Geschichten

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
> Anekdoten und Kurzgeschichten aus vier Jahrhunderten
> Erzählungen von Duncan Smile
> Erzählungen von Franz Kafka (1883 - 1924)
> Geschichten �ber Engel
> Geschichten über Engel
> Geschichten von Scilasko
> Geschichten zum Schmunzeln
> Kleiner Streifzug durch die Welt der Literatur
> Max und Moritz
> Nachdenkliches
> Weihnachtserzählungen
> Weihnachtserz�hlungen

 
  Die Spinne


  Verfasser unbekannt Die Geschichte wurde mir von einer Internet-Bekannten übersandt Es war einmal eine Spinne. Sie lebte zufrieden und glücklich in ihrem Netz. Auf einer Versammlung der Spinnen hörte sie eines Tages den Redner sagen: „Die Welt hat sich verändert. Ihr müsst nun modern werden. Ihr müsst Unnötiges aufgeben.“ Der Vorwurf, altmodisch zu sein, machte die Spinne unruhig. Als sie nach Hause kam, sah sie ihr Netz an. Kein Faden daran war überflüssig. Schließlich entdeckte sie einen Faden, der gerade nach oben lief. Dieser Faden hatte noch nie eine Fliege gefangen. Er war also scheinbar überflüssig. Deshalb: Weg damit! Die Spinne biss den Faden durch - und das ganze Netz fiel in sich zusammen. Es war nämlich der Faden gewesen, an dem das Netz aufgehängt war. Viele Menschen meinen: „Ich brauche Gott nicht.“ Aber wenn der „Faden nach oben“ fehlt, fehlt unserem Leben das Wichtigste. Ohne die Beziehung zu Gott fehlt unserem Leben der eigentliche Sinn.


 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten