Zitate

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
> Alkohol
> Allgemein
> Böse Sprüche und Zitate
> Buddhistische Weisheiten
> Bücher
> Das Leben
> Der Mensch
> Freundschaft
> Geld
> Glück und Unglück
> Herbst
> Humor
> Kinder
> Lächeln
> Lebensweisheiten
> Liebe
> L�cheln
> Mann und Frau
> Mütter
> Politik
> Religion
> Thema Essen
> Tiere
> Träume
> Weisheiten des Konfuzius

 
  Suche
... Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916)
(von
Gezubbel - Freundschaft - 18.10.2008)
  Ein wahrer Freund trägt mehr zu unserem Glück bei als tausend Feinde zu unserem Unglück.

Anselm Feuerbach (1829-1880)
(von
Gezubbel - Humor - 15.10.2008)
  Der Humor trägt die Seele über Abgründe hinweg und lehrt sie mit dem eigenen Leid spielen.

Friedrich Hölderlin (1770-1843)
(von
Gezubbel - Das Leben - 15.10.2008)
  Gut ist es, an andern sich zu halten, denn keiner trägt das Leben allein.

Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799), deutscher Physiker und Schriftsteller
(von
Gezubbel - Allgemein - 27.11.2014)
  Wenn Leute ihre Träume aufrichtig erzählen wollten, da ließe sich der Charakter ehrer daraus erraten als aus dem Gesicht.

Georg Christoph Lichtenberg - deutscher Physiker und Schriftsteller (1742-1799)
(von
Gezubbel - Mann und Frau - 10.08.2006)
  Aus der Mätresse eines Mannes läßt sich viel auf den Mann schließen; man sieht in ihr seine Schwachheiten und seine Träume.

George Lord Byron ((1788-1824), englischer Dichter
(von
Gezubbel - Allgemein - 15.10.2008)
  Eine Träne zu trocknen ist ehrenvoller, als Ströme von Blut zu vergießen.

Gilbert Keith Chesterton (1874-1936)
(von
Gezubbel - Allgemein - 08.08.2014)
  Schweigen ist die unerträglichste Erwiderung.

Henry David Thoreau (1817-1862)
(von
Gezubbel - Träume - 24.11.2011)
  Gehe vertrauensvoll in die Richtung deiner Träume! Führe das Leben, das du dir vorgestellt hast. Wenn du dein Leben vereinfachst, werden auch die Gesetze des Lebens einfacher.

Henry David Thoreau - amer. Schriftsteller und Philosoph (1817-1862)
(von
Gezubbel - Träume - 15.10.2008)
  Wenn man zuversichtlich seinen Träumen folgt, wird man unerwartet von Erfolg gekrönt.

Honoré de Balzac (1799-1850)
(von
Gezubbel - Das Leben - 15.10.2008)
  Die Erinnerungen verschönern das Leben, aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Immanuel Kant (1724-1804)
(von
Gezubbel - Glück und Unglück - 06.01.2009)
  Dem, welcher ein Bein gebrochen, kann man dadur (...)

Jean Paul (1763-1825)
(von
Gezubbel - Kinder - 13.01.2009)
  Schaffet die vielen Tränen der Kinder ab! Langes Regnen ist den Blüten schädlich.

Ludwig Börne (1786-1837)
(von
Gezubbel - Allgemein - 13.04.2016)
  Die unwandelbare Freundschaft und der ewige Friede zwischen allen Völkern ... sind das denn Träume? Nein, der Haß und der Krieg sind Träume, aus denen man einst erwachen (...)

Max Dauthendey (1867 - 1918)
(von
Gezubbel - Alkohol - 13.10.2014)
  Wer sein Unglück in Alkohol ertränken möchte, handelt töricht - Alkohol konserviert.

Oscar Wilde (1854-1900), irischer Schriftsteller
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.06.2014)
  Mode ist das, was man selber trägt. Geschmacklos ist das, was andere tragen.

Robert Musil (1880 - 1942)
(von
Gezubbel - Alkohol - 15.03.2013)
  Es hat keinen Sinn, Sorgen in Alkohol ertränken zu wollen. Sorgen sind gute Schwimmer.



 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten