Zitate

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
> Alkohol
> Allgemein
> Böse Sprüche und Zitate
> Buddhistische Weisheiten
> Bücher
> Das Leben
> Der Mensch
> Freundschaft
> Geld
> Glück und Unglück
> Herbst
> Humor
> Kinder
> Lächeln
> Lebensweisheiten
> Liebe
> L�cheln
> Mann und Frau
> Mütter
> Politik
> Religion
> Thema Essen
> Tiere
> Träume
> Weisheiten des Konfuzius

 
  Suche
Joseph Addison (1672-1719)
(von
Gezubbel - Mann und Frau - 06.07.2014)
  Männer, die den Frauen den höchsten Respekt entgegenbringen, kommen ihnen kaum sehr nahe.

Friedrich Wilhelm Joseph von Schelling - Philosoph (1775 - 1854)
(von
Gezubbel - Allgemein - 16.09.2014)
  Die Ansicht eines Weisen und den Rat eines Greisen soll man nicht von sich weisen.

Joseph Addison (1672-1719)
(von
Gezubbel - Bücher - 26.02.2007)
  Lesen ist für den Geist, was Gymnastik für den Körper ist.

Joseph Addison (1672-1719)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 13.04.2016)
  Um im Leben glücklich zu sein, brauchen wir etwas zu arbeiten, etwas zu lieben und etwas, auf das wir hoffen können.

Joseph Assison (1672-1719)
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.08.2006)
  Was der Sonnenschein für die Blume ist, das sind lachende Gesichter für die Menschen.

Joseph Conrad (1857 - 1924)
(von
Gezubbel - Bücher - 28.01.2014)
  Von allen toten Objekten, von allen Schöpfungen der Menschheit stehen uns Bücher am nächsten; sie enthalten unsere Gedanken, unseren Ehrgeiz, unsere Empörungen, unsere (...)

Joseph Conrad (1857 - 1924)
(von
Gezubbel - Allgemein - 08.08.2014)
  Nichts wird so leicht für Übetreibung gehalten wie die Schilderung der reinen Wahrheit.

Joseph Joubert
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.08.2006)
  Der Verstand kann uns sagen, was wir tun sollen, aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen.

Joseph Joubert (1754-1824)
(von
Gezubbel - Kinder - 10.08.2006)
  Kinder brauchen eher das Vorbild als die Kritik.

Joseph Joubert (1754-1824)
(von
Gezubbel - Allgemein - 09.08.2008)
  Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen. Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen.

Joseph Joubert (1754-1824)
(von
Gezubbel - Allgemein - 17.07.2012)
  Beschäftigung mit anderen erheitert; Beschäftigung mit sich selbst verstimmt. Daher die Schwermut verschlossener Menschen.

Joseph Joubert - französischer Moralist (1754 - 1824)
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.08.2006)
  Es gibt eine Schwäche des Körpers, die aus der Stärke des Geistes kommt, und eine Schwäche des Geistes, die aus der Stärke des Körpers kommt.

Joseph von Eötvös (1813 - 1871)
(von
Gezubbel - Allgemein - 14.12.2015)
  Es gibt keinen größeren Verschwender als den Geizhals. Er vergeudet sein Leben auf die Erwerbung dessen, was er weder genießen kann noch genießen will.



 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten