Gezubbel-Texte

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
> Gezubbel
> Meckerecke
> Zubbels Kurzgeschichten

 
  Suche
Das Fußball-Trikot
(von
Gezubbel - Zubbels Kurzgeschichten - 03.01.2009)
  Der Mann meiner Nichte ist ein begeisterter Fußballer. Jahrelang spielte er mit Erfolg für seinen Verein und wurde auch etliche Male zum Torschützen-König ausgerufen. Nachdem e (...)

Das Leben ....
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Das Leben setzt uns manchmal heftig zu. Wie man sich auch dreht und wendet, die Sorgen geben keine Ruh', ein Tag so trüb wie der andere endet.  © b (...)

Datenschutz: Eine Farce
(von
Gezubbel - Meckerecke - 26.08.2013)
  Damit man uns kann verwalten, sind wir Bürger angehalten, Änderungen von Adresse oder Familienstand, zu melden den Behörden im Land. Das Meldeamt beken (...)

Dein Geburtstag
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Heute ist dein Geburtstag. Ich komme zu dir, wie immer an diesem Tag. Ich bringe dir einen Strauß deiner Lieblingsblumen, wie es war, jahrein-jahraus. Ich wür (...)

Der erste Flieder
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Den ersten Flieder, einen dicken Strauß, holte ich mir heute ins Haus. Mein Mann hätt' ihn lieber am Baume gesehen - doch ich konnte nicht widerstehen. (...)

Deutschlands Manager
(von
Gezubbel - Meckerecke - 22.11.2008)
  Sie kassieren Spitzengehälter ohne Scham, vernichten Arbeitsplätze ohne Erbarm. Sind verstrickt in Skandalaffären, fühlen sich verpflichtet nur den Aktio (...)

Die Bräutigamseiche
(von
Gezubbel - Zubbels Kurzgeschichten - 10.10.2008)
  Es war im Herbst 1960. Ich saß mit meinem Vater vor dem Fernseher. Es lief gerade eine Sendung über die Bräutigamseiche in Eutin. Den Namen bekam die Eiche angeblich im Jahre (...)

Die Entrümplungsaktion
(von
Gezubbel - Zubbels Kurzgeschichten - 11.10.2008)
  Am Montag kommen die Handwerker, um an der Kellerdecke eine Dämmung anzubringen. Sie kommen nicht überraschend, nein, wir wissen es seit Wochen. Nur konnte sich keiner von uns &uum (...)

Die Frau von Heute
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Die Frau von Heute ist keine leichte Beute. Sie sucht sich mit Genuss, vielen Männern zum Verdruss, selbst den Helden ihrer Träume. Den Herren nicht vie (...)

Die Maus im Garten
(von
Gezubbel - Gezubbel - 17.12.2008)
  Beim Unkraut jäten sah ich mich - welch Graus! - plötzlich Aug' in Aug' mit einer Maus. Beide wir in Entsetzen erstarrten und in abwartender Stellung verharrt (...)

Die Olympische Idee – ein Mythos!!
(von
Gezubbel - Meckerecke - 22.11.2008)
  Es war vor den 7. Olympischen Spielen der Neuzeit, da hielt es Baron de Coubertin für passend und gescheit, Sportler zu Fairness zu verpflichten per Olympischen E (...)

Die Toiletten-Dusche
(von
Gezubbel - Zubbels Kurzgeschichten - 01.05.2008)
  Ein warmer Sommertag neigte sich seinem Ende zu und es war an der Zeit, unsere Trabanten zum Abendessen einzusammeln. Der Große saß mit seinem Freund auf der Bank im Hof. (...)

Eine Großmutter zu Weihnachten
(von
Gezubbel - Zubbels Kurzgeschichten - 01.05.2009)
  Sie saß am Fenster in ihrem schäbigen Lehnstuhl, der schon bessere Zeiten gesehen hatte. Ihre welken Hände lagen müde in ihrem Schoß. Sie merkte nicht, wie die Dunkelheit (...)

Erinnerungen an die Kindheit
(von
Gezubbel - Zubbels Kurzgeschichten - 02.12.2008)
  Meine Kindheit fiel in die Nachkriegsjahre. Es waren die Jahre, in denen unsere Eltern und Großeltern versuchten, ihr Leben neu zu ordnen. Meine Eltern hatten es besonders schwer, da s (...)

Frühlingserwachen im Garten
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Nach langem ungeduldigen Warten hält der Frühling Einzug in den Garten. Narzissen wiegen sanft sich im Wind, er streicht über sie hinweg ganz lind. (...)

Gammelfleisch
(von
Gezubbel - Meckerecke - 06.07.2009)
  „Aus Deutschen Landen frisch auf den Tisch“: Ein Werbeslogan entpuppt sich als betrügerisch. Denn was auf unseren Tellern landet, stellt sich heraus als echt verschandel (...)

Gedanken im Advent
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Vor den Parkhäusern lange Schlangen. Jeder versucht, hinein zu gelangen. Man versucht es mit Hupen und Gefluche - schon beginnt der Stress - mit Parkplatzsuche! (...)

Gestörte Idylle auf dem Balkon
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Ein letzter sonniger Tag ohne Regen, wohlig strecke ich mich der Sonne entgegen. Lasse meinen Gedanken freien Lauf, sauge den Duft des Herbstes in mich auf. Am H (...)

Herbst
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Letzte Sonnenstrahlen färben bunt der Bäume grünes Laub. Blumen neigen sich zum Sterben, weißer Nebel nässt den Staub. Blätter drehen sich (...)

Herbst
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Ein Herbst wie aus dem Bilderbuch, der Himmel spannt sein blaues Tuch über leere Felder. Die letzten Rosen duftend verblühn, die ersten Vögel südwärts (...)

Herbstmorgen
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Der Nebel nach der kalten Nacht schwindet, die Sonne nur zögernd ihren Weg findet. Ihre Strahlen verzaubern mit ihrem Glanz, den Garten in eine Welt voller Brillanz. (...)

Hoffen auf den Frühling
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Im Garten die Schneeglöckchen strecken trotzig ihre Köpfchen durch den kalten Schnee. Auch Krokusse und Narzissen, deren Duft wir lang schon vermissen, (...)

Kinder
(von
Gezubbel - Gezubbel - 11.02.2009)
  Was kann es für Eltern Schlimmeres geben, als wenn die eigenen Kinder sich nicht mehr verstehen. Wenn plötzlich zum Albtraum wird das Familienleben. Man steht dazwisc (...)

Kindermund
(von
Gezubbel - Zubbels Kurzgeschichten - 12.10.2008)
  Unser Sohn Stefan war gerade drei Jahre alt, als ihm das Malheur passierte. Er spielte friedlich in seinem Zimmer. Plötzlich schreckte mich sein Schreien auf. Ich lief ins Kinderzimmer und sah (...)

Konferenz der Sch(M)ächtigen
(von
Gezubbel - Meckerecke - 22.11.2008)
  Es ist so weit, von nah und fern sind eingetroffen „gewichtige Herrn“. Grund ihrer Zusammenkunft: Man will aufrufen zur Vernunft, Maßnahmen treffen zur Abbiegung (...)

Männer
(von
Gezubbel - Gezubbel - 24.06.2013)
  Männer meinen, sie seien 'die Krone der Schöpfung'. Hecheln nach Anerkennung und Bewunderung. Aber was wären sie ohne uns Frauen, ihren 'Hofstaat' (...)

Mein Geburtstag
(von
Gezubbel - Zubbels Kurzgeschichten - 14.10.2008)
  Ein zärtlicher Kuß weckt mich aus meinen Träumen. "Alles Liebe zum Geburtstag, mein Schatz ......Das Frühstück ist fertig." Benommen murmle ich so was wie " (...)

Mein Schutzengel
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Er geleitet mich still durch die Nacht, hält geduldig neben mir Wacht. Er schaut mir tief ins Herz, berührt sanft dessen Schmerz. Er streicht mir die Sorgen vo (...)

Mißhandelte Frauen
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Sie leiden stumm, ertragen ihr Martyrium. Aus Angst und Scham, vergraben sie sich in ihren Gram. Aus Rücksicht auf die Kinder bleiben sie bei ihrem Schinder. (...)

Nachsicht der Natur mit einer Hobby-Gärtnerin
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Der Rosenstock, der, wie ich dachte, herausgerupft mit Stumpf und Stiel, zu neuem Leben nun erwachte, und mich beschämt mit Blüten viel. Die Seerose, d (...)

Omimi
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Staubwischen war angesagt. Eine Arbeit, die ich überhaupt nicht mag! Besonders auf meinem Schreibtisch, wo sich das Chaos ausbreitet traumatisch. Dort stehen sie (...)

Rettung in höchster Not
(von
Gezubbel - Zubbels Kurzgeschichten - 12.10.2008)
  Es war Anfang der 60er Jahre. Ich hatte gerade meine erste Stellung als Sekretärin bekommen. Um meinen Arbeitsplatz in der Bremer City zu erreichen, war ich auf Bus und Bahn angewiesen. Jeden (...)

Schlaflos...
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Schwarzes Dunkel, Nacht, ich kann nicht schlafen, liege wach. Gedanken drehen sich wie ein Karussell, mein Herz schlägt viel zu schnell. Geräusche, die (...)

Sicht-Weisen
(von
Gezubbel - Gezubbel - 29.04.2010)
  Man sollte ... immer vertreten seine eigene Ansicht, auch wenn's schwer fällt, gelangen zur Einsicht, nie andere verletzen mit Absicht, mit den Nächsten (...)

So ändern sich die Zeiten ...
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Früher ging man zum Bader, war das Kauwerkzeug kaputt. Man ließ die Menschen zur Ader, ging es ihnen mal nicht so gut. Beides war mit viel Schmerz verbunden (...)

Spiegelbild meiner Seele
(von
Gezubbel - Gezubbel - 17.08.2010)
  Der Himmel ist grau und dunkel. Er weint die Tränen, die ich krampfhaft zurückhalte. Er ist ein Spiegelbild meiner Seele. Verzweifelt warte ich auf Sonne, die wieder (...)

Sprachlos
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Es gibt Momente, die machen uns fassungslos. Augenblicke, die uns machen sprachlos. Situationen, in denen uns die Worte fehlen, und die uns bis in unsere Träume quäle (...)

Stille
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Dieses Gedicht ist auch zu lesen im Lyrikband 2010 der Frankfurter Bibliothek Stille kann erschrecken. in uns Ängste wecken. Stille lädt ein zum V (...)

Susi und Max
(von
Gezubbel - Zubbels Kurzgeschichten - 13.10.2008)
  Unser Ältester war gerade vier Jahre alt, als er mit uns an einem Samstag den Wochenmarkt besuchte. Er tollte zwischen den Ständen herum, bis er vor einem fasziniert stehen blieb. (...)

Unappetitlicher Haufen
(von
Gezubbel - Meckerecke - 05.12.2008)
  Man bummelt arglos durch die Stadt, nichts Böses man im Sinne hat, bis man plötzlich peinlich berührt, den Haufen unter seinen Schuhen spürt. Nur (...)

Vogelgrippe
(von
Gezubbel - Meckerecke - 22.11.2008)
  Die Vogelgrippe, "aviäre Influenza", grassiert jetzt auch in Europa. Nach Aids und Sars ist ihr Virus das neue Schreckgespenst. "H5N1" (...)

Waffengesetz
(von
Gezubbel - Meckerecke - 22.11.2008)
  Herr Schäuble, seines Zeichens Bundesinnenminister, sorgt mal wieder im Lande für Geknister. Durch Koalition und alle Fraktionen ein Aufschrei ging, weil Schäubl (...)

Wie oft ...
(von
Gezubbel - Gezubbel - 22.11.2008)
  Wie oft schon stand ich am Abgrund, wollte springen, fühlte mich elend wie ein Hund, doch es wollte nie gelingen. Irgendetwas hielt mich stets zurück, nahm mich bei der Hand, führte (...)

Zärtlichkeit
(von
Gezubbel - Gezubbel - 29.11.2008)
  Ich liege still neben Dir und schaue Dich an. Das Licht des dämmernden Tages fällt auf Dein Gesicht. Auf Dein Gesicht, das mir so vertraut -. Die Haarsträhne, di (...)



 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten