Gedichte

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
> Das Leben
> Elfen
> Engel
> Ernst Hartmann
> Fritz Ebensen
> Frühling
> Gedichte von Duncan Smile
> Gedichte von Scilasko
> Gerhard Ledwina
> Herbst
> Kinder und Kindheit
> Mutter
> Nachdenkliches
> Nikolaustag
> Ostern
> Pfingsten
> Schulzeit, Jugend ...
> Silvester-Neujahr
> Sommer
> Sprüche für's Poesie-Album
> Stefanie-Lahya Aukongo
> Verfasser unbekannt
> Weihnachtsgedichte
> Wilfried Vogelsang
> Winter

 
  Der Muttertag is so a G'schicht
  Autor unbekannt Der Muttertag is so a G'schicht, wenn man die Mutter ehrt, nicht's dageg'n spricht. Man schenkt Ihr Blumen, man führt sie aus, man verwöhnt sie und bringt abends sie wieder nach Haus. Wenn das alles ist, dann tut mir diese Mutter leid, die restlichen 364 Tage im Jahr, hat für sie fast niemand Zeit. Arme Mutter kann man da nur sagen, sie wird sich freuen? und wird nicht klagen! Liebe Leute, von der Geburt bis hin zum Erwachsen sein, war stet's die Muter da für dich allein. Die vielen kleinen und großen Sorgen, Probleme lösen von heut auf morgen. Beim ersten Muttertagsgedicht, dass man seiner Mutter hat aufgesagt alles erdenkliche Gute man versprochen hat.


 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten