1777 in Frankfurt (Oder); † 21. November 1811 am Kleinen Wannsee in – dama (...)

... Hugo von Hofmannsthal (1874-1929)
(von
Gezubbel - Hugo von Hofmannsthal - 14.11.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Hugo_von_Hofmannsthal Hugo Laurenz August Hofmann, Edler von Hofmannsthal, genannt Hugo von Hofmannsthal (* 1. Februar 1874 in Wien; † 15. Juli 19 (...)

... Joachim Ringelnatz (1883-1934)
(von
Gezubbel - Joachim Ringelnatz - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Joachim Ringelnatz (* 7. August 1883 in Wurzen; † 17. November 1934 in Berlin; eigentlich Hans Gustav Bötticher) war ein deutscher Schriftsteller, Kabarettist und Ma (...)

... Johann Gottfried Herder (1744-1803)
(von
Gezubbel - Johann Gottfried Herder - 29.11.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Gottfried_Herder Johann Gottfried von Herder, geadelt 1802 (* 25. August 1744 in Mohrungen, Ostpreußen; † 18. (...)

... Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
(von
Gezubbel - Johann Wolfgang von Goethe - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Johann Wolfgang Goethe, geadelt 1782 (* 28. August 1749 in Frankfurt am Main; † 22. März 1832 in Weimar; auch Göthe), ist als Dichter, Dramatiker, Theaterleiter, Nat (...)

... Joseph Freiherr von Eichendorff (1788-1857)
(von
Gezubbel - Joseph Freiherr von Eichendorff - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff (* 10. März 1788 Schloss Lubowitz bei Ratibor, Oberschlesien; † 26. November 1857 in Neisse) war ein bedeutender Lyrike (...)

... Julius Mosen
(von
Gezubbel - Julius Mosen - 04.02.2012)
  Julius Mosen, eigentlich Julius Moses (* 8. Juli 1803 in Marieney/Vogtland; † 10. Oktober 1867 in Oldenburg) war ein deutscher Dichter und Schriftsteller, der heute vor allem als Dichter des Andreas-H (...)

... Julius Sturm
(von
Gezubbel - Julius Sturm - 04.02.2012)
  Julius Carl Reinhold Sturm (* 21. Juli 1816 in Köstritz; † 2. Mai 1896 in Leipzig) war (auch unter dem Pseudonym Julius Stern) einer der bedeutendsten Dichter der Spätromantik. Auß (...)

... Justinus Kerner (1786-1862)
(von
Gezubbel - Justinus Kerner - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Justinus Andreas Christian Kerner (* 18. September 1786 in Ludwigsburg; † 21. Februar 1862 in Weinsberg) war ein deutscher Dichter, Arzt und medizinischer Schriftst (...)

... Karoline von Günderode (1780-1806)
(von
Gezubbel - Karoline von Günderode - 28.12.2009)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Karoline_von_G%C3%BCnderrode Karoline Friederike Louise Maximiliane von Günderrode (* 11. Februar 1780 in Karlsruhe; † 26. Juli 1806 in Winkel am (...)

... Kathinka Zitz (1801-1877)
(von
Gezubbel - Kathinka Zitz - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Kathinka Therese Pauline Modesta Zitz, geb. Halein, genannt Kathinka Zitz-Halein (* 4. November 1801 in Mainz; † 8. März 1877 ebenda) war eine d (...)

... Konrad Weiß (1880-1940)
(von
Gezubbel - Konrad Weiß - 22.01.2010)
  Quelle Text: http://de.wikipedia.org/wiki/Konrad_Wei%C3%9F_(Dichter) Konrad Weiß (* 1. Mai 1880 in Rauhenbretzingen bei Schwäbisch Hall; † 4. Januar 1940 in München) war ein deutscher Dichter im Um (...)

... Louise Hensel ( 1798 bis 1876 )
(von
Gezubbel - Louise Hensel - 27.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Luise Hensel (* 30. März 1798 in Linum in Brandenburg; † 18. Dezember 1876 in Paderborn) war eine religiöse Dichterin. Leben Luise Hensel, die Schwester (...)

... Ludwig Tieck (1773-1853)
(von
Gezubbel - Ludwig Tieck - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Johann Ludwig Tieck (* 31. Mai 1773 in Berlin; † 28. April 1853 ebenda) war ein deutscher Dichter, Schriftsteller, Herausgeber und Übersetzer der Romantik. Er publiz (...)

... Manfred Kyber (1880-1933)
(von
Gezubbel - Manfred Kyber - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Manfred Kyber (* 1. März 1880 in Riga, damals Russisches Reich; † 10. März 1933 in Löwenstein) war ein deutscher Schriftsteller, Theaterkritiker, Dramatiker, Lyrike (...)

... Matthias Claudius (1740-1815)
(von
Gezubbel - Matthias Claudius - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Matthias Claudius (Pseudonym Asmus, * 15. August 1740 in Reinfeld (Holstein); † 21. Januar 1815 in Hamburg) war ein deutscher Dichter und Journalist, bekannt als Lyr (...)

... Max Dauthendey (1867-1918)
(von
Gezubbel - Max Dauthendey - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Max Dauthendey (* 25. Juli 1867 in Würzburg; † 29. August 1918 in Malang auf Java) war ein deutscher Dichter und Maler. Leben Der Vater von Max Dauthendey (...)

... Rainer Maria Rilke (1875-1926)
(von
Gezubbel - Rainer Maria Rilke - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Rainer Maria Rilke (* 4. Dezember 1875 in Prag; † 29. Dezember 1926 im Sanatorium Valmont bei Montreux, Schweiz; eigentlich René Karl Wilhelm (...)

... Rudolf Baumbach (1840-1905)
(von
Gezubbel - Rudolf Baumbach - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Rudolf Baumbach (* 28. September 1840 in Kranichfeld; † 21. September 1905 in Meiningen; Pseudonym Paul Bach[1][2][3]) war ein deutscher Dichter. Biographie (...)

... Sophie Albrecht
(von
Gezubbel - Sophie Albrecht - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Johanna Sophie (auch Sophia) Dorothea Albrecht, geb. Baumer (* Dezember 1757 in Erfurt; † 16. November 1840 in Hamburg) war eine deutsche Schauspiele (...)

... Stefan George (1868-1933)
(von
Gezubbel - Stefan George - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Stefan Anton George (* 12. Juli 1868 in Büdesheim, heute Stadtteil von Bingen am Rhein; † 4. Dezember 1933 in Minusio bei Locarno) war ein deutscher Dichter und bede (...)

... Theodor Däubler (1876-1934)
(von
Gezubbel - Theodor Däubler - 22.01.2010)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Theodor_D%C3%A4ubler Theodor Däubler (* 17. August 1876 in Triest, Österreich-Ungarn; † 13. Juni 1934 in St. Blasien, Schwarzwald) war ein deutsch (...)

... Theodor Fontane (1819-1898)
(von
Gezubbel - Theodor Fontane - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Heinrich Theodor Fontane (* 30. Dezember 1819 in Neuruppin; † 20. September 1898 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller und approbierter Apotheker. Er gilt als (...)

... Wilhelm Raabe (1831-1910)
(von
Gezubbel - Wilhelm Raabe - 22.01.2010)
  Quelle Text und Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Raabe Wilhelm Raabe, (Pseudonym: Jakob Corvinus; * 8. September 1831 in Eschershausen; † 15. November 1910 in Braunschweig), war ein deuts (...)

... Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
(von
Gezubbel - Wolfgang Amadeus Mozart - 28.10.2009)
  Quelle Text und Bild: Wikipedia Wolfgang Amadeus Mozart, vollständiger Taufname: Joannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus Mozart (* 27. Jänner 1756 in Salzburg; † 5. Dezember 1791 in Wien) war ei (...)

1. Die Frau spricht - Die geschiedene Frau
(von
Gezubbel - Kurt Tucholsky - 31.05.2010)
  von Kurt Tucholsky (1890-1935) Ja ... da wär nun also wieder einer ... das ist komisch! Vor fünf Jahren, da war meiner; dann war eine ganze Weile keiner ... Und jetzt geht ein Mann in meiner Wo (...)

1. Kindergebetchen (erstes)
(von
Gezubbel - Joachim Ringelnatz - 17.01.2010)
  von Joachim Ringelnatz (1883-1934) Lieber Gott, ich liege Im Bett. Ich weiß, ich wiege Seit gestern fünfunddreißig Pfund. Halte Pa und Ma gesund (...)

Abend
(von
Gezubbel - Rainer Maria Rilke - 28.10.2009)
  von Rainer Maria Rilke (1875-1926) Der Abend wechselt langsam die Gewänder, die ihm ein Rand von alten Bäumen hält; du schaust: und von dir scheiden sich die Länder, ein himmelfahrendes und ein (...)

Abend
(von
Gezubbel - Joseph Freiherr von Eichendorff - 02.12.2009)
  von Joseph Freiherr von Eichendorff (1788-1857) Gestürzt sind die goldnen Brücken Und unten und oben so still! Es will mir nichts mehr glücken, Ich weiß nicht mehr, was ich will. Von üppig b (...)

Abendbild
(von
Gezubbel - Ada Christen - 27.10.2009)
  von Ada Christen (1839-1901) Grau der Himmel, grau die Erde, Grau das weite dürre Land, Sonn'verbrannte nied're Sträucher, Schwarzer Sumpf und (...)

Abendlied
(von
Gezubbel - Paul Gerhardt - 28.10.2009)
  von Paul Gerhardt (1607-1676) Nun ruhen alle Wälder, Vieh, Menschen, Städt' und Felder, Es schläft die ganze Welt. Ihr aber, meine Sinnen, Auf, auf, ihr sollt beginnen, Was eurem Schöpfer wohl (...)

Abendlied
(von
Gezubbel - Matthias Claudius - 28.10.2009)
  von Matthias Claudius (1740-1815) Der Mond ist aufgegangen, Die goldnen Sternlein prangen Am Himmel hell und klar; Der Wald steht schwarz und schweiget, Und aus den Wiesen steiget Der weiße Ne (...)

Abendlied
(von
Gezubbel - Gottfried Keller - 27.10.2009)
  von Gottfried Keller (1819-1890) Augen, meine lieben Fensterlein, Gebt mir schon so lange holden Schein, Lasset freundlich Bild um Bild herein: Einmal werdet ihr verdunkelt sein! Fallen einst (...)

Abendlied
(von
Gezubbel - Ernst Moritz Arndt - 28.10.2009)
  von Ernst Moritz Arndt (1769-1860) Der Tag ist nun vergangen, Und dunkel schläft die Welt, Die hellen Sterne prangen Am blauen Himmelszelt; Nur in den grünen Zweigen Singt noch die Nachtigall, (...)

Abschied und Rückkehr
(von
Gezubbel - Detlev von Liliencron - 27.10.2009)
  von Detlev von Liliencron (1844-1909) Vorbei, vorbei, auf feuchter Spur irrt trostlos nun mein Blick ins Weite. Vorbei, vorbei, die Möwe nur gibt mir ein trauriges Geleite. Nun kehrt auch si (...)

Achte gut auf diesen Tag
(von
Gezubbel - Dschela ed-Din Rumi - 27.10.2009)
  von Dschela ed-Din Rumi (1207-1273) Achte gut auf diesen Tag, denn er ist das Leben - das Leben allen Lebens. In seinem kurzen Ablauf liegt alle seine Wirklichkeit und Wahrheit des Daseins, d (...)

Alles wegn de Leut
(von
Gezubbel - Otto Reutter - 24.07.2009)
  von Otto Reutter (1870-1931) Wir sind, glaub ich, nur auf der Welt wegn de Leut. Wir tun oft, was uns nicht gefällt, wegn de Leut. Wir richten uns nie nach dem eignen Behagn, stets denkn wir: (...)

Als er mir zur Verschwiegenheit riet
(von
Gezubbel - Sophie Albrecht - 28.10.2009)
  von Sophie Albrecht (1757-1840) Immer laß die Welt es wissen, Daß dich meine Seele liebt, Und mein Mund dein glühend Küssen Glühender noch wieder giebt. Daß mein Busen stärker strebet, Wenn (...)

Als ich ein Kind war
(von
Gezubbel - Ernst Moritz Arndt - 28.10.2009)
  von Ernst Moritz Arndt (1769-1860) Als ich ein Kind war, Was sah ich für Farben! Himmlische Schimmer Glänzten im Abendschein, Glänzten im Morgenrot, Und wann der Schlaf sanft Einwiegte die Äu (...)

Als ich ihn erwartete
(von
Gezubbel - Sophie Albrecht - 28.10.2009)
  von Sophie Albrecht (1757-1840) Matt erhellt von meiner Lampe Schimmer, Sitz ich einsam hier im öden Zimmer Und erwarte, dich! so sehnlich dich. - Ringsum ist die Welt so schaurig stille, Niema (...)

Alte Geschichten
(von
Gezubbel - Friedrich Wilhelm Weber - 27.10.2009)
  von Friedrich Wilhelm Weber (1813-1894) Der Abend dämmert, es wirbelt der Wind den Schnee von dem hohen Dache, Großmütterchen sitzt am warmen Kamin mit den Kleinen im warmen Gemache. „Erzäh (...)

Altes Kaminstück
(von
Gezubbel - Heinrich Heine - 28.10.2009)
  von Heinrich Heine (1797-1856) Draußen ziehen weiße Flocken Durch die Nacht, der Sturm ist laut; Hier im Stübchen ist es trocken, Warm und einsam, stillvertraut. Sinnend sitz ich auf dem Sess (...)

Altes Lied
(von
Gezubbel - Heinrich Heine - 28.10.2009)
  von Heinrich Heine (1797 bis 1856) Du bist gestorben und weißt es nicht, Erloschen ist dein Augenlicht, Erblichen ist dein rotes Mündchen, Und du bist tot, mein totes Kindchen. In eine (...)

Am Fenster
(von
Gezubbel - Auguste Kurs - 02.11.2009)
  von Auguste Kurs (1815-1892) Ich lehn' am Fenster, trüb' und still, Hab' Vieles überdacht, Die Dämm'rung schwand mir unbemerkt, Es naht sich schon die Nacht. Die Häusermassen liegen da, Von Ne (...)

Am Grab des Bruders
(von
Gezubbel - Luise Büchner - 27.10.2009)
  von Luise Büchner (1821-1877) Nach langem, langem Sehnen An deinem Grab ich stand, Nach vielen, bittren Tränen Sah ich dies Stückchen Land, Das Alles kalt bedecket, Woran voll Zärtlichkeit, S (...)

Am Jahrestag
(von
Gezubbel - Theodor Fontane - 28.10.2009)
  von Theodor Fontane (1819-1898) (27. September 1888) Heut ist’s ein Jahr, dass man hinaus dich trug, Hin durch die Gasse ging der lange Zug, Die Sonne schien, es schwiegen Hast und Lärmen, D (...)

Am letzten Tag des Jahres (Silvester)
(von
Gezubbel - Annette von Droste-Hülshoff - 03.12.2009)
  von Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848) Das Jahr geht um, Der Faden rollt sich sausend ab. Ein Stündchen noch, das letzte heut, Und stäubend rieselt in sein Grab, Was einstens war lebendge (...)

Am stillen Herd
(von
Gezubbel - Wilhelm Richard Wagner - 09.01.2011)
  von Wilhelm Richard Wagner (1813-1883) Aus Die Meistersinger von Nürnberg Am stillen Herd in Winterszeit, Wenn Burg und Hof mir eingeschneit, Wie einst der Lenz so lieblich lacht', Und (...)

An das Trinkglas eines verstorbenen Freundes
(von
Gezubbel - Justinus Kerner - 19.08.2010)
  von Justinus Kerner (1786-1862) Du herrlich Glas, nun stehst du leer, Glas, das er oft mit Lust gehoben; Die Spinne hat rings um dich her Indes den düstern Flor gewoben. Jetzt sollst du mir (...)

An den Tod
(von
Gezubbel - Sophie Albrecht - 28.10.2009)
  von Sophie Albrecht (1757-1840) Wenn er, hohe Freude im Geleite, Kommt, der Tag im hellen Purpurkleide, Und der Frühling ihm zur Seite geht, - Wenn ihm, schwebend auf umglänzten Flügel, Froh e (...)

An die Freude
(von
Gezubbel - Friedrich Schiller - 07.09.2010)
  von Friedrich Schiller (1759-1805) Freude, schöner Götterfunken, Tochter aus Elysium, Wir betreten feuertrunken, Himmlische, dein Heiligtum. Deine Zauber binden wieder, Was die Mode streng get (...)

An die Geliebte
(von
Gezubbel - Eduard Mörike - 27.10.2009)
  von Eduard Mörike (1804-1875) Wenn ich, von deinem Anschaun tief gestillt, Mich stumm an deinem heilgen Wert vergnüge, Dann hör ich recht die leisen Atemzüge Des Engels, welcher sich in dir verh (...)

An die Geliebte
(von
Gezubbel - Karl Herloßsohn - 28.10.2009)
  von Karl Herloßsohn (1804-1849) Göttin mit dem Rosenmunde, Mein ganzes Ich ist eine einz'ge Wunde, Mein Herz ein Apfel, wo der Liebe Made Sitzt drinnen und zerfrisst es ohne Gnade. Den Teig d (...)

An die Sonne
(von
Gezubbel - Johann Wilhelm Ludwig Gleim - 28.10.2009)
  von Johann Wilhelm Ludwig Gleim (1719-1803) Sonne, brich doch durch die Wolken! Lass uns doch den hellen Himmel Lass uns deine Strahlen sehen! Haben denn die dicken Dünste Dich nicht lang g (...)

An die Sterne
(von
Gezubbel - Andreas Gryphius - 27.10.2009)
  von Andreas Gryphius (1616-1664) Ihr Lichter, die ich nicht auf Erden satt kann schauen, Ihr Fackeln, die ihr Nacht und schwarze Wolken trennt, Als Diamante spielt und (...)

An die Wehmut
(von
Gezubbel - Ernst Moritz Arndt - 28.10.2009)
  von Ernst Moritz Arndt (1769-1860) Du, die im Sternenschleier Der Nächte wandeln geht, Wo Traum und Ahnung freier Um fromme Seelen weht, Wo sich von grünen Grüften Die grüne Hoffnung hebt U (...)

An die Zeit
(von
Gezubbel - John Milton - 06.05.2010)
  von John Milton (1608-1674) aus dem Englischen übersetzt von Arthur Schopenhauer Flieh neidsche Zeit, bis du dein Ziel erreichet, Beschleunige der Stunden schweren Gang, Des Eile nur dem Schritt (...)

An eine Unbekannte
(von
Gezubbel - Friedrich Hebbel - 11.12.2009)
  von Friedrich Hebbel (1813-1863) Die Dämmerung war längst hereingebrochen, Ich hatt' Dich nie gesehn, Du tratst heran, Da hat Dein Mund manch mildes Wort (...)

An meine Mutter
(von
Gezubbel - Wolfgang M�ller (von K�nigswinter?) - 08.02.2012)
  von Wolfgang Müller (von Königswinter?) - (1816 - 1873) Ich lese mit erinnerndem Gemüte Im Buch des Lebens, das mir aufgeshlagen, Und find' auf jedem (...)

An Sie
(von
Gezubbel - Theodor K�rner - 28.10.2009)
  von Theodor Körner (1791 bis 1813) Im vollen Taumel heißer Liebeswonne Glänzt freudig mir des Lebens gold'ne Sonne Hellflammend durch des Morgens Ro (...)

An sie im Alter
(von
Gezubbel - Justinus Kerner - 02.11.2009)
  von Justinus Kerner (1786-1862) Bin ich auch noch so alt geworden, Starb doch die junge Liebe nicht; Und gern, wie in der frühsten Jugend, Seh' ich dir noch ins Angesicht. Und wie nach noch (...)

Angedenken
(von
Gezubbel - Joseph Freiherr von Eichendorff - 10.11.2009)
  von Joseph Freiherr von Eichendorff (1788-1857) Wenn zwei geschieden sind von Herz und Munde, Da ziehn Gedanken über Berg und Schlüfte, Wie Tauben säuselnd durch die blauen Lüfte, Und trag (...)

Anrede
(von
Gezubbel - Ernst Stadler - 22.01.2010)
  von Ernst Stadler (1883-1914) Ich bin nur Flamme, Durst und Schrei und Brand. Durch meiner Seele enge Mulden schießt die Zeit Wie dunkles Wasser, heftig, rasch und unerkannt. Auf meinem Leibe b (...)

April
(von
Gezubbel - Heinrich Seidel - 14.03.2012)
  von Heinrich Seidel (1842-1906) April! April! Der weiß nicht, was er will. Bald lacht der Himmel blau und rein, bald schaun die Wolken düster drein, bald Regen und bald Sonnenschein. Was sind (...)

Auf dem Fliegenplaneten
(von
Gezubbel - Christian Morgenstern - 27.10.2009)
  von Christian Morgenstern (1871-1914) Auf dem Fliegenplaneten, da geht es dem Menschen nicht gut: Denn was er hier der Fliege, die Fliege dort ihm tut. An Bändern voll Honig kleben Die Mensc (...)

Auf dem Wege zum Licht
(von
Gezubbel - Peter Rosegger - 28.10.2009)
  von Peter Rosegger (1843-1918) Auf dem Wege zum Licht lasset keinen zurück. Führt jeden mit euch, der vergessen vom Glück. Dem die Ampel verlosch, dem die Glut nie gebrannt, Das Kind, das den le (...)

Auf der Erde ist es schwül
(von
Gezubbel - Achim von Arnim - 20.01.2010)
  von Achim von Arnim (1781-1831) Auf der Erde ist es schwül, In den Wassern ist es kühl, Sonne, Mond und alle Sterne Stürzen sic (...)

Auf leisesten Sohlen
(von
Gezubbel - Gustav Falke - 14.12.2009)
  von Gustav Falke (1853-1916) Leise kam sie, auf den Zehn, wie des Nachts die Diebe gehn, hob sich zu mir und bot ihren Mund mir süß und rot. Hob zu meinem Nacken frank ihrer Arme weich Geran (...)

Auf meines Kindes Tod
(von
Gezubbel - Joseph Freiherr von Eichendorff - 28.10.2009)
  von Joseph Freiherr von Eichendorff (1788-1857) Das Kindlein spielt' draußen im Frühlingsschein, Und freut' sich und hatte so viel zu sehen, Wie die Felder schimmern und die Ströme gehen - Da sa (...)

Aufklärung
(von
Gezubbel - Achim von Arnim - 27.10.2009)
  von Achim von Arnim (1781-1831) (Fliegendes Blatt in Preussen.) Was soll ich thun, was soll ich glauben? Und was ist meine Zuversicht? Will man mir meine (...)

Aus den Schilfliedern
(von
Gezubbel - Nikolaus Lenau - 24.01.2010)
  von Nikolaus Lenau (1802-1850) Drüben geht die Sonne scheiden, Und der müde Tag entschlief. Niederhangen hier die Weiden In den Teich, so still, so tief. Und ich muß mein Liebstes meiden: Qu (...)

Babette
(von
Gezubbel - Erich Mühsam - 29.10.2009)
  von Erich Mühsam (1878-1934) Folg mir in mein Domizil, liebes Kind, und frag nicht viel. Wirst schon alles lernen, wirst schon alles sehn, liest nicht in den Sternen, was dir heut noch alles k (...)

Begräbnis
(von
Gezubbel - Gustav Falke - 13.12.2009)
  von Gustav Falke (1853-1916) Wer ist die alte rüstige Frau, die am offnen Sarg ihr Sprüchlein sagt? Wie rührend unter der starren Brau der gebrochene Blick aus den Kissen klagt. Das ist die ges (...)

Berauschter Abend
(von
Gezubbel - Theodor Däubler - 24.11.2009)
  von Theodor Däubler (1876-1934) Purpurschwere, wundervolle Abendruhe Grüßt die Erde, kommt vom Himmel, liebt das Meer. Tanzgestalten, rotgewandet, ohne Schuhe, Kamen rasch, doch sie versinken me (...)

Berlin
(von
Gezubbel - Paul Boldt - 28.10.2009)
  von Paul Boldt (1885-1918) Die Stimmen der Autos wie Jägersignale Die Täler der Straße bewaldend ziehn. Schüsse von Licht. Mit einem Male Brennen die Himmel auf Berlin, Die Spree, ein Antlitz (...)

Bestimmung
(von
Gezubbel - Wilhelm Busch - 28.10.2009)
  von Wilhelm Busch (1832-1908) Ein Fuchs von flüchtiger Moral Und unbedenklich, wenn er stahl, Schlich sich bei Nacht zum Hühnerstalle Von einem namens Jochen Dralle, Der, weil die Mühe ihn (...)

Bim, Bam, Bum
(von
Gezubbel - Christian Morgenstern - 27.10.2009)
  von Christian Morgenstern (1871-1914) Ein Glockenton fliegt durch die Nacht, als hätt er Vogelflügel, er fliegt in römischer Kirchentracht wohl über Tal und Hügel. Er sucht die Glockentönin B (...)

Blauer Himmel
(von
Gezubbel - Adalbert von Chamisso - 27.10.2009)
  von Adalbert von Chamisso (1781-1838) Heiter blick' ich, ohne Reue In des Himmels reine Bläue, Zu der Sterne lichtem Gold. Ist der Himmel, ist die Freundscha (...)

Brautgang
(von
Gezubbel - Anna Ritter - 27.10.2009)
  von Anna Ritter (1865-1921) Junge Hände halfen mich schmücken, Alte Lippen segneten mich, Leise rieselt die bräutliche Schleppe Über die blum (...)

Brigitte B.
(von
Gezubbel - Frank Wedekind - 27.10.2009)
  von Frank Wedekind (1864- 1918) Ein junges Mädchen kam nach Baden, Brigitte B. war sie genannt, Fand Stellung dort in einem Laden, Wo sie gut angeschrieben stand. Die Dame, schon ein wenig (...)

Buch des Krieges
(von
Gezubbel - Gerrit Engelke - 27.10.2009)
  von Gerrit Engelke (1890-1918) Mein Freund du, gebrochenes Auge nun, Gebrochener Blick wie der des erschossenen Hasen Oder verächtlichen, kalten Verräters - Zwölf Jahre gemeinsam sprang uns der (...)

Butterblumengelbe Wiesen
(von
Gezubbel - Christian Morgenstern - 27.10.2009)
  von Christian Morgenstern (1871-1914) Butterblumengelbe Wiesen, sauerampferrot getönt, - o du überreiches Sprießen, wie das Aug dich nie gewöhnt! Wohlgesangdurchschwellte Bäume, wund (...)

Das Alter
(von
Gezubbel - Joseph Freiherr von Eichendorff - 28.10.2009)
  von Joseph Freiherr von Eichendorff (1788-1857) Hoch mit den Wolken geht der Vögel Reise, Die Erde schläfert, kaum noch Astern prangen, Verstummt die Lieder, die so fröhlich klangen, Und trüber (...)

Das Blümchen am Fahrwege
(von
Gezubbel - Eduard Bauernfeld - 15.07.2010)
  von Eduard Bauernfeld (1802-1890) An staubbedeckter Straße Vergeh' ich hier in Qual; Ich steh', die einzige Blume, Im heißen Sonnenstrahl. Dort lacht das kühle Wäldchen, Die Schwestern blühe (...)

Das Göttliche
(von
Gezubbel - Johann Wolfgang von Goethe - 09.06.2007)
  von Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) Edel sei der Mensch, Hilfreich und gut! Denn das allein Unterscheidet ihn Von allen Wesen, Die wir kennen. Heil den unbekannten Höhern Wesen, Di (...)

Das große Karussell
(von
Gezubbel - Paula Dehmel - 28.10.2009)
  von Paula Dehmel (1862-1918) Im Himmel ist ein Karussell, das dreht sich Tag und Nacht. Es dreht sich wie im Traum so schnell, wir sehn es nicht, es ist zu hell aus lauter Licht gemacht; stil (...)

Das Huhn
(von
Gezubbel - Christian Morgenstern - 25.12.2009)
  von Christian Morgenstern (1871-1914) In der Bahnhofshalle, nicht für es gebaut, geht ein Huhn hin und her ... Wo, wo ist dr Herr Stationsvorsteh'r? Wird dem Huhn man nichts tun? Hoffen wir e (...)

Das Ideal und das Leben
(von
Gezubbel - Friedrich Schiller - 21.11.2009)
  von Friedrich Schiller (1759-1805) Ewigklar und spiegelrein und eben Fließt das zephyrleichte Leben Im Olymp den Seligen dahin. Monde wechseln, und Geschlechter fliehen, Ihrer Götterjugend (...)

Das Jahr geht um
(von
Gezubbel - Annette von Droste-Hülshoff - 28.12.2012)
  von Anette von Droste-Hülshoff (1797-1848) Das Jahr geht um, Der Faden rollt sich sausend ab. Ein Stündchen noch, das letzte heut, Und stäubend rieselt (...)

Das Kind
(von
Gezubbel - Friedrich von Hagedorn - 27.10.2009)
  von Friedrich von Hagedorn (1708 bis 1754) Als mich die Mama Hänschen küssen sah, Strafte sie mich ab. Doch sie lachte ja, Als ihr der Papa Heut' ein Mäulchen gab. Warum lehrt sie mich: (...)

Das Lied der Deutschen
(von
Gezubbel - Heinrich Hoffmann von Fallersleben - 10.11.2009)
  von Heinrich Hoffmann von Fallersleben (Helgoland, 26 August 1841) Deutschland, Deutschland über alles, Über alles in der Welt, Wenn es stets zu Schutz und Trutze Brüderlich zusammenhält; V (...)

Das Möwenlied
(von
Gezubbel - Christian Morgenstern - 27.10.2009)
  von Christian Morgenstern (1871-1914) Die Möwen sehen alle aus, als ob sie Emma hießen. Sie tragen einen weißen Flaus und sind mit Schrot zu schießen. Ich schieße keine Möwe tot, ich l (...)

Das Nasobem
(von
Gezubbel - Christian Morgenstern - 27.10.2009)
  von Christian Morgenstern (1871-1914) Auf seinen Nasen schreitet einher das Nasobem, von seinem Kind begleitet. Es steht noch nicht im Brehm. Es steht noch nicht im Meyer. Und auch im Brockh (...)

Das Schloss Boncourt
(von
Gezubbel - Adalbert von Chamisso - 28.12.2009)
  von Adalbert von Chamisso (1781-1838) Ich träum als Kind mich zurücke, Und schüttle mein greises Haupt; Wie sucht ihr mich heim, ihr Bilder, Die l (...)

Das verlassene Mägdlein
(von
Gezubbel - Eduard Mörike - 20.01.2010)
  von Eduard Mörike (1804-1875) Früh, wann die Hähne krähn, Eh die Sternlein verschwinden, Muß ich am Herd stehn, Muß Feuer zünden. Schön ist der Flammen Schein, Es springen die Funken; Ich s (...)

Denkmalswunsch
(von
Gezubbel - Christian Morgenstern - 27.10.2009)
  von Christian Morgenstern (1871-1914) Setze mir ein Denkmal, eher, ganz aus Zucker, tief im Meer. Ein Süßwassersee, zwar kurz, werd ich dann nach meinem Sturz; doch so lang, dass Fische (...)

Der Alte
(von
Gezubbel - Gustav Falke - 15.01.2010)
  von Gustav Falke (1853-1916) Nun steh ich über Grat und Kluft in abendlichen Rosen und höre durch die klare Luft das Leben tief vertosen. Ein Adler rauscht ins Tal hinab, wo meine Toten schl (...)

Der Angetrunkene
(von
Gezubbel - Alfred Lichtenstein - 27.10.2009)
  von Alfred Lichtenstein (1889-1914) Man muß sich so sehr hüten, daß man nicht Ohn jeden Anlaß aufbrüllt wie ein Tier. Daß man der ganz (...)

Der Apotheker
(von
Gezubbel - Friedrich Rückert - 05.12.2009)
  von Friedrich Rückert (1788-1866) Kam ein alter, rost'ger, Kalter, frost'ger, Dürrer, eingeschrumpfter, Abgestumpfter, Arzneienschmecker, Gläserlecker, Apotheker, langsam, Mühvoll-gangsam, (...)

Der arme Mann und sein Kind
(von
Gezubbel - Johann Wilhelm Ludwig Gleim - 28.10.2009)
  von Johann Wilhelm Ludwig Gleim ( 1719 bis 1803 ) Ein armer Mann, gedrückt von seiner Not, Nahm in die Hand sein letztes Brot Und schnitt davon ein Stückchen ab, Das er dem kleinen Kinde gab, (...)

Der geheimnisvolle Nachen
(von
Gezubbel - Friedrich Nietzsche - 22.01.2010)
  von Friedrich Nietzsche (1844-1900) Gestern nachts, als alles schlief, Kaum der Wind mit ungewissen Seufzern durch die Gassen lief. Gab mir Ruhe nicht das Kissen, Noch der Mohn, noch, was sonst (...)

Der geplagte Bräutigam
(von
Gezubbel - Theodor Körner - 05.12.2009)
  von Theodor Körner (1791-1813) Im ganzen Dorfe geht's Gerücht, Daß ich um Grethen freie; Sie aber läßt das Tändeln nicht, Die Falsche, Ungetreue! - Denn Nachbar Kunzens langer Hans Führt alle (...)

Der Hecht
(von
Gezubbel - Christian Morgenstern - 27.10.2009)
  von Christian Morgenstern (1871-1914) Ein Hecht, vom heiligen Anton bekehrt, beschloss, samt Frau und Sohn, am vegetarischen Gedanken moralisch sich emporzuranken. Er aß seit jenem nur noch (...)

Der Herbst des Einsamen
(von
Gezubbel - Georg Trakl - 27.10.2009)
  von Georg Trakl (1887-1914) Der dunkle Herbst kehrt ein voll Frucht und Fülle, Vergilbter Glanz von schönen Sommertagen. Ein reines Blau tritt aus verfallener (...)

Der herbstliche Garten
(von
Gezubbel - Georg Heym - 24.11.2009)
  von Georg Heym (1887-1912) Der Ströme Seelen, der Winde Wesen Gehet rein in den Abend hinunter, In den schilfigen Buchten, wo herber und bunter Die brennenden Wälder im Herbste verwesen. Die (...)

Der Himmel pflantzet mein Gelücke...
(von
Gezubbel - Christian Hoffmann von Hoffmannswaldau - 27.10.2009)
  von Christian Hoffmann von Hoffmannswaldau (1616-1679) Der Himmel pflantzet mein Gelücke, Er lacht mich freundlich an durch tausend holde Blicke, Er macht aus Winter Frühlings-Zeit, Er wirkt mir (...)

Der Jäger
(von
Gezubbel - Eduard Mörike - 20.01.2010)
  von Eduard Mörike (1804-1875) Drei Tage Regen fort und fort, Kein Sonnenschein zur Stunde; Drei Tage lang kein gutes Wort Aus meiner Liebsten Munde! Sie trutzt mit mir und ich mit ihr, So ha (...)

Der Lattenzaun
(von
Gezubbel - Christian Morgenstern - 27.10.2009)
  von Christian Morgenstern (1871-1914) Es war einmal ein Lattenzaun, mit Zwischenraum, hindurchzuschaun. Ein Architekt, der dieses sah, stand eines Abends plötzlich da - und nahm den Zwische (...)

Der Mensch
(von
Gezubbel - Friedrich Hölderlin - 19.08.2010)
  von Friedrich Hölderlin (1770-1843) Kaum sproßten aus den Wassern, o Erde, dir Der jungen Berge Gipfel, und dufteten, Lustatmend, immergrüner Haine Voll, in des Ozeans grauer Wildnis Die erst (...)

Der Mensch ist frei
(von
Gezubbel - Clemens Brentano - 27.10.2009)
  von Clemens Brentano (1778-1842) Der Mensch ist frei Er kann sein Teil sich wählen Er kann begeistert sein Er kann die Sterne zählen, Die mit des Lichtes Schein Den ewgen Willen Gottes ihm ver (...)

Der Mitesser
(von
Gezubbel - Kurt Tucholsky - 31.05.2010)
  von Kurt Tucholsky (1890-1935) (Denen, die sich nicht getroffen fühlen) Er wohnt am Rand der reichen Leute, verkehrt mit Adel und heißt Schmidt. Den Schlips von morgen trägt er heute und fährt (...)

Der Mond
(von
Gezubbel - Christian Morgenstern - 02.02.2010)
  von Christian Morgenstern (1871-1914) Als Gott den lieben Mond erschuf, gab er ihm folgenden Beruf: Beim Zu- sowohl wie beim Abnehmen sich deutschen Lesern zu bequemen, ein a formierend und ein z (...)

Der Parkteich
(von
Gezubbel - Gustav Falke - 10.11.2009)
  von Gustav Falke (1853-1916) Ein stiller Teich träumt im verlassnen Park, von sonnendunklem Laub dich überschattet. Nur manchmal, wenn der Wind heftiger rauscht, huscht ein verlorner Lichtstrah (...)

Der schlafende Wind
(von
Gezubbel - Gustav Falke - 10.11.2009)
  von Gustav Falke (1853-1916) Über die verhüllten Abendhügel steigen schon die ersten Sterne her, einmal rührt der Wind noch seine Flügel, alles schweigt und träumt, nun träumt auch er. Auf de (...)

Der Schritt der Stunde, wenn du schlaflos liegst
(von
Gezubbel - Gustav Falke - 15.01.2010)
  von Gustav Falke (1853-1916) Der Schritt der Stunde, wenn du schlaflos liegst, und die Gedanken sich wie Schwalben jagen, wenn sehnend du bis an die Sterne fliegst und leer zurückkehrst, flügell (...)

Der Seufzer
(von
Gezubbel - Christian Morgenstern - 27.10.2009)
  von Christian Morgenstern (1871-1914) Ein Seufzer lief Schlittschuh auf nächtlichem Eis und träumte von Liebe und Freude. Es war an dem Stadtwall, und schneeweiß glänzten die Stadtwallgebäude. (...)

Der Sperling und das Känguru
(von
Gezubbel - Christian Morgenstern - 27.10.2009)
  von Christian Morgenstern (1871-1914) In seinem Zaun das Känguru es hockt und guckt dem Sperling zu. Der Sperling sitzt auf dem Gebäude doch ohne sonderliche Freude. Vielmehr, er fühl (...)

Der Stern
(von
Gezubbel - Wilhelm Busch - 05.12.2009)
  von Wilhelm Busch (1832-1908) Hätt einer auch fast mehr Verstand Als wie die drei Weisen aus dem Morgenland, Und ließe sich dünken, er wär wohl nie Dem Sternlein nachgereist wie sie; Dennoch, w (...)

Der Sturm
(von
Gezubbel - Alfred Lichtenstein - 27.10.2009)
  von Alfred Lichtenstein (1889-1914) Im Windbrand steht die Welt. Die Städte knistern. Halloh, der Sturm, der große Sturm ist da. Ein kleines Mädchen fli (...)

Der Tanz
(von
Gezubbel - Christian Morgenstern - 27.10.2009)
  von Christian Morgenstern (1871-1914) Ein Vierviertelschwein und eine Auftakteule trafen sich im Schatten einer Säule, die im Geiste Ihres Schöpfers stand. Und zum Spiel der Fiedelbogenpflanze (...)

Der Traum
(von
Gezubbel - Annette von Droste-Hülshoff - 27.10.2009)
  von Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848) Jüngst hab' ich dich gesehn im Traum, So lieblich saßest du behütet (...)

Der Überzieher
(von
Gezubbel - Otto Reutter - 05.08.2009)
  Ein Couplet von Otto Reutter (1870-1931) Eine traurige Geschichte Kennen Sie denn die Geschichte Von dem Überzieher schon, Den sich kaufte der Herr Fichte Bei der Firma Stern und Sohn? Dieser (...)

Der Weichensteller
(von
Gezubbel - Karl Freiherr von Berlepsch - 28.10.2009)
  von Karl Freiherr von Berlepsch (1815-1877) Und nun noch der Schnellzug nach Charleroi! In fünf Minuten schon ist er da! - Er trottet hinaus zum äußersten End', Die letzte Weiche zu stellen behä (...)

Die Abendwinde wehen
(von
Gezubbel - Clemens Brentano - 27.10.2009)
  von Clemens Brentano (1778-1842) Die Abendwinde wehen, Ich muß zur Linde gehen, Muß einsam weinend stehen, Es kommt kein Sternenschein; Die kleinen Vöglein sehen Betrübt zu mir und flehen, Un (...)

Die allgemeine Vergängligkeit
(von
Gezubbel - Christian Hoffmann von Hoffmannswaldau - 27.10.2009)
  von Christian Hofmann von Hofmannswaldau (1616-1679) Es zeiget sich der Tod in iedem Augenblicke / Der Tag / so gestern war / kommt nimmermehr zurücke; Er ist dahin / bleibt hin / und starb nach (...)

Die Arbeit
(von
Gezubbel - Clara M�ller - 27.10.2009)
  von Clara Müller (1861-1905) Sie ist im Stall geboren. Der tierische Schrei der Not schlug gell in ihre Ohren, der Schrei nach Dach und Brot. (...)

Die Augen der Geliebten
(von
Gezubbel - Theodor Körner - 28.10.2009)
  von Theodor Körner (1791 bis 1813) Augen, zarte Seelenblüten, Klare Perlen ew'ger Liebe, Augen, ihr verehrte Augen, Meiner Herrin lichte Sterne, Laßt Euch von des Sängers Liedern Sanfte Früh (...)

Die Bank
(von
Gezubbel - Annette von Droste-Hülshoff - 27.10.2009)
  von Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848) Im Parke weiß ich eine Bank, Die schattenreichste nicht von allen, Nur Erlen lassen, dünn und schlank, Dar (...)

Die beschränkte Frau
(von
Gezubbel - Annette von Droste-Hülshoff - 02.12.2009)
  von Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848) Ein Krämer hatte eine Frau, Die war ihm schier zu sanft und milde, Ihr Haar zu licht, ihr Aug zu blau, Zu gleich ihr Blick dem Mondenschilde; Wenn er (...)

Die Brille
(von
Gezubbel - Christian Morgenstern - 27.10.2009)
  von Christian Morgenstern (1871-1914) Korf liest gerne schnell und viel; darum widert ihn das Spiel all des zwölfmal unerbetnen Ausgewalzten, Breitgetretnen. Meistes ist in sechs bis acht Wö (...)

Die drei Spatzen
(von
Gezubbel - Christian Morgenstern - 27.10.2009)
  von Christian Morgenstern (1871-1914) In einem leeren Haselstrauch da sitzen drei Spatzen, Bauch an Bauch. Der Erich rechts und links der Franz und mitten drin der freche Hans. Sie ha (...)

Die Eintagsfliege
(von
Gezubbel - Alois Wohlgemuth - 27.10.2009)
  von Alois Wohlgemuth (1847-1930) Im Jahr des Heils, am achten Mai, Ward sie geboren früh um drei. Die Kinder-, Schul- und Jugendzeit Bis zur vollkommÂ’nen M (...)

Die gelben Margeriten
(von
Gezubbel - Gustav Falke - 28.10.2009)
  von Gustav Falke (1853-1916) Drei gelbe Margeriten in meinem grünen Glas nicken von schlanken Stengeln, eine Sense hör ich dengeln, ihr gelben Margeriten in meinem grünen Glas. Die lauen Lü (...)

Die Geschichte vom Hut
(von
Gezubbel - Christian Fürchtegott Gellert - 03.02.2010)
  von Christian Fürchtegott Gellert (1715-1769) Der erste, der mit kluger Hand Der Männer Schmuck, den Hut, erfand, Trug seinen Hut unaufgeschlagen; Die Krempen hingen flach herab, Und dennoch w (...)

Die Glocke von Innisfare
(von
Gezubbel - Friedrich Halm - 27.10.2009)
  von Friedrich Halm (1806 bis 1871) Gedicht nach einer gleichnamigen Erzählung von Agnes Schöbel (aus der Gartenlaube) Weihnachtsabend, Fest der Kleinen, wie sie harren auf dein Erscheinen, w (...)

Die Größe der Welt
(von
Gezubbel - Friedrich Schiller - 07.09.2010)
  von Friedrich Schiller (1759-1805) Die der schaffende Geist einst aus dem Chaos schlug, Durch die schwebende Welt flieg ich des Windes Flug, Bis am Strande Ihrer Wogen ich la (...)

Die Haarbeutel
(von
Gezubbel - Wilhelm Busch - 28.10.2009)
  von Wilhelm Busch (1832-1908) Der Weise, welcher sitzt und denkt Und tief sich in sich selbst versenkt, Um in der Seele Dämmerschein Sich an der Wahrheit zu (...)

Die Harmonie der Liebe
(von
Gezubbel - Theodor Körner - 28.10.2009)
  von Theodor Körner (1791 bis 1813) Einst vom Schlummer überwältigt, Lag ich auf der weichen Matte, Und im Träume nahte Phöbos, In der Hand die Leier haltend. Golden wiegten sich die Locken A (...)

Die Katzen und der Hausherr
(von
Gezubbel - Magnus Gottfried Lichtwer - 28.10.2009)
  von Magnus Gottfried Lichtwer (1719-1783) Tier und Menschen schliefen feste, Selbst der Hausprophete schwieg, Als ein Schwärm geschwänzter Gäste V (...)

Die Nacht
(von
Gezubbel - Alfred Lichtenstein - 27.10.2009)
  von Alfred Lichtenstein (1889-1914) Verträumte Polizisten watscheln bei Laternen. Zerbrochne Bettler meckern, wenn sie Leute ahnen. An manchen Ecken stottern stark (...)

Die Nacht
(von
Gezubbel - Georg Büchner - 27.10.2009)
  von Georg Büchner (1813-1837) Niedersinkt des Tages goldner Wagen, Und die Stille Nacht schwebt leis' herauf, Stillt mit sanfter Hand des Herzens Klagen, Bringt uns Ruh' im schweren Lebenslauf. (...)

Die schlesischen Weber
(von
Gezubbel - Heinrich Heine - 24.01.2010)
  von Heinrich Heine (1797-1856) Im düstern Auge keine Träne, Sie sitzen am Webstuhl und fletschen die Zähne: Deutschland, wir weben dein Leichentuch, Wir weben hinein den dreifachen Fluch - Wir (...)

Die sieben Hügel
(von
Gezubbel - Friederike Sophie Christiane Brun - 27.10.2009)
  von Friederike Sophie Christiane Brun (1765-1835) Auf grüner grüner Haide Stehn sieben Hügelein. Es flüstern Wind' im schaurigen Thal, Es tanzen Elfen auf mondlichem Strahl. Singt, Mädlei (...)

Die Sternschnuppe
(von
Gezubbel - Friedrich von Sallet - 27.10.2009)
  von Friedrich von Sallet ( 1812 bis 1843 ) Wißt ihr, was es bedeutet, Wenn von dem Himmelszelt Ein Stern herniedergleitet Und schnell zur Erde fällt? Die Lichter, die dort glänzen Mit wund (...)

Die Stille
(von
Gezubbel - Joseph Freiherr von Eichendorff - 20.01.2010)
  von Joseph Freiherr von Eichendorff (1788-1857) Es weiß und rät es doch keiner, Wie mir so wohl ist, so wohl! Ach, wüßt es nur einer, nur einer, (...)

Die stille Stadt
(von
Gezubbel - Richard Dehmel - 24.11.2009)
  von Richard Dehmel (1863-1920) Liegt eine Stadt im Tale, ein blasser Tag vergeht; es wird nicht lange dauern mehr, bis weder Mond noch Sterne, nur Nacht a (...)

Die Tierphilosophen
(von
Gezubbel - Erich Mühsam - 29.10.2009)
  von Erich Mühsam (1878-1934) Gott hatte die Welt für gut befunden und verzog sich darauf für einige Stunden, damit sich die Tiere der Zeiten bedächten, womit sie die Zeit ihres Daseins verbrächt (...)

Die unmögliche Tatsache
(von
Gezubbel - Christian Morgenstern - 27.10.2009)
  von Christian Morgenstern (1871-1914) Palmström, etwas schon an Jahren, wird an einer Straßenbeuge und von einem Kraftfahrzeuge überfahren. Wie war (spricht er, sich erhebend und entsch (...)

Die Weihe der Nacht
(von
Gezubbel - Friedrich Hebbel - 02.02.2010)
  von Friedrich Hebbel (1813 -1863) Nächtliche Stille! Heilige Fülle, Wie von göttlichem Segen schwer, Säuselt aus ewiger Ferne daher. Was da lebte, Was aus engem Kreise Auf ins Weitste streb (...)

Die Weihnachtsfee
(von
Gezubbel - Peter Hille - 28.10.2009)
  von Peter Hille (1854-1904) Und Frieden auf Erden den Menschen, die eines guten Willens sind. Suchende Sterne ins eilende Haar, Frierende Sterne, schmelzend zergangen Über den wunderfeiernden (...)

Die weiße Nacht
(von
Gezubbel - Gustav Falke - 16.01.2010)
  von Gustav Falke (1853-1916) Schlaflos. Und also lag ich stundenlang. Die Gassen schickten ihren späten Gruß: Betrunkne zerrten einen Weihgesang durch ihren Sumpf. Auftappend, Fuß vor Fuß, ein (...)

Die Wunder der Liebe
(von
Gezubbel - Friedrich von Hagedorn - 01.11.2009)
  von Friedrich von Hagedorn (1708-1754) Der Liebe Macht ist allgemein, Ihr dient ein jeder Stand auf Erden. Es kann durch sie ein König klein, Ein Schäfer groß und edel werden. Tyrannen raubt si (...)

Drei Hasen
(von
Gezubbel - Christian Morgenstern - 25.12.2009)
  von Christian Morgenstern (1871-1914) Eine groteske Ballade Drei Hasen tanzen im Mondenschein im Wiesenwinkel am See: Der eine ist ein Löwe, (...)

Du bist die Sonne, die nicht untergeht
(von
Gezubbel - Heinrich Hoffmann von Fallersleben - 28.10.2009)
  von Heinrich Hoffmann von Fallersleben ( 1787 bis 1862 ) Du bist die Sonne, die nicht untergeht; Du bist der Mond, der stehts am Himmel steht; Du bist der Stern, der, wann die anern dunkeln, N (...)

Du fragst, was uns not tut, Freund
(von
Gezubbel - Cäsar Flaischlen - 27.10.2009)
  von Cäsar Flaischlen (1864-1920) Du fragst, was uns not tut, Freund, und was uns fehlt? ... O, so viel! Ideale vor allem wieder und ein festes großes Ziel! Ideale, wie unsere Väter gehabt – (...)

Du meinst, ich sollte klagen
(von
Gezubbel - Arthur Fitger - 07.07.2013)
  von Arthur Fitger (1840 - 1909) Du meinst, ich sollte klagen Um dich und deinen falschen Sinn? Feinslieb, ich kann's ertragen, Daß ich so einsam bin. Und wächst kein einzig Röslein auch Auf me (...)

Du verwaistes Haus erfüllst mich mit Graus
(von
Gezubbel - Dranmor - 27.10.2009)
  von Dranmor (1823-1888) Du verwaistes Haus erfüllst mich mit Graus, Seit die Liebste mir entflohn; Ich blicke hinaus in der Wogen Gebraus, Und mein Herz wird nimmer froh, Mein treues Herz, dem (...)

Durchwachte Nacht
(von
Gezubbel - Annette von Droste-Hülshoff - 10.11.2009)
  von Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848) Wie sank die Sonne glüh und schwer, Und aus versengter Welle dann Wie wirbelte der Nebel Heer Die sternenlose Nacht heran! - Ich höre ferne Schritte (...)

Ebenbild unseres Lebens
(von
Gezubbel - Andreas Gryphius - 27.10.2009)
  von Andreas Gryphius (1616-1664) Der Mensch, das Spiel der Zeit, spielt, weil er a (...)

Ebenengewitter
(von
Gezubbel - Christian Morgenstern - 22.01.2010)
  von Christian Morgenstern (1871-1914) So löst sich denn die Spannung schwer. Erfüllt ist, was wir baten: Vom Himmel rauscht ein breites Meer Auf durstig-dürre Saaten. Und herrlich stürzt ein (...)

Ein Tageslauf
(von
Gezubbel - Gustav Falke - 28.10.2009)
  von Gustav Falke (1853-1916) Sitz' ich sinnend, Haupt in Hand gestützt: Schöner Tag, hab' ich dich recht genützt? Einen Kuß auf meines Weibes Mund, Liebesgruß in früher Morgenstund'. Sor (...)

Eines Morgens wachst du nicht mehr auf
(von
Gezubbel - Johann Wolfgang von Goethe - 28.10.2009)
  von Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) Eines Morgens wachst du nicht mehr auf, die Vögel aber singen wie sie gestern sangen. Nichts ändert diesen neuen Tagesablauf. - Nur du bist fortgegan (...)

Einsam will ich untergehn!
(von
Gezubbel - Clemens Brentano - 22.11.2009)
  von Clemens Brentano (1778-1842) 25. August 1817 Einsam will ich untergehn, Keiner soll mein Leiden wissen; Wird der Stern, den ich gesehn, Von dem Himmel mir gerissen, Will ich einsam unte (...)

Einsamkeit
(von
Gezubbel - Luise Büchner - 27.10.2009)
  von Luise Büchner (1821-1877) Ich bin allein - wie oft mit kaltem Schauer Trifft mich dies Wort, mit namenloser Trauer - Ob sich auch laut das Leben um mich regt; Allein - mit meinem Streben und (...)

Europa
(von
Gezubbel - Kurt Tucholsky - 31.05.2010)
  von Kurt Tucholsky (1890-1935) Am Rhein, da wächst ein süffiger Wein – der darf aber nicht nach England hinein – Buy British! In Wien gibt es herrliche Torten und Kuchen, die haben in Schweden (...)

Feierabend
(von
Gezubbel - Gustav Falke - 28.10.2009)
  von Gustav Falke (1853-1916) Über reifen Ähren liegt Stiller, goldner Abendschein. Eine junge Mutter wiegt Sacht ihr Kind und singt es ein. Letzter heller Sensenklang Zittert übers Feld (...)

Flamme
(von
Gezubbel - Clara Müller - 27.10.2009)
  von Clara Müller (1861-1905) Was sträubst du dich der süßen Glut, die züngelnd schon dein Haupt versengt, die liebeheißen Atems dich mit Flammenarmen eng umdrängt?! Die Glut bin ich - und du (...)

Flüchtiges Glück
(von
Gezubbel - Robert Hamerling - 28.10.2009)
  von Robert Hamerling (1830-1889) Wie ein Sternblick flüchtig die Lilje berührt, Die Schauernde, leisen Erbebens, So umwittert, ach, allzuflüchtig entf&uu (...)

Flugsand
(von
Gezubbel - Hermann Löns - 28.10.2009)
  von Hermann Löns (1866-1914) Du lange, gelblichgraue Düne, Du weites, graulichblaues Meer, Es zuckt um meine ernste Miene Der Dünenhafer hin und her; Stilleinsamkeit, du spendest süße Gefühl (...)

Frauenliebe und Leben
(von
Gezubbel - Adalbert von Chamisso - 27.05.2012)
  von Adalbert von Chamisso (1781-1838) I. Seit ich ihn gesehn, Glaub' ich blind zu sein; Wo ich hin nur blicke, Seh' ich i (...)

Gartenspuk
(von
Gezubbel - Theodor Storm - 28.10.2009)
  von Theodor Storm (1817-1888) Daheim noch war es; spät am Nachmittag. Im Steinhof unterm Laub des Eschenbaums Ging schon der Zank der Sperlinge zur Ruh; Ich, an der Hoftür, stand und laus (...)

Gedancken bey Antretung des funffzigsten Jahres
(von
Gezubbel - Christian Hoffmann von Hoffmannswaldau - 27.10.2009)
  von Christian Hofmann von Hofmannswaldau (1616-1679) Mein Auge hat den alten Glantz verlohren / Ich bin nicht mehr / was ich vor diesem war / Es klinget mir fast stündlich in den Ohren: (...)

Gedenkst du noch?
(von
Gezubbel - Theodor Storm - 28.10.2009)
  von Theodor Storm (1817 bis 1888) Gedenkst du noch, wenn in der Frühlingsnacht Aus unserm Kammerfenster wir hernieder Zum Garten schauten, wo geheimnisvoll Im Dunkel dufteten Jasmin und Fliede (...)

Gefunden
(von
Gezubbel - Johann Wolfgang von Goethe - 28.10.2009)
  von Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) Ich ging im Walde So für mich hin, Und nichts zu suchen, Das war mein Sinn. Im Schatten sah ich Ein Blümchen stehn, Wie Sterne leuchtend, Wie Ä (...)



 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten