Gezubbel-Texte

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
> Gezubbel
> Meckerecke
> Zubbels Kurzgeschichten

 
  Suche
Blick vom Balkon in den herbstlichen Garten
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Die letzten Rosen verblühn, als letzten Sommergruß sie das Spalier überziehn. Welkende Gladiolen noch halten Wacht, beneiden die Dahlien um ihre späte Prac (...)

Das Leben
(von
Gezubbel - Gezubbel - 07.08.2013)
  Das Leben ist das schönste Geschenk, das uns gegeben wurde. Auch wenn man seine Wege manchmal nicht versteht, sollte man es annehmen und genießen, so lange es dauert. © by Nora Rung (...)

Das Leben ....
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Das Leben setzt uns manchmal heftig zu. Wie man sich auch dreht und wendet, die Sorgen geben keine Ruh', ein Tag so trüb wie der andere endet.  © b (...)

Datenschutz: Eine Farce
(von
Gezubbel - Meckerecke - 26.08.2013)
  Damit man uns kann verwalten, sind wir Bürger angehalten, Änderungen von Adresse oder Familienstand, zu melden den Behörden im Land. Das Meldeamt beken (...)

Dein Geburtstag
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Heute ist dein Geburtstag. Ich komme zu dir, wie immer an diesem Tag. Ich bringe dir einen Strauß deiner Lieblingsblumen, wie es war, jahrein-jahraus. Ich wür (...)

Der Mensch
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Dieses Gedicht ist auch zu lesen im Lyrikband 2011 der Frankfurter Bibliothek Der Mensch kommt sich vor ganz groß und wichtig. Wann wird es merken der Tor, (...)

Die Bräutigamseiche
(von
Gezubbel - Zubbels Kurzgeschichten - 10.10.2008)
  Es war im Herbst 1960. Ich saß mit meinem Vater vor dem Fernseher. Es lief gerade eine Sendung über die Bräutigamseiche in Eutin. Den Namen bekam die Eiche angeblich im Jahre (...)

Die Entrümplungsaktion
(von
Gezubbel - Zubbels Kurzgeschichten - 11.10.2008)
  Am Montag kommen die Handwerker, um an der Kellerdecke eine Dämmung anzubringen. Sie kommen nicht überraschend, nein, wir wissen es seit Wochen. Nur konnte sich keiner von uns &uum (...)

Die Frau von Heute
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Die Frau von Heute ist keine leichte Beute. Sie sucht sich mit Genuss, vielen Männern zum Verdruss, selbst den Helden ihrer Träume. Den Herren nicht vie (...)

Eine Großmutter zu Weihnachten
(von
Gezubbel - Zubbels Kurzgeschichten - 01.05.2009)
  Sie saß am Fenster in ihrem schäbigen Lehnstuhl, der schon bessere Zeiten gesehen hatte. Ihre welken Hände lagen müde in ihrem Schoß. Sie merkte nicht, wie die Dunkelheit (...)

Endlich
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Als ich dich das erste Mal sah, wusste ich nicht wie mir geschah! Mit dir schien ich gefunden, was mir fehlte in manchen Stunden. Konnte mich nicht gleich auf dich ei (...)

Erinnerungen an die Kindheit
(von
Gezubbel - Zubbels Kurzgeschichten - 02.12.2008)
  Meine Kindheit fiel in die Nachkriegsjahre. Es waren die Jahre, in denen unsere Eltern und Großeltern versuchten, ihr Leben neu zu ordnen. Meine Eltern hatten es besonders schwer, da s (...)

Gedanken zum Jahreswechsel
(von
Gezubbel - Meckerecke - 22.11.2008)
  Das alte Jahr neigt sich zu dem Ende. Manch einer macht Inventur und ringt innerlich die Hände, sucht nach einer Rezeptur, die im neuen Jahr führt zur Wende. K (...)

Gegensätze
(von
Gezubbel - Meckerecke - 22.11.2008)
  Kinder hatten, las ich heute in der Zeitung, noch nie so viel Geld zur Verfügung. Alles selbstbewußte Konsumenten, für die Wirtschaft willkommene Komponenten. (...)

Handy-Manie
(von
Gezubbel - Meckerecke - 22.11.2008)
  Das Handy, eine Erfindung unserer Tage, kann manchmal schon werden zur Plage! Wirklich an keinem Platze ist man heute sicher vor der Dinger Sturmgeläute. Es t&ou (...)

Horoskope
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Er „Krebs“, ich „Jungfrau“. Wir fanden, das paßt genau. Drum wir kurz und entschlossen den Bund für's Leben schlossen. Jetzt na (...)

Kinder
(von
Gezubbel - Gezubbel - 11.02.2009)
  Was kann es für Eltern Schlimmeres geben, als wenn die eigenen Kinder sich nicht mehr verstehen. Wenn plötzlich zum Albtraum wird das Familienleben. Man steht dazwisc (...)

Kummer
(von
Gezubbel - Gezubbel - 06.06.2009)
  Kummer, der am Herzen nagt, Sorge, die Tag und Nacht plagt, tun der Seele selten gut, rauben uns den Lebensmut. © by Nora Runge

Lebensweg
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Voller Hoffnung fing er an, im Gepäck viel Elan. Erste Etappe ohne Verirrung, dann ein Stop. Große Verwirrung. Falsche Abzweigung genommen, vom Wege ab (...)

Liebe Erinnerungen
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Beim Aufräumen ich heute eine Schatulle fand, die ich seit Jahren nicht mehr hielt in der Hand. Ein Schatzkästchen voller Kostbarkeiten, die mich seit der Kindheit un (...)

Manche Kinder ...
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Man hat sie in Liebe empfangen, verbrachte Nächte voller Bangen. Hat sie umsorgt und gehegt, hat sich für ihr Wohl quergelegt. Man hat sie mit Liebe groß (...)

Mißhandelte Frauen
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Sie leiden stumm, ertragen ihr Martyrium. Aus Angst und Scham, vergraben sie sich in ihren Gram. Aus Rücksicht auf die Kinder bleiben sie bei ihrem Schinder. (...)

Nachsicht der Natur mit einer Hobby-Gärtnerin
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Der Rosenstock, der, wie ich dachte, herausgerupft mit Stumpf und Stiel, zu neuem Leben nun erwachte, und mich beschämt mit Blüten viel. Die Seerose, d (...)

Omimi
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Staubwischen war angesagt. Eine Arbeit, die ich überhaupt nicht mag! Besonders auf meinem Schreibtisch, wo sich das Chaos ausbreitet traumatisch. Dort stehen sie (...)

Paradox
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Wir werden geboren als Menschen, erzogen zu Menschen. Wir leben unter Menschen und lieben Menschen. Und doch fürchten wir nichts so wie den Menschen, denn kein Anderer bringt mehr Unheil ü (...)

Sicht-Weisen
(von
Gezubbel - Gezubbel - 29.04.2010)
  Man sollte ... immer vertreten seine eigene Ansicht, auch wenn's schwer fällt, gelangen zur Einsicht, nie andere verletzen mit Absicht, mit den Nächsten (...)

So ändern sich die Zeiten ...
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Früher ging man zum Bader, war das Kauwerkzeug kaputt. Man ließ die Menschen zur Ader, ging es ihnen mal nicht so gut. Beides war mit viel Schmerz verbunden (...)

Sonnenfinsternis August 1999
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Die Propheten verkünden, welch' Verdruß, am 11. August ist endgültig Schluß! Ein Meteor wird die Erde entzünden, alles Leben hier wird ein Ende f (...)

Spiegelbild meiner Seele
(von
Gezubbel - Gezubbel - 17.08.2010)
  Der Himmel ist grau und dunkel. Er weint die Tränen, die ich krampfhaft zurückhalte. Er ist ein Spiegelbild meiner Seele. Verzweifelt warte ich auf Sonne, die wieder (...)

Stille
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Dieses Gedicht ist auch zu lesen im Lyrikband 2010 der Frankfurter Bibliothek Stille kann erschrecken. in uns Ängste wecken. Stille lädt ein zum V (...)

Tröstlich
(von
Gezubbel - Gezubbel - 29.10.2012)
  Wenn man sich die Entwicklung unserer Welt betrachtet, kann es manchmal ein Trost sein, dass das Leben nicht ewig währt. © by Nora Runge

Vogelkonzert
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Morgens im ersten Dämmerlicht, bevor die Sonne durch die Wolken bricht, scheint jeder Vogel darauf erpicht, zu beginnen als Erster die Tagesschicht. Das Rotkehlc (...)

Wer bin ich...?
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Ich habe manchmal das Gefühl nur eine Rolle zu spielen; auf einer Bühne zu stehen, als sei mein ganzes Leben nicht wirklich. Ich schaue mir selber zu, beobachte mein Spiel, (...)

Wie ein Ball
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Durch's Leben hüpft man wie ein Ball. Kriegt hier 'nen Puff und dort 'nen Drall; wird hochgeschossen, fallen gelassen, muss sich schubsen und treten lassen. (...)

Zeit
(von
Gezubbel - Gezubbel - 05.04.2010)
  Das kostbarste Geschenk, das ich jemandem machen kann, ist Zeit. Meine Zeit! Damit schenke ich (...)



 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten