Zitate

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
> Alkohol
> Allgemein
> Böse Sprüche und Zitate
> Buddhistische Weisheiten
> Bücher
> Das Leben
> Der Mensch
> Freundschaft
> Geld
> Glück und Unglück
> Herbst
> Humor
> Kinder
> Lächeln
> Lebensweisheiten
> Liebe
> L�cheln
> Mann und Frau
> Mütter
> Politik
> Religion
> Thema Essen
> Tiere
> Träume
> Weisheiten des Konfuzius

 
  Suche
Adolph Freiherr von Knigge (1752-1796)
(von
Gezubbel - Allgemein - 28.01.2013)
  Die Kunst des Umgangs mit Menschen besteht darin, sich geltend zu machen, ohne andere unerlaubt zurückzudrängen.

Alter Spruch
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.08.2006)
  Alt werden, steht in Gottes Gunst; jung bleiben, das ist Lebenskunst.

Benjamin Franklin - amerikanischer Staatsmann (1706-1790)
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.08.2006)
  Eine Chance zu sehen ist keine Kunst. Die Kunst ist, eine Chance als Erster zu sehen.

Benjamin Franklin, (1706 - 1790)
(von
Gezubbel - Thema Essen - 27.08.2009)
  Seit der Erfindung der Kochkunst essen die Menschen doppelt soviel, wie die Natur verlangt.

Bismarck (1815–1898)
(von
Gezubbel - Geld - 01.10.2011)
  Die erste Generation schafft Vermögen, die zweite verwaltet Vermögen, die dritte studiert Kunstgeschichte, und die vierte verkommt.

Charles-Maurice de Talleyrand (1754 - 1838)
(von
Gezubbel - Politik - 27.07.2013)
  Opposition ist die Kunst, so geschickt dagegen zu sein, dass man später dafür sein kann.

François de La Rochefoucauld (1613-1680)
(von
Gezubbel - Lebensweisheiten - 29.08.2009)
  Die Demut ist oft nichts anderes als eine vorgespielte Unterwerfung, um andere zu unterwerfen. Ein Kunstgriff des Stolzes, der sich erniedrigt, um sich zu erhöhen.

Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799), deutscher Physiker und Schriftsteller
(von
Gezubbel - Bücher - 10.07.2016)
  Unter die größten Entdeckungen, auf die der menschliche Verstand in den neuesten Zeiten gefallen ist, gehört meiner Meinung nach die Kunst, Bücher zu beurteilen, ohne sie geles (...)

Heinrich Heine (1797-1856)
(von
Gezubbel - Allgemein - 04.08.2015)
  Die Kunst des schönen Gebens wird in unserer Zeit immer seltener, in demselben Maße, wie die Kunst des plumpen Nehmens, des rohen Zugreifens täglich allgemeiner gedeiht.

Jean Paul (1763-1825)
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.08.2006)
  Die Kunst ist zwar nicht das Brot, aber der Wein des Lebens.

Marie von Ebner-Eschenbach - österreichische Schriftstellerin (1832-1916)
(von
Gezubbel - Allgemein - 19.06.2009)
  Im Entwurf zeigt sich das Talent, in der Ausführung die Kunst.

Novalis (1772-1801)
(von
Gezubbel - Allgemein - 04.06.2012)
  Krankheiten, besonders langwierige, sind Lehrjahre der Lebenskunst und der Gemütsbildung.

Theodor Fontane (1819-1898)
(von
Gezubbel - Lebensweisheiten - 29.08.2009)
  Leicht zu leben ohne Leichtsinn, heiter zu sein ohne Ausgelassenheit, Mut zu haben ohne Übermut - das ist die Kunst des Lebens.



 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten