Pflanzen & Kräuter

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
> Farne
> Gräser
> Grünpflanzen
> Hänge-(Ampel)pflanzen
> Kakteen und Sukkulenten
> Küchenkräuter
> Orchideen
> Zwiebelpflanzen

 
  Harfenstrauch
  Lateinischer Name: Plectranthus australis Form und Größe: Robust, schnellwachsend, pflegeleicht, hängend Maximale Höhe: 15 cm Durchmesser: bis zu 50 cm Temperaturen: Die Pflanze verträgt Temperaturen bis 10°C, wächst aber bei einer Temperatur zwischen 13°C und 20°C am besten. Im Winter möchte sie kühler stehen. Licht: Kein direktes Sonnenlicht, weil die Blätter es nicht vertragen. Am besten helles, indirektes Licht. Gießen: Im Sommer, während der Wachsperiode, reichlich gießen. Im Winter nur soviel, dass die Pflanze nicht vertrocknet. Man läßt die Erde an der Oberfläche erst trocknen, bevor man erneut gießt. Für zusätzliche Luftfeuchtkeit muß nicht gesorgt werden. Die Pflanze verträgt auch Zugluft. Düngen: Düngen muß man nur, wenn man eine große Pflanze haben möchte. Dann beginnt man damit ca. 6 Wochen nach dem Umtopfen und wiederholt es alle zwei bis drei Wochen. Dabei genügt die Hälfte der angegebenen Düngemenge. Umtopfen: Jedes Frühjahr wird umgetopft in lehmhaltige Erde. Besonders groß und kräftig werden die Pflanzen, wenn sie im Frühsommer erneut umgetopft werden. Danach aber nicht mehr düngen. Aus Stecklingen kann man jedes Jahr eine neue Pflanze ziehen. Dafür nur die Triebspitzen der alten Pflanze nehmen, damit diese buschig bleibt. Achtung: An den Triebspitzen treten manchmal Blattläuse auf. Diese kann man mit einem Insektizid entfernen. Wenn die Pflanze direktem Sonnenlicht ausgesetzt wird, verlieren die Blätter ihren Glanz und werden stumpf.


 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten