Geschichten

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
> Anekdoten und Kurzgeschichten aus vier Jahrhunderten
> Erzählungen von Duncan Smile
> Erzählungen von Franz Kafka (1883 - 1924)
> Geschichten �ber Engel
> Geschichten über Engel
> Geschichten von Scilasko
> Geschichten zum Schmunzeln
> Kleiner Streifzug durch die Welt der Literatur
> Max und Moritz
> Nachdenkliches
> Weihnachtserzählungen
> Weihnachtserz�hlungen

 
  Die Kunst, boshaft zu sein


 

von Richard Sheridan (1751-1816)

"Sie können doch nicht leugnen, daß Fräulein Vermilion hübsch ist. Sie hat so reizend frische Farben."
- "Ja, besonders wenn sie frisch angestrichen ist."
"O pfui! Ich möchte schwören, daß ihre Farben natürlich sind. Man kann ja sehen, wie sie kommen und gehen."
- "Gewiß kann man das sehen. Sie gehen am Abend und kommen am Morgen. Und wenn sie einmal ausbleiben, so kann sie ihr Mädchen um sie schicken."
"Aber eines steht fest: ihre Schwester ist - oder war - sehr schön."
- "Wer? Frau Evergreen? Mein Gott, sie ist heute sechsundfünfzig Jahre."
"Nein, da tun Sie ihr ganz gewiß unrecht: zweiundfünfzig oder dreiund-fünfzig ist das höchste; und ich finde, sie sieht nicht älter aus."
- "Ach, nach ihrem Aussehen kann man nicht urteilen, denn man bekommt ja niemals ihr Gesicht zu sehen."
"Nun, wenn Frau Evergreen auch einige Mittelchen anwendet, um die Schäden der Zeit zu verdecken, so muß man ihr doch lassen, daß sie es sehr geschickt macht, jedenfalls besser als die Witwe Ochre, die eine sehr unbegabte Malerin ist."
- "Nein, nein, Sie sind zu streng gegen die Witwe Ochre, denn, sehen Sie,
es liegt nicht daran, daß sie schlecht malt, sondern wenn sie ihren Kopf fertig hat, so fügt sie ihn so ungeschickt an den Hals, daß sie aussieht wie gewisse alte Statuen, bei denen der Kenner sofort bemerkt: der Kopf ist modern, aber der Rumpf ist antik."
"Sie sind boshaft, Mylady. Ich glaube, echter Witz ist der Gutmütigkeit näher verwandt, als Sie anzunehmen scheinen."
- "Gewiß, ich glaube sogar: sie sind so nahe verwandt, daß sie nie eine Ehe schließen können."

Bild: http://en.wikipedia.org/wiki/Richard_Brinsley_Sheridan




 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten