Pflanzen & Kräuter

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
> Farne
> Gräser
> Grünpflanzen
> Hänge-(Ampel)pflanzen
> Kakteen und Sukkulenten
> Küchenkräuter
> Orchideen
> Zwiebelpflanzen

 
  Brennnessel, große


  Lateinischer Name: Urtica dioica Die Brennnessel gedeiht sowohl an sonnigen als auch schattigen Standorten. Sie bevorzugt dabei feuchte und stickstoffreiche Böden. Verwendung in der Küche: Die Blätter der Brennnessel haben einen leicht herben, frischen Geschmack. Fein zerkleinert schmecken sie zu Salaten und Quark- und Käsegerichten. Man kann sie auch wie Spinat zubereiten. Auch Tee kann aus den Blättern hergestellt werden. Beim Pflücken der Blätter sollte man unbedingt Handschuhe tragen! Nur junge Triebspitzen noch nicht blühender Pflanzen sammeln! Noch etwas: Es 'brennt' nicht mehr, wenn man die Blätter trocknet, erhitzt oder fein zerkleinert. Auch die Samen der Brennnessel sind eßbar. Sie haben einen nussigen Geschmack. Man kann sie roh oder leicht angeröstet zu Müslis oder Salate geben. Sie sollen sehr vitaminreich und gesund sein. Wirkungsweise: Die Brennnessel wirkt harntreibend,appetitanregend und stoffwechselanregend. Sie fördert die Blutbildung, ist blutstillend, schleimlösend und hilft bei Durchfall. Da sie sehr viele Vitamine und Mineralstoffe enthält, ist sie ein ideales Frühjahrsgemüse und eignet sich auch für Tee-Kuren. Quelle Foto: http://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fe_Brennnessel


 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten