Zitate

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
> Alkohol
> Allgemein
> Böse Sprüche und Zitate
> Buddhistische Weisheiten
> Bücher
> Das Leben
> Der Mensch
> Freundschaft
> Geld
> Glück und Unglück
> Herbst
> Humor
> Kinder
> Lächeln
> Lebensweisheiten
> Liebe
> L�cheln
> Mann und Frau
> Mütter
> Politik
> Religion
> Thema Essen
> Tiere
> Träume
> Weisheiten des Konfuzius

 
  Der Mensch
Kurz vorgestellt
Arthur Schopenhauer (1788-1860)
(von
Gezubbel - Der Mensch - 06.07.2014)
  Der Arzt sieht den Menschen in seiner ganzen Schwäche, der Advokat in seiner ganzen Schlechtigkeit, und der Priester in seiner ganzen Dummheit.

Chinesisches Sprichwort
(von
Gezubbel - Der Mensch - 06.07.2014)
  Es gibt drei Arten von Menschen, mit denen es gut ist, zu verkehren: die innerlich Starken, die Aufrichtigen und die, die viel gelernt haben.

Chinesisches Sprichwort
(von
Gezubbel - Der Mensch - 06.07.2014)
  Flüsse und Berge kann man verändern, aber nicht den Mernschen.

Friedrich Hebbel (1813-1863)
(von
Gezubbel - Der Mensch - 30.01.2009)
  Wer die Menschen kennenlernen will, der studiere ihre Entschuldigungsgründe.

Friedrich Nietzsche (1844-1900)
(von
Gezubbel - Der Mensch - 10.07.2016)
  Wenn der Mensch vor Lachen wiehert, übertrifft er alle Tiere durch seine Gemeinheit.

Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781)
(von
Gezubbel - Der Mensch - 06.07.2014)
  Die Menschen sind nicht immer, was sie scheinen, doch selten etwas Besseres.

Hermann Stehr (1864 - 1940)
(von
Gezubbel - Der Mensch - 06.07.2014)
  Wir Menschen halten doch immer nur die Fäden in den Händen, das Schicksal aber webt, wie es will.

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
(von
Gezubbel - Der Mensch - 18.01.2012)
  Wenn wir den Menschen so nehmen, wie er ist, dann machen wir ihn schlechter. Wenn wir ihn aber so nehmen, wie er sein soll, dann machen wir ihn zu dem, der er werden kann.

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
(von
Gezubbel - Der Mensch - 10.08.2006)
  Der Mensch ist als wirklich in die Mitte einer wirklichen Welt gesetzt und mit solchen Organen begabt, dass er das Wirkliche und nebenbei das Mögliche erkennen und hervorbringen kann. Alle ges (...)

Ludwig Börne (1786 - 1837)
(von
Gezubbel - Der Mensch - 06.07.2014)
  Was dir Menschen geben, mußt du bezahlen mit dem, was du hast, oder teurer mit dem, was du bist.

Marcus Tullius Cicero (106 bis 43 vor Chr.)
(von
Gezubbel - Der Mensch - 31.01.2007)
  Die Menschen kommen durch nichts den Göttern näher, als wenn sie Menschen glücklich machen.

Sprichwort
(von
Gezubbel - Der Mensch - 06.07.2014)
  Wir Menschen sind des Herrgotts Kartenspiel.

Wilhelm Raabe (1831-1910)
(von
Gezubbel - Der Mensch - 06.07.2014)
  Was ist der Mensch? Jedenfalls nicht das, was er sich einbildet zu sein, nämlich die Krone der Schöpfung.

Wilhelm von Humboldt (1767-1835)
(von
Gezubbel - Der Mensch - 02.02.2015)
  Was nicht im Menschen ist, kommt auch nicht von außen hinein.



 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten