Zitate

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
> Alkohol
> Allgemein
> Böse Sprüche und Zitate
> Buddhistische Weisheiten
> Bücher
> Das Leben
> Der Mensch
> Freundschaft
> Geld
> Glück und Unglück
> Herbst
> Humor
> Kinder
> Lächeln
> Lebensweisheiten
> Liebe
> L�cheln
> Mann und Frau
> Mütter
> Politik
> Religion
> Thema Essen
> Tiere
> Träume
> Weisheiten des Konfuzius

 
  Suche
Anton Tschechow (1860-1904)
(von
Gezubbel - Allgemein - 04.03.2011)
  Das Schlimme ist, dass wir die einfachsten Fragen mit Tricks zu lösen versuchen; darum machen wir sie auch so ungewöhnlich kompliziert. Man muss nach einfachen Lösungen suchen.

Friedrich Rückert (1788-1866)
(von
Gezubbel - Allgemein - 19.01.2013)
  Frage nicht, was das Geschick morgen wird beschließen; unser ist der Augenblick, lass uns den genießen.

Immanuel Kant (1724-1804)
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.03.2013)
  Die Frage, ob der Himmel nicht günstiger für uns würde gesorgt haben, wenn er uns alles schon bereitet hätte vorfinden lassen, dass wir gar nicht arbeiten dürften, ist gewiss mit Nein zu beantworten; (...)

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
(von
Gezubbel - Allgemein - 23.10.2009)
  Wenn du eine weise Antwort verlangst, mußt du vernünftig fragen.

Leo Tolstoi (1828-1910)
(von
Gezubbel - Allgemein - 01.07.2015)
  Einmal stirbst du, und dann ist alles Fragen zu Ende. Und wenn du stirbst, wirst du entweder alles erfahren, oder du wirst nicht mehr die Möglichkeit haben zu fragen.

Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 13.08.2012)
  Es gibt wenig aufrichtige Freunde - die Nachfrage ist auch gering.

Mark Twain (1835-1910)
(von
Gezubbel - Tiere - 19.06.2009)
  Tiere sind die besten Freunde. Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.

Persisches Sprichwort
(von
Gezubbel - Böse Sprüche und Zitate - 07.02.2009)
  Betrachte nicht müßig den Steinhaufen, sondern frage dich, wen du damit bewerfen kannst.

Sigmund Freud (1856-1939)
(von
Gezubbel - Allgemein - 03.11.2008)
  Die Schicksalsfrage der Menschenart scheint mir zu sein, ob und in welchem Maße es ihrer Kulturentwicklung gelingen wird, der Störung des Zusammenlebens durch den menschlichen Aggressions- und Selbstv (...)

Sprichwort
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.08.2006)
  Wie die Frage, so die Antwort.

Theordor Fontane (1819-1898)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 29.08.2009)
  Das Glück besteht darin, dass man da steht, wo man seiner Natur nach hingehört; selbst die Tugend- und Moralfrage verblasst daneben.

Voltaire (1694-1778)
(von
Gezubbel - Geld - 01.10.2011)
  Wenn es eine Frage des Geldes ist, hat jeder dieselbe Religion.

Walter Rathenau (1867-1922)
(von
Gezubbel - Allgemein - 08.09.2014)
  Die Erfindung des Problems ist wichtiger als die Erfindung der Lösung; in der Frage liegt mehr als in der Antwort.



 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten