Zitate

Suchen:

> Übersicht
> Neuste Einträge
> Am häufigsten aufgerufen

Kategorien:
> Alkohol
> Allgemein
> Böse Sprüche und Zitate
> Buddhistische Weisheiten
> Bücher
> Das Leben
> Der Mensch
> Freundschaft
> Geld
> Glück und Unglück
> Herbst
> Humor
> Kinder
> Lächeln
> Lebensweisheiten
> Liebe
> L�cheln
> Mann und Frau
> Mütter
> Politik
> Religion
> Thema Essen
> Tiere
> Träume
> Weisheiten des Konfuzius

 
  Suche
Christian Fürchtegott Gellert (1725-1769)
(von
Gezubbel - Allgemein - 15.10.2008)
  Lebe, wie du, wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.

Francoisde la Rochefoucauld (1613-1680)
(von
Gezubbel - Allgemein - 25.01.2007)
  Der Hang, von uns selbst zu sprechen und unsere Fehler in einem Licht zu zeigen, das wir für wünschenswert halten, macht einen Teil unserer Offenheit aus.

Friedrich Christoph Oetinger (1702-1782)
(von
Gezubbel - Allgemein - 15.11.2008)
  Drei Wünsche: Die Gelassenheit, hinzunehmen, was nicht zu ändern ist, die Kraft, zu ändern, was nicht länger zu ertragen ist und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Friedrich Rückert (1788-1866)
(von
Gezubbel - Allgemein - 12.02.2007)
  O wünsche nichts vorbei und wünsche nichts zurück! Nur ruhiges Gefühl der Gegenwart ist Glück.

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
(von
Gezubbel - Allgemein - 23.10.2009)
  Ein neues Jahr hat seine Pflichten, ein neuer Tag ruft zu frischer Tat, stets wünsche ich ein fröhliches Verrichten und Mut und Kraft früh und spat.

Leo Tolstoi (1828-1910)
(von
Gezubbel - Allgemein - 16.12.2006)
  Es ist einfach falsch, unter Glückseligkeit sich die Erfüllung aller unserer Wünsche vorzustellen.

Martin Luther
(von
Gezubbel - Allgemein - 10.08.2006)
  Wenn es nicht so kommt, wie wir es wünschen, dann kommt es so, wie es besser für uns ist.



 
   
     
   
     
      © by Nora Runge - Alle Rechte vorbehalten