Pflanzen & Kräuter

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
> Farne
> Gräser
> Grünpflanzen
> Hänge-(Ampel)pflanzen
> Kakteen und Sukkulenten
> Küchenkräuter
> Orchideen
> Zwiebelpflanzen

 
  Dickblatt


  Lateinischer Name: Crassula ovata Temperatur: Die Temperatur sollte nicht unter 10°C fallen. Ideal sind 13° bis 21°C. Der Standort der Pflanze sollte gut belüftet sein. Licht: Direktes Sonnenlicht fördert das Wachstum. Das Dickblatt gedeiht aber auch bei künstlichem Licht. Gießen: Im Sommer sollte die Pflanze regelmäßig gegossen werden. Die Erde zwischendurch austrocknen lassen. Im Winter die Sukkulente trocken halten und nur gießen, wenn die Idealtemperatur überschritten wird. Sie ist nicht auf besondere Luftfeuchtigkeit angewiesen. Düngen: Ältere Pflanzen sollten während der Wachstumzeit mit Sukkulenten-Dünger behandelt werden. Umtopfen: Die Pflanze kann über einige Jahre hinweg im selben Topf gehalten werden, ohne dass die Erde erneuert werden muß. Nur stark verwurzelte Pflanzen sollte man im Frühjahr in Erde, die aus gleichen Teilen aus lehmhaltigen Substrat, Sand und Perlit besteht. (Perlit ist ein aluminium-, eisen- und magnesiumhaltiges Silikat vulkanischen Ursprungs) Achtung: Große Pflanzen sollten immer in lehmhaltiger Erde gehalten werden. Im Herbst oder Frühjahr kann man sie durch Kopfstecklinge vermehren. Besonders häufig wird das Dickblatt von Blattläusen befallen. Man verteibt sie mit Insektizide - aber Vorsicht: die Pflanze reagiert empfindlich auf Malathion. In den Blattachseln setzt sich gerne Mehltau fest. Diesen entfernt man am besten mit einem in Spiritus getränkten Wattestab. Quelle Foto: http://de.wikipedia.org/wiki/Dickblatt


 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten