Zitate

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
> Alkohol
> Allgemein
> Böse Sprüche und Zitate
> Buddhistische Weisheiten
> Bücher
> Das Leben
> Der Mensch
> Freundschaft
> Geld
> Glück und Unglück
> Herbst
> Humor
> Kinder
> Lächeln
> Lebensweisheiten
> Liebe
> L�cheln
> Mann und Frau
> Mütter
> Politik
> Religion
> Thema Essen
> Tiere
> Träume
> Weisheiten des Konfuzius

 
  Suche
Wilhelm Busch (1832-1908)
(von
Gezubbel - Liebe - 08.05.2010)
  Das Schönste aber hier auf Erden ist lieben und geliebt zu werden.

... Charlotte Bronte (1816-1855)
(von
- Lebensweisheiten - 15.09.2010)
  Lieber ohne Vernunft leben als ohne Gefühl

... Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 18.10.2008)
  Mit fremden Menschen nimmt man sich zusammen, da merkt man auf, da sucht man seinen Zweck in ihrer Gunst, damit sie nutzen sollen; allein bei Freunden läßt man frei sich gehn, man ruht in ihre (...)

Adelbert von Chamisso - dt. Dichter (1741-1794)
(von
Gezubbel - Liebe - 15.10.2008)
  Liebe ist kein Solo, Liebe ist ein Duett: Schwindet sie bei einem, verstummt das Lied.

Adolph Freiherr von Knigge (1752-1796)
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.07.2010)
  Man soll nie vergessen, dass die Gesellschaft lieber unterhalten als unterrichtet sein will.

Alexander Iwanowitsch Herzen (1812-1870)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 15.01.2009)
  Liebe und Freundschaft sind wie ein Echo: Sie geben so viel zurück wie sie erhalten.

Alfred Adler - österr. Psychiater (1870-1937)
(von
Gezubbel - Allgemein - 15.10.2008)
  Alle menschlichen Verfehlungen sind das Ergebnis eines Mangels an Liebe.

Antoine de Saint-Exupèry (1900 - 1944)
(von
Gezubbel - Allgemein - 25.10.2014)
  Um einen Schmetterling lieben zu können, müssen wir auch ein paar Raupen mögen.

Aristoteles (384-322 vor Chr.)
(von
Gezubbel - Liebe - 10.08.2006)
  Wenn auf der Erde die Liebe herrschen würde, wären alle Gesetze entbehrlich.

Arthur Schnitzler (1862-1931)
(von
Gezubbel - Liebe - 10.10.2006)
  Das Ende einer Liebe erhöht die Sehschärfe.

Auch so kann man es ausdrücken
(von
Gezubbel - Liebe - 31.03.2009)
  Die bekannten drei Worte (Ich liebe Dich) mal etwas anders: In meiner psychologischen Konstitution manifestiert sich eine absolute Dominanz positiver Effekte für eine labile, existente (...)

Aus Bulgarien
(von
Gezubbel - Allgemein - 13.11.2012)
  Rutsch lieber mit dem Fuß aus als mit der Zunge.

Aus Russland
(von
Gezubbel - Böse Sprüche und Zitate - 01.09.2010)
  Die Liebe hat ihre eigene Sprache. Die Ehe kehrt zur Landessprache zurück.

Aus Schweden
(von
Gezubbel - Allgemein - 05.01.2011)
  Fürchte dich weniger, hoffe mehr, iss weniger, kaue mehr, jammere weniger, atme mehr, rede weniger, liebe mehr, und alle Dinge werden dein sein.

Babylonischer Talmud
(von
Gezubbel - Thema Essen - 27.08.2009)
  Iß nur bei Hunger und trink nur bei Durst, und bei Aufregung schütte die Speisen lieber weg.

Blaise Pascal (1623-1662)
(von
Gezubbel - Liebe - 15.10.2008)
  Ein Tropfen Liebe ist mehr als ein Ozean Verstand.

Charles Dickens (1812-1870)
(von
Gezubbel - Das Leben - 07.11.2006)
  Gibt es eine bessere Form, mit dem Leben fertig zu werden, als mit Liebe und Humor?

Christian Morgenstern (1871-1914)
(von
Gezubbel - Liebe - 10.08.2006)
  Schön ist eigentlich alles, was man mit Liebe betrachtet.

Christian Morgenstern (1871-1914)
(von
Gezubbel - Allgemein - 06.05.2013)
  Die Natur ist die große Ruhe gegenüber unserer Beweglichkeit. Darum wird sie der Mensch immer mehr lieben, je feiner und beweglicher er werden wird. Sie gibt ihm die großen Zü (...)

Clemens Brentano - Dichter (1778-1842)
(von
Gezubbel - Liebe - 15.10.2008)
  Die Liebe allein versteht das Geheimnis, andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden.

Dante Alighieri (1265-1321)
(von
Gezubbel - Allgemein - 18.07.2015)
  Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder.

Ferdinand von Schill (1776-1809)
(von
Gezubbel - Allgemein - 15.10.2008)
  Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Fjodor M. Dostojewski - russ. Dichter (1821-1881)
(von
Gezubbel - Liebe - 15.10.2008)
  Einen Menschen zu lieben, heißt, ihn so zu sehen, wie Gott ihn gemeint hat.

François de La Rochefoucauld (1613-1680)
(von
Gezubbel - Allgemein - 05.09.2010)
  Manche würden sich nie verliebt haben, wenn sie nicht etwas von der Liebe gehört hätten.

Francois de la Rochefoucauld (1613-1680)
(von
- Liebe - 15.10.2008)
  Liebe und Klugheit sind nicht füreinander gemacht, wächst die Liebe, so schwindet die Klugheit.

Francois de la Rochefoucauld (1613-1680)
(von
Gezubbel - Allgemein - 05.11.2012)
  Eine der Ursachen, weshalb man so wenig Leute findet, die im Gespräch vernünftig und angenehm erscheinen, ist, dass es kaum jemanden gibt, der nicht lieber an das denkt, was er gleich sagen will, als (...)

François VI. Duc de La Rochefoucauld, (1613 - 1680)
(von
Gezubbel - Thema Essen - 27.08.2009)
  Enthaltsamkeit ist entweder Liebe zur Gesundheit, oder Unfähigkeit, viel zu essen.

Franz Kafka (1883-1924)
(von
Gezubbel - Liebe - 22.08.2010)
  Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.

Freundschaftsgedanken
(von
- Freundschaft - 02.09.2009)
  Verfasser unbekannt Ich ging mit Gott am Strand entlang. Allerdings konnte ich ihn nicht sehen. Unsicher, weil ich nicht wusste, ob er noch da war, fragte ich. "Gott, bist du da?" Eine Stimme in mi (...)

Friedrich Fröbel (1782-1852)
(von
Gezubbel - Allgemein - 15.10.2008)
  Erziehung ist Beispiel und Liebe, sonst nichts.

Friedrich Hebbel (1813-1863)
(von
Gezubbel - Kinder - 06.07.2014)
  Kinder sind Rätsel von Gott und schwerer als alle zu lösen, aber der Liebe gelingt's, wenn sie sich selber gezwingt.

Friedrich Hebbel (1813-1863)
(von
Gezubbel - Tiere - 06.07.2014)
  Wundern muß ich mich sehr, daß Hunde die Menschen so lieben, denn ein erbärmlicher Schuft gegen den Hund ist der Mensch.

Friedrich Nietzsche (1844-1900)
(von
Gezubbel - Liebe - 29.08.2009)
  Was aus Liebe getan wird, geschieht immer jenseits von Gut und Böse.

Friedrich Rückert (1788-1866)
(von
Gezubbel - Allgemein - 15.10.2008)
  Wie Wind im Käfig, wie Wasser im Siebe ist guter Rat im Ohr der Torheit und der Liebe.

Friedrich Rückert (1788-1866)
(von
Gezubbel - Allgemein - 15.10.2008)
  In tausend Blumen ist die Liebesschrift geprägt: Wie ist die Erde schön, wenn sie den Himmel trägt.

Friedrich von Schiller (1759-1805)
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.08.2006)
  Tote Gruppen sind wir, wenn wir hassen; Götter, wenn wir liebend uns umfassen.

Friedrich Wilhelm Nietzsche - deutscher Philosoph (1844-1900)
(von
Gezubbel - Liebe - 10.08.2006)
  Liebe ist meist nur dann von Dauer, wenn die Liebenden mehr Gemeinsamkeiten haben als die gegenseitige Zuneigung.

Gottfried von Strassburg (?? 1165-1215)
(von
Gezubbel - Liebe - 29.08.2009)
  Wer nie um der Liebe willen gelitten hat, der hat auch nie Glück durch sie erfahren.

Hafis (um 1327 - 1390)
(von
Gezubbel - Liebe - 17.07.2012)
  Nur äuß're Schönheit ohne Herz - wie reizvoll auch und rosenmundig - genügt dem feinern Sinne nicht des Manns, der wahrer Liebe kundig.

Heinrich Heine (1797-1856)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 27.02.2016)
  Das Glück ist eine leichte Dirne und weilt nicht gern am gleichen Ort. Sie drückt den Kuss dir auf die Stirne und lächelt sanft und flattert fort. Frau Un (...)

Honoré de Balzac (1799-1850)
(von
Gezubbel - Liebe - 15.10.2008)
  Liebe ist die Poesie der Sinne.

Honoré de Balzac (1799-1850)
(von
Gezubbel - Allgemein - 27.11.2013)
  Lieben uns die Frauen, so verzeihen sie uns alles, selbst unsere Vergehen. Lieben sie uns nicht, so verzeihen sie uns nichts, selbst unsere Tugenden nicht.

Irisches Sprichwort
(von
Gezubbel - Liebe - 26.09.2008)
  Der Tod hinterlässt Kopfschmerzen, die niemand heilen kann. Die Liebe hinterlässt Erinnerungen, die niemand stehlen kann.

Jean Baptiste Molière (1622 - 1673)
(von
Gezubbel - Liebe - 17.10.2006)
  Zu leben, ohne zu lieben, ist kein richtiges Leben. Nimm dem Leben die Liebe und du nimmst ihm sein Vergnügen.

Jean Paul (1763-1825)
(von
Gezubbel - Liebe - 13.01.2009)
  Mit einer Kindheit voll Liebe kann man ein halbes Leben hindurch für die kalte Welt haushalten.

Jeremias Gotthelf (1797-1854)
(von
Gezubbel - Liebe - 10.08.2006)
  Schwer ist es, die rechte Mitte zu treffen: Das Herz zu härten für das Leben, es weich zu halten für die Liebe.

Jeremias Gotthelf (1797-1854)
(von
Gezubbel - Liebe - 12.10.2006)
  Es ist mit der Liebe wie mit den Pflanzen: Wer Liebe ernten will, muss Liebe säen.

Johann Heinrich Pestalozzi (1746-1827)
(von
Gezubbel - Allgemein - 14.09.2009)
  Gott ist nahe, wo die Menschen einander Liebe zeigen.

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
(von
Gezubbel - Allgemein - 23.10.2009)
  Beifall läßt sich, wie Gegenliebe, nicht erzwingen.

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
(von
Gezubbel - Kinder - 06.07.2014)
  Denn wir können die Kinder nach unserem Sinne nicht formen; so wie Gott sie uns gab, so muß man sie haben und lieben.

John Henry Newman - kath. Theologe (1801-1890)
(von
Gezubbel - Allgemein - 06.06.2007)
  Fürchte nicht, dass dein Leben endet, fürchte lieber, dass es nie beginnt.

Jonathan Swift (1667-1745)
(von
Gezubbel - Allgemein - 17.07.2012)
  Die Selbstliebe mancher Menschen macht sie geneigt, anderen Freude zu bereiten. Die Selbstliebe anderer Menschen wiederum beschränkt sich völlig darauf, sich selbst Freude zu bereiten. Das macht den g (...)

Joseph Addison (1672-1719)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 13.04.2016)
  Um im Leben glücklich zu sein, brauchen wir etwas zu arbeiten, etwas zu lieben und etwas, auf das wir hoffen können.

Kaiserin Maria Theresia (1717 - 1780)
(von
Gezubbel - Allgemein - 04.12.2012)
  Merkt euch eines: lieber ein mittelmäßiger Frieden als ein glorreicher Krieg.

Konfuzius (551-479 vor Chr.)
(von
Gezubbel - Liebe - 10.08.2006)
  Die Liebe ist das Gewürz des Lebens. Sie kann es versüßen, aber auch versalzen.

La Rochefoucauld (1613-1680)
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.08.2006)
  In der Eifersucht steckt mehr Liebe zu sich selbst als zum anderen.

Leo Tolstoi (1828-1910)
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.08.2006)
  Wir werden nicht geliebt, weil wir so gut sind, sondern weil diejenigen, die uns lieben, gut sind.

Leo Tolstoi (1828-1910)
(von
Gezubbel - Lebensweisheiten - 29.08.2009)
  Lieber probieren und schlecht machen, als gar nichts tun.

Leo Tolstoi (1828-1910)
(von
Gezubbel - Allgemein - 24.11.2006)
  Man kann ohne Liebe Holz hacken, Ziegel formen, Eisen schmieden. Aber mit Menschen nicht ohne Liebe umgehen.

Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916)
(von
Gezubbel - Allgemein - 01.01.2008)
  Die meisten Menschen brauchen mehr Liebe als sie verdienen.

Marie von Ebner-Eschenbach (1832-1916)
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.08.2006)
  Unter hundert Menschen liebe ich nur einen, unter hundert Hunden neunundneunzig.

Marie von Ebner-Eschenbach - österreichische Schriftstellerin (1830-1916)
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.08.2006)
  Der herbste Tadel lässt sich ertragen, wenn man fühlt, dass der Tadelnde lieber loben würde.

Marie von Ebner-Eschenbach - österreichische Schriftstellerin (1830-1916)
(von
Gezubbel - Liebe - 10.08.2006)
  Wahre Liebe fordert nicht, wahre Liebe gibt. Sie ist ein Entgegenkommen, ein Geben, aber auch ein Annehmen. Wahre Liebe ergreift nicht Besitz, sondern gibt Freiheit.

Mark Twain (1835-1910)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 21.06.2007)
  Ehe man anfängt, seine Feinde zu lieben, sollte man seine Freunde besser behandeln.

Martin Luther (1483-1546)
(von
Gezubbel - Kinder - 06.07.2014)
  Kinder sind das lieblichste Pfand in der Ehe, sie binden und erhalten das Band der Liebe.

Michel de Montaigne (1533-1592)
(von
Gezubbel - Mann und Frau - 10.08.2014)
  Wenn ein Mann einer Frau verspricht, sie ewig zu lieben, dann setzt er voraus, dass sie ewig liebenswert bleiben wird.

Nicolas Chamfort (1741-1794)
(von
- Freundschaft - 11.08.2009)
  Man muss die Liebe gefühlt haben, um die Feundschaft zu erkennen.

Novalis (1772-1801)
(von
Gezubbel - Allgemein - 20.02.2010)
  Was man liebt, findet man überall und sieht überall Ähnlichkeiten. Je größer die Liebe, desto weiter und mannigfaltiger ist diese ähnliche Welt.

Oscar Wilde - irischer Dichter (1854-1900)
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.08.2006)
  Sich selbst zu lieben ist der Anfang einer lebenslangen Romanze.

Papst Johannes Paul I.
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.08.2006)
  Nicht die Gewalt - die Liebe vermag alles.

Peter Rosegger (1843-1918)
(von
Gezubbel - Allgemein - 14.05.2013)
  Große Siege werden durch Mut errungen, größere durch Liebe, die größten durch Geduld.

Peter Rosegger (1843-1918)
(von
Gezubbel - Allgemein - 14.08.2009)
  Nicht mit der Laterne, mit dem Herzen suche die Menschen, denn der Liebe allein öffnen sie sich.

Platon (427-347 v. Chr.)
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.08.2006)
  Liebe ist die Sehnsucht nach der Ganzheit.

Rainer Maria Rilke - Dichter (1875-1926)
(von
Gezubbel - Liebe - 07.06.2007)
  Darin besteht die Liebe: dass sich zwei Einsame beschützen und berühren und miteinander reden.

Rudyard Kipling (1865 - 1936)
(von
Gezubbel - Allgemein - 06.10.2013)
  Gott schenkte der ganzen Menschheit die ganze Erde, um sie zu lieben. Doch da unsere Herzen klein sind, bestimmte er für jeden einen Flecken, den er über alles liebt.

Sigmund Freud (1856-1939)
(von
- Liebe - 03.12.2009)
  Niemals sind wir so verletzlich, als wenn wir lieben.

Sokrates (470 bis 399 v. Chr.)
(von
Gezubbel - Allgemein - 05.07.2007)
  Die jungen Leute von heute lieben den Luxus, haben schlechte Manieren und verachten die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern und tyrannisieren ihre Lehrer.

Sprichwort
(von
Gezubbel - Allgemein - 25.08.2010)
  Die Liebe hat zwei Töchter: die Güte und die Geduld.

Theodor Fontane (1819-1898)
(von
Gezubbel - Das Leben - 25.10.2014)
  Das Leben, Gott sei Dank, ist kein Tummelplatz großer Gefühle, sondern eine Alltagswohnstube, drin das sogenannte Glück davon abhängt, ob man friert oder warm sitzt, der Ofen r (...)

Theodor Fontane (1819-1898)
(von
Gezubbel - Liebe - 13.04.2016)
  Die Liebe lebt von liebenswürdigen Kleinigkeiten, und wer sich eines Frauenherzens dauernd versichern will, der muss immer neu darum werben, der muss die Reihe der Aufmerksamkeiten alls (...)

Theodor Fontane (1819-1898)
(von
Gezubbel - Lebensweisheiten - 13.04.2016)
  Immer enger, leise, leise ziehen sich die Lebenskreise, schwindet hin, was prahlt und prunkt, schwindet Hoffen, Hassen, Lieben, uns ist nichts in Sicht geblieben (...)

Unbekannt
(von
Gezubbel - Thema Essen - 27.08.2009)
  Schokolade ist wunderbar, mild sinnlich, tief, dunkel, üppig, befriedigend, potent, massiv, cremig, verführerisch, anregend, prachtvoll, exzessiv, seidig, glatt, luxuriös, himmlisch. Schokolade is (...)

Voltaire (1694-1778)
(von
Gezubbel - Allgemein - 19.11.2011)
  Liebe die Wahrheit, doch verzeihe den Irrtum.

Voltaire (1694-1778)
(von
Gezubbel - Liebe - 05.07.2015)
  Die Liebe ist ein Stoff, den die Natur gewebt und die Fantasie bestickt hat.

William McDougall (1871-1938)
(von
Gezubbel - Lebensweisheiten - 29.08.2009)
  Wer Weisheit mit Heiterkeit und Liebenswürdigkeit verbindet, hat die höchste Stufe im Menschenleben erreicht.



 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten