Zitate

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
> Alkohol
> Allgemein
> Böse Sprüche und Zitate
> Buddhistische Weisheiten
> Bücher
> Das Leben
> Der Mensch
> Freundschaft
> Geld
> Glück und Unglück
> Herbst
> Humor
> Kinder
> Lächeln
> Lebensweisheiten
> Liebe
> L�cheln
> Mann und Frau
> Mütter
> Politik
> Religion
> Thema Essen
> Tiere
> Träume
> Weisheiten des Konfuzius

 
  Suche
Friedrich Hebbel (1813-1863)
(von
Gezubbel - Allgemein - 15.10.2008)
  Der Jugend wird oft der Vorwurf gemacht, sie glaube, dass die Welt mit ihr erst anfange. Aber das Alter glaubt noch öfter, dass mit ihm die Welt aufhöre.

Friedrich Schleiermacher (1768-1834)
(von
Gezubbel - Religion - 29.08.2009)
  Nicht der hat Religion, der an eine heilige Schrift glaubt, sondern der, welcher keiner bedarf und wohl selbst eine machen könnte.

Heinrich Heine (1797-1856)
(von
Gezubbel - Allgemein - 01.12.2008)
  Anfangs wollt' ich fast verzagen, und ich glaubt', ich trüg' es nie; und ich hab' es doch ertragen - aber fragt mich nur nicht: wie?

Immanuel Kant (1724-1804)
(von
Gezubbel - Allgemein - 22.01.2007)
  Der bejahrte Murrkopf, welcher fest glaubt, dass in seiner Jugend die Welt viel ordentlicher und die Menschen besser gewesen wären, ist ein Phantast in Ansehung der Erinnerung.

Johann Heinrich Pestalozzi - schweizer Volkserzieher und Sozialpädagoge (1746-1827)
(von
Gezubbel - Allgemein - 07.06.2007)
  Wenn der Mensch sich etwas vornimmt, so ist ihm mehr möglich, als man glaubt.

Karl Kraus (1874-1935), österreichischer Schriftsteller
(von
Gezubbel - Allgemein - 21.08.2013)
  Der Teufel ist ein Optimist, wenn er glaubt, dass er die Menschen schlechter machen kann.

Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916)
(von
Gezubbel - Allgemein - 19.06.2009)
  Die Wortkargen imponieren immer. Man glaubt schwer, dass jemand kein anderes Geheimnis zu bewahren hat als das seiner Unbedeutendheit.

Plato (427-347 vor Chr.)
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.08.2006)
  Je weniger einer weiß, desto fester glaubt er an das, was er weiß.

Schwedisches Sprichwort
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.08.2006)
  Ist die Katze weg, dann glaubt die Maus, sie sei ein Tiger.

Wilhelm Raabe (1831-1910)
(von
Gezubbel - Allgemein - 19.05.2015)
  Wer glaubt, niemals zu irren, der irrt.



 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten