Zitate

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
> Alkohol
> Allgemein
> Böse Sprüche und Zitate
> Buddhistische Weisheiten
> Bücher
> Das Leben
> Der Mensch
> Freundschaft
> Geld
> Glück und Unglück
> Herbst
> Humor
> Kinder
> Lächeln
> Lebensweisheiten
> Liebe
> L�cheln
> Mann und Frau
> Mütter
> Politik
> Religion
> Thema Essen
> Tiere
> Träume
> Weisheiten des Konfuzius

 
  Freundschaft
Kurz vorgestellt
... Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 18.10.2008)
  Mit fremden Menschen nimmt man sich zusammen, da merkt man auf, da sucht man seinen Zweck in ihrer Gunst, damit sie nutzen sollen; allein bei Freunden läßt man frei sich gehn, man ruht in ihre (...)

... Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 18.10.2008)
  Ein wahrer Freund trägt mehr zu unserem Glück bei als tausend Feinde zu unserem Unglück.

Alexander Iwanowitsch Herzen (1812-1870)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 15.01.2009)
  Liebe und Freundschaft sind wie ein Echo: Sie geben so viel zurück wie sie erhalten.

Ambrosius (340-397)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 07.06.2007)
  Bewahrt die Freundschaft! Es gibt nichts Schöneres auf Erden als sie. Sie ist ein Trost in diesem Leben. Du hast jemanden, dem du dein Herz erschließen, dem du deine Geheimnisse mitteilen, dem d (...)

Ambrosius von Mailand (um 340 - 397)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 28.06.2012)
  Ein Freund ist wie ein zweites Ich.

Aristoteles (384-322 vor Chr.)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 10.08.2006)
  So notwendig wie die Freundschaft ist nichts im Leben.

Chinesisches Sprichwort
(von
Gezubbel - Freundschaft - 10.08.2006)
  Schließe Freundschaft mit eines Menschen Güte, nicht mit seinem Gut.

Chinesisches Sprichwort
(von
Gezubbel - Freundschaft - 27.10.2006)
  Man kann die Menschen entbehren, aber man bedarf eines Freundes.

Christian Dietrich Grabbe (1801-1836)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 18.10.2008)
  Dein wahrer Freund ist nicht, wer dir den Spiegel hält der Schmeichelei'n, worin dein Blick sich selbst gefällt. Dein wahrer Freund ist, wer dich sehn läßt deine Flecken, und sie dir tilgen hilft (...)

Christian Fürchtegott Gellert - Schriftsteller (1715-1769)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 18.10.2008)
  Ein Freund, der mir den Spiegel zeigt, den kleinsten Flecken nicht verschweigt, mich freundlich warnt, mich herzlich schilt, wenn ich nicht meine Pflicht erfüllt: der ist mein Freund.

Cicero (106-43 v. Chr.)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 18.10.2008)
  Freundschaft verdoppelt unsere Freude und halbiert unseren Schmerz.

Daniel Defoe (1660-1731)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 15.10.2008)
  Freundschaft fließt aus vielen Quellen, am reinsten aber aus dem Respekt.

Deutsches Sprichwort
(von
Gezubbel - Freundschaft - 17.03.2009)
  Ein Leben ohne Freunde ist ein Leben ohne Sonne.

Eigene Erfahrung
(von
- Freundschaft - 12.09.2006)
  Es gibt nichts Schöneres als Freunde, die einem in schwierigen Situationen zur Seite stehen.

Emanuel Geibel (1815-1884)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 18.10.2008)
  Wenn ein Freund auf deinem Pfade dich mit Wort und Tat versehrt: denke still an Gottes Gnade, die dir täglich widerfährt. Halt im Zaume deiner Seele sprühenden Zorn und denk an ihn, der nicht ei (...)

Epikur (341-270 v. Chr.)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 05.05.2009)
  Von allen Geschenken, die uns eine weise Voraussicht gewährt, um das Leben völlig beglückend zu gestalten, ist Freundschaft das schönste.

Epikur (um 341 v. Chr.-um 270 v. Chr.)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 22.11.2008)
  Von allen Geschenken, die uns das Schicksal gewährt, um das Leben beglückend zu gestalten, ist Freundschaft das schönste.

Euripides (um 485 - 406 v. Chr.), griechischer Tragödiendichter
(von
Gezubbel - Freundschaft - 18.10.2008)
  Das Glück, geteilt von Freunden, ist uns doppelt süß. Wie auch im Unglück (bleib es fern!) ein Trost es ist, wenn unser Blick ein wohlgesinntes Auge trifft.

Freundschaftsgedanken
(von
- Freundschaft - 02.09.2009)
  Verfasser unbekannt Ich ging mit Gott am Strand entlang. Allerdings konnte ich ihn nicht sehen. Unsicher, weil ich nicht wusste, ob er noch da war, fragte ich. "Gott, bist du da?" Eine Stimme in mi (...)

Friedrich Rückert (1788-1866)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 18.10.2008)
  Nicht auf die Schwalbe, die des Frühlings Botschaft bringt und von der ewigen Erneuerung Lieder singt, freu ich so sehr mich, als auf einen Freundesgruß, der das mir bringt, was ich zum Leben haben (...)

Friedrich Schiller (1759-1805)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 10.08.2006)
  Achtung ist der Freundschaft unfehlbares Band.

Friedrich Schiller (1759-1805)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 10.08.2006)
  Ich glaube fest an jede Freundschaft, die auf Charakteren beruht; denn man bleibt einander immer notwendig.

George Washington (1732 - 1799)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 04.08.2015)
  Wahre Freundschaft ist eine sehr langsam wachsende Pflanze.

Japanisches Sprichwort
(von
Gezubbel - Freundschaft - 27.10.2006)
  Mit einem Freund an der Seite ist kein Weg zu lang.

Jean de la Bruyère - franz. Schriftsteller (1645-1696)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 18.10.2008)
  Brich den Faden nicht der Freundschaft rasch entzwei! Wird er auch neu geknüpft, ein Knoten bleibt dabei. In der Freundschaft kann man es nicht weit bringen, wenn man nicht bereit ist, sich k (...)

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 07.06.2007)
  Ältere Freundschaften haben vor neuen hauptsächlich das voraus, dass man sich schon viel verziehen hat.

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 03.03.2008)
  Ohne Aufopferung lässt sich keine Freundschaft denken.

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 04.06.2012)
  Das sicherste Mittel, ein freundschaftliches Verhältnis zu hegen und zu erhalten, finde ich darin, dass man sich wechselweise mitteile, was man tut; denn die Menschen treffen viel mehr zusammen in dem (...)

Marcus Tullius Cicero (106 bis 43 vor Chr.)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 10.08.2006)
  Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender und das Unglück leichter.

Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 13.08.2012)
  Es gibt wenig aufrichtige Freunde - die Nachfrage ist auch gering.

Mark Twain (1835-1910)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 21.06.2007)
  Ehe man anfängt, seine Feinde zu lieben, sollte man seine Freunde besser behandeln.

Nicolas Chamfort (1741-1794)
(von
- Freundschaft - 11.08.2009)
  Man muss die Liebe gefühlt haben, um die Feundschaft zu erkennen.

Nora Runge
(von
Gezubbel - Freundschaft - 10.08.2006)
  Freunde sind Menschen, die uns dann und wann kräftig auf die Füße steigen, dabei aber darauf achten, daß wir nicht straucheln.

Novalis (1772-1801)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 18.10.2008)
  Zart ist der Faden der Freundschaft, doch unzertrennlich wie jene Kette, die Himmel und Meer und die Gestirne umschlingt, aber auch dehnbar wie Gold, er windet in lieblichen Knoten selbst um di (...)

Plutarch (um 45 bis 125)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 10.08.2006)
  Es ist schlimm, erst dann zu merken, dass man keine Freunde hat, wenn man Freunde nötig hat.

Samuel Johnson (1709-1784)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 10.08.2006)
  Freundschaften sind wie alte Dächer: Man muss sie ständig reparieren, damit sie halten.

Simon Dach - deutscher Dichter der Barockzeit (1605-1659)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 18.10.2008)
  Der Mensch hat nichts so eigen, so wohl steht ihm nichts an, als daß er Treu erzeigen und Freundschaft halten kann, wann er mit seinesgleichen soll treten in ein Band, verspricht sich, nicht zu (...)

Spanisches Sprichwort
(von
Gezubbel - Freundschaft - 23.02.2009)
  Freunde zu haben, bedeutet reich zu sein.

Sprichwort
(von
Gezubbel - Freundschaft - 10.08.2006)
  Jedermanns Freund ist jedermanns Narr.

Sprichwort
(von
Gezubbel - Freundschaft - 10.08.2006)
  Freunde in der Not gehen hundert auf ein Lot.

Unbekannt
(von
Gezubbel - Freundschaft - 10.01.2007)
  Ein Freund ist jemand, der die Melodie deines Herzens hört und sie dir vorsingt, wenn du sie vergessen hast.

Verfasser unbekannt
(von
Gezubbel - Freundschaft - 22.09.2010)
  Wahre Freunde sind wie Diamanten, kostbar - aber selten! Falsche Freunde dagegen sind wie Steine, man findet sie überall!

William Shakespeare (1564-1616)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 21.11.2006)
  Es sollt' ein Freund des Freundes Schwächen tragen.

William Shakespeare (1564-1616)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 16.04.2013)
  Wozu hätten wir Freunde nötig, wenn wir sie nie nötig hätten?



 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten