Plattdeutsch

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
> De plattd��tsche Eck von Detlef Kolze
> De plattdüütsche Eck von Detlef Kolze
> Gedichte in Berliner Mundart
> Geschichten in Mundart
> Mundart- Gedichte
> Plattdeutsch
> Plattdeutsche Märchen
> Plattdeutsche Sprichwörter

 
  Gedichte in Berliner Mundart
Kurz vorgestellt
Also wat nu – ja oder ja?
(von
Gezubbel - Gedichte in Berliner Mundart - 31.05.2010)
  von Kurt Tucholsky (1890-1935) Wie ick noch 'n kleena Junge wah, da hattn wa auffe Schule een Lehra, den nannten wa bloß: Papa – een jewissen Doktor Kuhle. Un frachte der wat, un der Schieler w (...)

Beit Friehstick
(von
Gezubbel - Gedichte in Berliner Mundart - 31.05.2010)
  von Kurt Tucholsky (1890-1935) Wenn ick in meine Stulln beiße, denn kuck ick in de Sseitung rin. Die liejn nämlich inne Sseitung, da wickelt se mir Mutta in. Ick streiche det Papier scheen jla (...)

Berliner Redensart
(von
Gezubbel - Gedichte in Berliner Mundart - 19.08.2013)
  Det jeniert 'n jroßen Jeist nich - un 'nen kleenen jeht's nischt an.

Imma mit die Ruhe!
(von
Gezubbel - Gedichte in Berliner Mundart - 31.05.2010)
  von Kurt Tucholsky (1890-1935) Wenn ick det sehe, wat se so machn, wie se bei de jeringsten Sachn sich uffpustn, det man denkt, se platzen – wie se rot anlaufn, bis an die Jlatzen, ahms spät un (...)

Singt eener uffn Hof
(von
Gezubbel - Gedichte in Berliner Mundart - 31.05.2010)
  von Kurt Tucholsky (1890-1935) Ick hab ma so mit dir jeschunden ick hab ma so mit dir jeplacht. Ick ha in sießen Liebesstunden zu dir "Mein Pummelchen" jesacht. Du wahst in meines Lehms Auf un (...)

Wenn eena dot is
(von
Gezubbel - Gedichte in Berliner Mundart - 31.05.2010)
  von Kurt Tucholsky (1890-1935) (Für Paul Graetz) Wenn eena dot is, kriste 'n Schreck. Denn denkste: Ick bin da, un der is weg. Un hastn jern jehabt, dein Freund, den Schmidt, denn stirbste 'n (...)

Wenn eena jeborn wird
(von
Gezubbel - Gedichte in Berliner Mundart - 31.05.2010)
  von Kurt Tucholsky (1890-1935) (Allemal für Paulchen) Nu liechste da, du kleene Kröte! Siehst aus wie ne jebadte Maus. Na laß man, do – der olle Joethe, der sah als Kind nich scheena aus. Un (...)



 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten