Zitate

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
> Alkohol
> Allgemein
> Böse Sprüche und Zitate
> Buddhistische Weisheiten
> Bücher
> Das Leben
> Der Mensch
> Freundschaft
> Geld
> Glück und Unglück
> Herbst
> Humor
> Kinder
> Lächeln
> Lebensweisheiten
> Liebe
> L�cheln
> Mann und Frau
> Mütter
> Politik
> Religion
> Thema Essen
> Tiere
> Träume
> Weisheiten des Konfuzius

 
  Suche
... Leo Tolstoi (1828-1910)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 13.09.2009)
  Wenn uns etwas aus dem gewohnten Gleise wirft, bilden wir uns ein, alles sei verloren; dabei fängt nur etwas Neues, etwas Gutes an. Solange Leben da ist, gibt es auch Glück.

... Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 18.10.2008)
  Ein wahrer Freund trägt mehr zu unserem Glück bei als tausend Feinde zu unserem Unglück.

Alfred Adler - österr. Psychiater (1870-1937)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 20.06.2015)
  Und da ein wahres Glück untrennbar verbunden ist mit dem Gefühl des Gebens, so ist es klar, dass der Mitmensch dem Glück viel näher steht als der isoliert nach Überlegenhei (...)

Arthur Schopenhauer (1788-1860)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 15.10.2008)
  Im Reich der Wirklichkeit ist man nie so glücklich wie im Reich der Gedanken.

Auch so kann man es ausdrücken
(von
Gezubbel - Liebe - 31.03.2009)
  Die bekannten drei Worte (Ich liebe Dich) mal etwas anders: In meiner psychologischen Konstitution manifestiert sich eine absolute Dominanz positiver Effekte für eine labile, existente (...)

Aus China
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 10.08.2006)
  Wer einen Tag glücklich sein möchte, der trinke Wein. Wer eine Woche glücklich sein möchte, der schlachte ein Schwein. Wer ein Jahr glücklich sein möchte, der heirate. (...)

Aus Frankreich
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 07.05.2015)
  Geduld ist die beste Arznei im Unglück.

Aus Indien
(von
Gezubbel - Lächeln - 07.10.2016)
  Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück als Glück.    

Benjamin Franklin, Erfinder u. US-Präsident (1706–1790)
(von
Gezubbel - Geld - 01.10.2011)
  Geld hat bisher nie einen Menschen glücklich gemacht, noch wird es. Es gibt nichts in seiner Natur, das Glücklichsein hervorruft. Je mehr ein Mensch hat, je mehr will er. Anstatt ein Vaku (...)

Carl Spitteler - schweizer Dichter (1845-1924)
(von
- Glück und Unglück - 15.10.2008)
  Menschen zu finden, die mit uns fühlen und empfinden, ist wohl das schönste Glück auf Erden.

Charles Darwin, (1809 - 1892)
(von
Gezubbel - Tiere - 05.07.2015)
  Tiere empfinden wie der Mensch Freude und Schmerz, Glück und Unglück.

Charles de Montesquieu (1689-1755)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 28.12.2010)
  Man will nicht nur glücklich sein, sondern glücklicher als die anderen. Und das ist deshalb so schwer, weil wir die anderen für glücklicher halten, als sie sind.

Charles de Montesquieu (1689-1755)
(von
Gezubbel - Allgemein - 02.10.2014)
  Glücklich das Volk, dessen Geschichte sich langweilig liest.

Dante Alighieri (1265-1321)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 01.07.2015)
  Kein Schmerz ist größer, als sich der Zeit des Glückes zu erinnern.

Deutsches Sprichwort
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 02.09.2011)
  Das Glück liegt nicht in den Dingen, sondern in den Menschen.

Deutsches Sprichwort
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 02.09.2011)
  Glück kann man nur festhalten, indem man es weitergibt.

Epiktet (um 50 - 138 n. Chr.), antiker Philosoph aus Keinasien
(von
Gezubbel - Allgemein - 06.10.2013)
  Es gibt nur einen Weg zum Glück und der bedeutet, aufzuhören mit der Sorge um Dinge, die jenseits unseres Einflussvermögens liegen.

Epikur (um 341 v. Chr.-um 270 v. Chr.)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 22.11.2008)
  Von allen Geschenken, die uns das Schicksal gewährt, um das Leben beglückend zu gestalten, ist Freundschaft das schönste.

Erasmus von Rotterdam (1469-1536)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 02.09.2011)
  Höhepunkt des Glückes ist es, wenn der Mensch bereit ist, das zu sein, was er ist.

Euripides (um 485 - 406 v. Chr.), griechischer Tragödiendichter
(von
Gezubbel - Freundschaft - 18.10.2008)
  Das Glück, geteilt von Freunden, ist uns doppelt süß. Wie auch im Unglück (bleib es fern!) ein Trost es ist, wenn unser Blick ein wohlgesinntes Auge trifft.

Fjodor Dostojewski (1821-1881)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 03.01.2012)
  Wozu die Tage zählen! Dem Menschen genügt ja ein einziger Tag, um das ganze Glück zu erfahren.

François de La Rochefoucauld (1613-1680)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 30.08.2011)
  Wir sind nie so glücklich oder unglücklich, wie wir es uns einreden.

Francois la Rochefoucauld (1613-1680)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 26.09.2008)
  Ein Mensch, dem niemand gefällt, ist weit unglücklicher als einer, der keinem gefällt.

Franz Kafka (1883-1924)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 15.10.2008)
  Geiz ist eines der verlässlichsten Anzeichen tiefen Unglücklichseins.

Franz von Assisi (1181/1182-1226)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 15.10.2008)
  Glück ist das Einzige, das man verschenken kann, ohne es selbst zu besitzen.

Friedrich Nietzsche (1844-1900)
(von
Gezubbel - Politik - 21.01.2007)
  Alles Politisieren, auch bei den größten Staatsmännern, ist Improvisieren auf gut Glück.

Friedrich Rückert (1788-1866)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 10.08.2006)
  Kehr in die Stille zurück. Ruhe in dir selber aus, so fühlst du höchstes Glück.

George Eliot (Deckname für Mary Ann Evans) - engl. Erzählerin (1819-1880)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 15.10.2008)
  Sich unglücklich fühlen kann zur schlechten Angewohnheit werden.

George Lord Byron ((1788-1824), englischer Dichter
(von
Gezubbel - Allgemein - 22.04.2007)
  Wer Freude genießen will, muss sie teilen. Das Glück wurde als Zwilling geboren.

Gottfried von Strassburg (?? 1165-1215)
(von
Gezubbel - Liebe - 29.08.2009)
  Wer nie um der Liebe willen gelitten hat, der hat auch nie Glück durch sie erfahren.

Heinrich Heine (1797-1856)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 27.02.2016)
  Das Glück ist eine leichte Dirne und weilt nicht gern am gleichen Ort. Sie drückt den Kuss dir auf die Stirne und lächelt sanft und flattert fort. Frau Un (...)

Honoré de Balzac (1799-1850)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 10.08.2006)
  Ein Herz sein eigen nennen, alles sagen können in der Gewissheit, verstanden zu werden. Ist das nicht Glück?

Immanuel Kant (1724-1804)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 06.01.2009)
  Dem, welcher ein Bein gebrochen, kann man dadur (...)

Japanisches Sprichwort
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 21.06.2007)
  Der Tag, an dem man einen Entschluss fasst, ist ein Glückstag.

Japanisches Sprichwort
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 16.09.2013)
  Das Glück kommt zu denen, die lachen.

Jean-Jacques Rousseau (1712-1778)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 15.01.2009)
  Glücklichsein: ein gutes Bankkonto, eine gute Köchin und eine gute Verdauung.

Johann Nepomuk Nestroy (1801-1862)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 10.08.2006)
  Der ist erst ganz unglücklich, der die kahlen Wände seines Herzens nicht einmal mit Bildern der Erinnerung schmücken kann.

Johann Nepomuk Nestroy - österreichischer Dichter und Schauspieler (1801-1862)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 25.06.2014)
  Mit ein bissel Charakter kann der Mensch sein Unglück prächtig verschweigen, aber 's Glück - da wird jeder Atemzug zur Heroldstrompeten, jede Bewegung trommelt's aus: "H (...)

Johann Peter Hebel (1760-1826)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 17.01.2011)
  Alle Gelegenheit, glücklich zu werden, hilft nichts, wer den Verstand nicht hat, sie zu benutzen.

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 23.10.2009)
  Wer freudig tut und sich des Getanen freut, ist glücklich.

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 10.08.2006)
  So gewiss ist der allein glücklich und groß, der weder zu herrschen noch zu gehorchen braucht, um etwas zu sein.

Joseph Addison (1672-1719)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 13.04.2016)
  Um im Leben glücklich zu sein, brauchen wir etwas zu arbeiten, etwas zu lieben und etwas, auf das wir hoffen können.

Marc Aurel (121-180 n. Chr.)
(von
Gezubbel - Das Leben - 10.08.2006)
  Sowie du am Morgen aufwachst, denke als Erstes darüber nach, was für ein köstlicher Schatz es doch ist, zu leben, zu atmen, zu denken, sich freuen zu können. Du gewinnst eine Gl (...)

Marc Aurel (121-180 n. Chr.)
(von
Gezubbel - Das Leben - 02.11.2006)
  Das Glück deines Lebens hängt von der Art deiner Gedanken ab.

Marc Aurel (121-180 n. Chr.)
(von
Gezubbel - Das Leben - 19.04.2007)
  Vergiss nicht - man benötigt nur wenig, um ein glückliches Leben zu führen.

Marcus Tullius Cicero (106 bis 43 vor Chr.)
(von
Gezubbel - Der Mensch - 31.01.2007)
  Die Menschen kommen durch nichts den Göttern näher, als wenn sie Menschen glücklich machen.

Marcus Tullius Cicero (106 bis 43 vor Chr.)
(von
Gezubbel - Alkohol - 09.10.2017)
  Das Bewusstsein eines erfüllten Lebens und die Erinnerung an viele gute Stunden sind das größte Glück auf Erden.

Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 07.09.2011)
  Dass andere Leute kein Glück haben, finden wir sehr natürlich, dass wir selbst keines haben, immer unfassbar.

Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 10.01.2014)
  Im Unglück finden wir meistens die Ruhe wieder, die uns durch die Furcht vor dem Unglück geraubt wurde.

Mark Twain (1835-1910)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 02.09.2011)
  Um den vollen Wert des Glücks zu erfahren, brauchen wir jemanden, um es mit ihm zu teilen.

Matthias Claudius (1740-1815)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 25.10.2007)
  Mit sich selbst in Frieden leben, ist wohl das höchste Glück auf Erden.

Max Dauthendey (1867 - 1918)
(von
Gezubbel - Alkohol - 13.10.2014)
  Wer sein Unglück in Alkohol ertränken möchte, handelt töricht - Alkohol konserviert.

Mongolisches Sprichwort
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 01.12.2011)
  Glück ist für das Leben, was Tau für den Rasen ist.

Mongolisches Sprichwort
(von
Gezubbel - Allgemein - 23.05.2014)
  Reich ist, wer keine Schulden hat, glücklich, wer ohne Krankheit lebt.

Nikolaus Lenau (1802-1850)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 07.06.2007)
  Viele suchen ihr Glück, wie sie einen Hut suchen, den sie auf dem Kopf tragen.

Oscar Wilde (1854-1900), irischer Schriftsteller
(von
Gezubbel - Allgemein - 19.06.2009)
  Wenn wir glücklich sind, sind wir immer gut. Aber nicht jeder, der gut ist, ist glücklich.

Ralph Waldo Emerson (1803-1882)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 07.01.2009)
  Glück ist ein Duft, den niemand verströmen kann, ohne selbst eine Brise abzubekommen.

Samuel Taylor Coleridge (1772 - 1834)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 15.10.2008)
  Es amüsiert mich immer wieder, wenn Menschen all ihr Unglück dem Schicksal, dem Zufall oder dem Verhängnis zuschreiben, während sie ihre Erfolge oder ihr Glück mit ihrer ei (...)

Schwedisches Sprichwort
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 12.03.2013)
  Wenn du willst, dass das Glück dich besuchen soll, musst du die Tür aufmachen.

Sokrates (470-399 vor Chr.)
(von
Gezubbel - Allgemein - 28.01.2014)
  Heirate nur. Bekommst du eine gute Frau, wirst du sehr glücklich werden; bekommst du eine schlechte, wirst du Philosoph.

Theodor Fontane (1819-1898)
(von
Gezubbel - Allgemein - 24.05.2014)
  Tröste dich, die Stunden eilen, und was all dich drücken mag, auch die schlimmste kann nicht weilen, und es kommt ein andrer Tag. In dem ew'gen (...)

Theodor Fontane (1819-1898)
(von
Gezubbel - Das Leben - 25.10.2014)
  Das Leben, Gott sei Dank, ist kein Tummelplatz großer Gefühle, sondern eine Alltagswohnstube, drin das sogenannte Glück davon abhängt, ob man friert oder warm sitzt, der Ofen r (...)

Theodor Fontane (1819-1898)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 27.02.2016)
  So muss man leben! Die kleinen Freuden aufpicken, bis das große Glück kommt. Und wenn es nicht kommt, dann hat man wenigstens die "kleinen Glü (...)

Theordor Fontane (1819-1898)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 29.08.2009)
  Das Glück besteht darin, dass man da steht, wo man seiner Natur nach hingehört; selbst die Tugend- und Moralfrage verblasst daneben.

unbekannt
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 10.08.2006)
  Sei so frei, dass es dir gleichgültig ist, was andere über dich denken. Du wirst glücklich sein, wenn du dir gefällst.

Unbekannt
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 10.08.2006)
  Wer zum Glück der Welt beitragen möchte, sollte nicht vergessen, sein eigenes Haus glücklich zu machen.

Unbekannt
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 24.11.2006)
  Glück ist: gehalten werden, wenn du fällst, gestärkt werden, wenn du zweifelst, geliebt werden, wenn du liebst.

Voltaire (1694-1778)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 01.05.2012)
  Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen glücklich zu sein.

Wilhelm Busch (1832-1908)
(von
Gezubbel - Allgemein - 15.08.2014)
  Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.

Wilhelm Busch (1832-1908)
(von
Gezubbel - Allgemein - 01.01.2016)
  Will das Glück nach seinem Sinn dir was Gutes schenken, sage Dank und nimm es hin ohne viel Bedenken. Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen (...)



 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten