Gedichte

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
> Das Leben
> Elfen
> Engel
> Ernst Hartmann
> Fritz Ebensen
> Fr�hling
> Frühling
> Gedichte von Duncan Smile
> Gedichte von Scilasko
> Gerhard Ledwina
> Herbst
> Kinder und Kindheit
> Mutter
> Nachdenkliches
> Nikolaustag
> Ostern
> Pfingsten
> Schulzeit, Jugend ...
> Silvester-Neujahr
> Sommer
> Sprüche für's Poesie-Album
> Stefanie-Lahya Aukongo
> Verfasser unbekannt
> Weihnachtsgedichte
> Wilfried Vogelsang
> Winter

 
  Schönheit
 

von Ernst Hartmann

Wenn einer abweicht von der Norm,
zum Beispiel in der äuß'ren Form,
hat er es schwer in diesem Leben,
wo alle nur nach Schönheit streben.

Fitneß-Studio, Schönheitsfarm,
manche hungern sich auch arm,
mit Diäten, das sind Renner,
in der Szene, für die Kenner.

Die Bräune von der Sonnenbank,
oder vom Karottentrank,
wer schön ist, hat Erfolg im Leben,
das Glück wird an den Fersen kleben.

Faces werden heut' geliftet,
notfalls mehrmals hochgeshiftet,
bis der Nabel, leich geniert,
das Kinn als süßes Grübchen ziert.

Fett wird einfach abgesaugt,
mit Schleifen Pickel ausgelaugt,
Haare werden transplantiert,
krumme Nasen operiert.

Brüstchen werden aufgemotzt,
nicht gekleckert, nein, geklotzt,
zum Superbusen aufgefüllt,
den Trieb der Männer besser stillt.

Der Mensch im Zwange der Natur,
Arterhaltungs-Ritus pur,
jeder weiß doch ganz genau:
erfolgreich ist der schönste Pfau.




 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten