Zitate

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
> Alkohol
> Allgemein
> Böse Sprüche und Zitate
> Buddhistische Weisheiten
> Bücher
> Das Leben
> Der Mensch
> Freundschaft
> Geld
> Glück und Unglück
> Herbst
> Humor
> Kinder
> Lächeln
> Lebensweisheiten
> Liebe
> L�cheln
> Mann und Frau
> Mütter
> Politik
> Religion
> Thema Essen
> Tiere
> Träume
> Weisheiten des Konfuzius

 
  Suche
Ambrosius (340-397)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 07.06.2007)
  Bewahrt die Freundschaft! Es gibt nichts Schöneres auf Erden als sie. Sie ist ein Trost in diesem Leben. Du hast jemanden, dem du dein Herz erschließen, dem du deine Geheimnisse mitteilen, dem d (...)

Arthur Schopenhauer (1788-1860)
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.08.2006)
  Ich weiß kein schöneres Gebet als das, womit die altindischen Schauspiele schließen: Mögen alle lebenden Menschen von Schmerzen frei bleiben.

Ernst von Feuchtersleben (1806-1849)
(von
Gezubbel - Allgemein - 06.07.2009)
  Halte dich an das Schöne! Vom Schönen lebt das Gute im Menschen und auch seine Gesundheit.

Ernst Woldemar Sacks (1866 - 1929)
(von
Gezubbel - Thema Essen - 27.08.2009)
  Auf dem Droschkenplatz ließ ein Roß was fallen – sofort flogen die Spatzen herbei und stürzten sich auf die frischen Pferdeäpfel. Ein besonders kluger Spatz hielt dabei einen Monolog: "Ja, ja, so'n da (...)

Franz Kafka (1883-1924)
(von
Gezubbel - Allgemein - 15.10.2008)
  Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt.

Franz Kafka - Schriftsteller (1883-1924)
(von
Gezubbel - Allgemein - 06.06.2007)
  Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt.

Friedrich Hölderlin (1770-1843)
(von
Gezubbel - Lebensweisheiten - 29.08.2009)
  Wir haben in uns ein Urbild alles Schönen, dem kein einzelner gleicht. Vor diesem wird der echt vortreffliche Mensch sich beugen und die Demut lernen, die er in der Welt verlernt.

Gustave Flaubert (1821 - 1880)
(von
Gezubbel - Thema Essen - 27.08.2009)
  Käse: Den Aphorismus von Brillant-Savarin zitieren: "Ein Essen ohne Käse ist wie eine schöne Frau, der ein Auge fehlt."

Heinrich von Kleist (1777-1811)
(von
Gezubbel - Allgemein - 15.10.2008)
  Man müßte wenigstens täglich ein gutes Gedicht lesen, ein schönes Gemälde sehen, ein sanftes Lied hören oder ein herzliches Wort mit einem Freunde reden, um auch den schöneren, ich möchte sagen, (...)

Jean Paul (1763-1825)
(von
Gezubbel - Allgemein - 13.01.2009)
  Ein Buch ist dem Verfasser, was den Schönen ihr Bild im Spiegel.

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
(von
Gezubbel - Allgemein - 09.09.2010)
  Blumen sind die schönen Worte der Natur, mit denen sie uns andeutet, wie lieb sie uns hat.

Konfuzius (551- 479 v.Chr.)
(von
Gezubbel - Lebensweisheiten - 29.08.2009)
  Schöne Worte und schmeichlerisches Gehabe gehen selten mit wahrer Tugend einher.

Ludwig Börne (1786-1837)
(von
Gezubbel - Allgemein - 18.09.2013)
  Die Erfahrung gleicht einer unerbittlichen Schönen. Jahre gehen vorüber, bis du sie gewinnst, und ergibt sie sich endlich, seid ihr beide alt geworden, und ihr könnt euch nicht mehr brauchen.

Matthias Claudius
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.08.2006)
  Die Natur ist schön und wert, angesehen zu werden: Sie erzählt von einem, der noch schöner ist.

Plotin (um 204 - 270)
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.08.2006)
  Die ewige Natur ist das ursprünglich Schöne, und alles, was von ihr ausgeht, ist ebenfalls schön.

Ralph Waldo Emerson (1803-1882)
(von
Gezubbel - Allgemein - 22.07.2011)
  Und wenn wir die ganze Welt durchreisen würden, um das Schöne zu finden: Wir müssen es in uns tragen, sonst finden wir es nie.

William Shakespeare (1564-1616)
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.08.2006)
  Schöne Blumen wachsen langsam, nur das Unkraut hat es eilig.



 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten