Pflanzen & Kräuter

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
> Farne
> Gräser
> Grünpflanzen
> Hänge-(Ampel)pflanzen
> Kakteen und Sukkulenten
> Küchenkräuter
> Orchideen
> Zwiebelpflanzen

 
  Venusschuh
  Lateinischer Name: Paphiopedilum hybrid Form und Größe: Aufrecht, mäßigwachsend, kompliziert Maximale Höhe: 40 cm Durchmesser: 30 cm Der Venusschuh ist eine kurzlebige, jedoch besonders schöne Zimmerpflanze. Temperatur: Nachts ca. 13°C, am Tage ab 16°C. Die Nachttemperatur im Winter ist wichtig für die Blütenbildung. Im Sommer sollte die Temperatur zwischen 22° und 26°C liegen. Die Pflanze braucht gute Belüftung ohne Zugluft. Licht: Der Venusschuh braucht weniger Licht als andere Orchideen. Aber bitte immer vor direktem Sonnenlicht schützen. Gießen: Feucht halten, aber nicht zu naß. Die Pflanze hat Luftwurzeln (Pseudowurzeln), die zusätzliches Wasser und Nährstoffe speichern, um sie am Leben zu halten. Verkümmern diese Wurzeln, ist es ein Zeichen dafür, dass die Erde zu naß ist. Um das Substrat wasserdurchlässiger zu machen, kann man es im Verhältnis 1:1 mit Styroporflocken mischen. Die Pflanze verträgt leicht kalkhaltiges Wasser. Sie braucht viel Luftfeuchtigkeit. Diese erreicht man am besten, wenn man den Topf auf einen mit Wasser gefüllten Untersatz stellt. Ich besprühe meine Orchideen jeden Tag. Düngen: Während der Wachstumszeit bei jedem dritten Gießen mit schwach konzentrierten Dünger. Umtopfen: Zu eng wachsende Pflanzen nach der Blütezeit in größere Töpfe umsetzen. Dabei verwendet man Substrat für Orchideen. (Gibt es in jedem Baumarkt). Darauf achten, dass die Erde vor dem Eintopfen feucht ist. Achtung: Orchideen sind sehr empfindlich. Immer erst das Werkzeug reinigen, bevor man an die nächste Pflanze geht. Es werden leicht unheilbare Virus-Krankheiten von Pflanze zu Pflanze übertragen.


 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten